Neu: Indexing API für URLs von Stellenausschreibungen

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Dienstag, 26. Juni 2018

Letzten Juni haben wir eine Jobsuchfunktion eingeführt, die seitdem vielen Millionen von Arbeitssuchenden auf der ganzen Welt relevante Jobangebote von Drittanbietern im Web zur Verfügung gestellt hat. Die zeitnahe Indexierung neuer Jobinhalte ist entscheidend, da viele Jobangebote relativ schnell gefüllt werden. Das Entfernen abgelaufener Ausschreibungen ist wichtig, da nichts schlimmer ist als eine erfolgreiche Stelle, für der keine Bewerbungen mehr akzeptiert werden.

Heute veröffentlichen wir die Indexing API, um dieses Problem zu beheben. Mit dieser API kann jeder Inhaber einer Website Google direkt benachrichtigen, wenn Seiten für Stellenausschreibungen hinzugefügt oder entfernt werden. So kann Google Stellenangebote noch einmal crawlen, wodurch die Qualität der Nutzerzugriffe verbessert und die Zufriedenheit der Bewerber erhöht werden kann. Momentan kann die Indexing API nur für Seiten für Stellenausschreibungen verwendet werden, die strukturierte Daten für Stellenausschreibungen enthalten.

Bei Websites mit vielen kurzlebigen Seiten wie Stellenausschreibungen hält die Indexing API die Stellenangebote in den Suchergebnissen auf dem neuesten Stand, da Aktualisierungen auch einzeln möglich sind. Diese API lässt sich in eure Stellenausschreibungen einbinden, sodass hochwertige Stellenausschreibungen nach der Veröffentlichung schnell durchsucht werden können. Außerdem könnt ihr prüfen, wann Google zuletzt die einzelnen Benachrichtigungstypen für eine URL erhalten hat.

Folgt der Kurzanleitung, um zu erfahren, wie die Indexing API funktioniert. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr diese im Webmaster-Hilfeforum stellen. Wir freuen uns auf eure Anregungen!