Registrieren

Damit Sie die AdWords API verwenden können, müssen Sie wie im Folgenden beschrieben den Zugriff beantragen.

Schritt 1: AdWords-Verwaltungskonto auswählen oder erstellen

Sie benötigen ein AdWords-Verwaltungskonto, wenn Sie Zugriff auf die API beantragen möchten.

Für Verwaltungskonten dürfen Sie keine E-Mail-Adresse verwenden, die bereits für ein bestehendes AdWords-Konto genutzt wird. Wenn Sie ein Verwaltungskonto erstellen, müssen Sie also eine E-Mail-Adresse angeben, die noch keinem AdWords-Konto zugeordnet ist.

Welches Verwaltungskonto Sie auswählen, hat keinerlei Auswirkungen darauf, auf welche AdWords-Konten Sie mit Ihrem API-Token zugreifen können. Wenn Sie das Verwaltungskonto jedoch mit den aktiven AdWords-Konten Ihres Unternehmens verknüpfen, können Sie die App-Überprüfung schneller und einfacher durchführen. Außerdem müssen Sie den Authentifizierungsprozess seltener durchführen, um die Konten über die API zu verwalten. Nähere Informationen zum Verknüpfen von Konten finden Sie in der AdWords-Hilfe.

Schritt 2: Zugriff auf die AdWords API beantragen

Registrieren Sie sich für die AdWords API. Dabei müssen Sie mit dem Verwaltungskonto in AdWords angemeldet sein. Wählen Sie die AdWords-Oberfläche aus, die Sie verwenden. Weitere Informationen

Neu

  • Klicken Sie auf das Symbol für Tools, Abrechnung und Einstellungen  und wählen Sie unter Einrichtung die Option AdWords API-Center aus. Sie müssen in einem Verwaltungskonto angemeldet sein, damit der Link AdWords API-Center angezeigt wird.

Frühere Version

  • Klicken Sie auf das Zahnradsymbol  und wählen Sie im Drop-down-Menü Kontoeinstellungen aus.
  • Wählen Sie im Menü auf der linken Seite AdWords API-Center aus und gehen Sie wie in der Anleitung beschrieben vor, um den Zugriff auf die AdWords API zu beantragen. Sie müssen in einem Verwaltungskonto angemeldet sein, damit der Link AdWords API-Center angezeigt wird.

Füllen Sie alle Felder des Formulars für das AdWords API-Center aus und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen. Ihre Angaben müssen korrekt sein und die URL Ihrer Unternehmenswebsite muss funktionieren. Denn wenn die Website nicht online ist, kann Ihr Antrag nicht bearbeitet werden.

Die E-Mails, die an die als Kontaktoption für die API angegebene Adresse gehen, müssen regelmäßig abgerufen werden. Wenn wir Sie unter dieser E-Mail-Adresse nicht erreichen, können wir Ihren Antrag nicht bearbeiten und müssen ihn leider ablehnen.

Ihre Angabe für Kontakt-E-Mail-Adresse für API können Sie im AdWords API-Center bearbeiten.

Die E-Mail-Adresse sollte immer aktuell sein, damit Sie nach einem erfolgreichen Antrag alle weiteren wichtigen Servicemitteilungen erhalten.

Beispiele für die Antworten auf die Fragen bei der Registrierung

Schritt 3: Antragsprozess fortsetzen

Das Tool oder die Softwareanwendung, die Sie mit der AdWords API verwenden möchten, muss unseren Nutzungsbedingungen und Richtlinien entsprechen, einschließlich der Vorgaben zu den erforderlichen Mindestfunktionen, sofern relevant. Wenn Sie Ihr Produkt prüfen lassen möchten, klicken Sie im AdWords API-Center auf den Link Basiszugriff beantragen und füllen Sie das Antragsformular für ein API-Token aus.

Nachdem Sie den Zugriff beantragt haben, senden wir normalerweise innerhalb von zwei Werktagen eine E-Mail an die Adresse, die Sie unter Schritt 2 angegeben haben. Wenn Sie keinen Zugriff mehr auf dieses Postfach haben oder die Mails darin nicht mehr abrufen werden, passen Sie die E-Mail-Adresse im AdWords API-Center wie unter Schritt 2 beschrieben an, sodass wir Sie kontaktieren können.

Antrag wird angenommen

Das Ihnen zugewiesene Entwickler-Token wird aktiviert, sobald wir Ihren Antrag auf API-Zugriff genehmigt haben. Das Token steht dann im AdWords API-Center zur Verfügung, das Sie im Verwaltungskonto, über das Sie den Antrag gestellt haben, über das Menü Kontoeinstellungen aufrufen können. Wenn Sie bei der Nutzung unseres Systems das Token in den Anfrage-Headern angeben, haben Sie Zugriff auf die API.

Achten Sie unbedingt darauf, dass die E-Mail-Adresse in Ihren Kontaktangaben immer aktuell ist. Denn wichtige Mitteilungen zu Änderungen oder Störungen senden wir an die angegebene E-Mail-Adresse.

Wenn Sie an Ihrem Tool etwas ändern, müssen Sie gemäß den Nutzungsbedingungen für die AdWords API, Abschnitt II-5 Google darüber informieren. Dazu können Sie dieses Formular verwenden.

Antrag wird abgelehnt

Das Team für die Token-Überprüfung sieht anhand der Angaben in Ihrem Antrag auf Zugriff für die AdWords API, ob Ihre Software den Nutzungsbedingungen für die AdWords API sowie, falls relevant, den erforderlichen Mindestfunktionen entspricht.

Oft werden Anträge aus einem der folgenden Gründe abgelehnt:

  • Wir konnten Sie unter der angegebenen E-Mail-Adresse nicht kontaktieren.
  • Sie haben den Zugriff beantragt, da für ein von Ihnen verwendetes Drittanbieter-Tool ein Entwickler-Token erforderlich ist.
  • Ihr Antrag verstößt gegen andere Bestimmungen der Nutzungsbedingungen.
  • Bestimmte Voraussetzungen für die erforderlichen Mindestfunktionen (sofern relevant) sind nicht erfüllt.

Wenn Sie Ihr API-Tool bereits an die AdWords API-Richtlinien angepasst haben oder der Meinung sind, dass Ihr Antrag zu Unrecht abgelehnt wurde, können Sie in Ihrem Verwaltungskonto im AdWords API-Center über den Link Erneut beantragen einen neuen Antrag stellen.

Wenn Sie innerhalb des erwarteten Zeitraums keine E-Mail zu Ihrem Antrag erhalten, füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Abrechnung

Für die Verwendung der AdWords API werden keine Gebühren in Rechnung gestellt. Die AdWords API bietet zwei Zugriffsebenen: grundlegenden Zugriff und Standardzugriff.

Grundlegender Zugriff
Diese Zugriffsebene wird standardmäßig für alle freigegebenen Entwickler-Tokens festgelegt. Sie bietet Entwicklern die Möglichkeit, pro Tag bis zu 10.000 Vorgänge auszuführen und bis zu 1.000 Berichte herunterzuladen.
Standard
Diese Zugriffsebene ist für Entwickler bestimmt, die pro Tag mehr als 10.000 Vorgänge ausführen oder mehr als 1.000 Berichte herunterladen müssen. Entwickler, die auf dieser Zugriffsebene eingestuft werden möchten, müssen zusätzliche Angaben machen und diese immer auf den aktuellen Stand halten.

Weitere Informationen zu den Zugriffsebenen finden Sie in der Gebührenliste.

Weitere Informationen

Sobald Sie Ihr Entwickler-Token haben, können Sie die API umgehend zum Entwickeln und Testen nutzen, selbst wenn das Token noch nicht genehmigt wurde. Nähere Informationen finden Sie im Artikel zum ersten API-Aufruf.

Feedback geben zu...