Es kann losgehen!

Bevor Sie mit der Entwicklung beginnen, lesen Sie bitte unsere Entwicklerdokumentation.

Die Google Maps Android API aktivieren

Zum Einstieg führen wir Sie durch die Google Developers Console, wo Sie vorab Folgendes tun müssen:

  1. Ein Projekt erstellen oder auswählen
  2. Die Google Maps Android API aktivieren
  3. Zugehörige Schlüssel erstellen
Weiter

Erste Schritte

Mit dieser Anleitung erhalten Sie einen Schnelleinstieg zum Hinzufügen von Karten zu einer Android-App. Android Studio wird als Entwicklungsumgebung zum Erstellen von Apps mit Google Maps Android API empfohlen.

Schritt 1. Android Studio herunterladen

Befolgen Sie die Anleitungen zum Herunterladen und Installieren von Android Studio.

Schritt 2. Google Play Services SDK installieren

Fügen Sie das Google Play-Dienstepaket zu Android Studio hinzu.

Schritt 3. Google Maps-Projekt erstellen

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um ein neues App-Projekt einschließlich einer Kartenaktivität zu erstellen:

  1. Starten Sie Android Studio.
  2. Erstellen Sie wie folgt ein neues Projekt:

    • Wenn das Dialogfenster Welcome to Android Studio angezeigt wird, wählen Sie Start a new Android Studio project, unter 'Quick Start' auf der rechten Seite des Dialogfensters.
    • Anderenfalls klicken Sie in der Menüleiste von Android Studio auf File, dann New, New Project.
  3. Geben Sie den Namen Ihrer App, die Unternehmensdomäne und den Speicherort für das Projekt entsprechend den Anweisungen ein. Klicken Sie dann auf Next.

  4. Wählen Sie die für Ihre App erforderlichen Formfaktoren aus. Wenn Sie nicht genau wissen, welche Werte Sie benötigen, wählen Sie einfach Phone and Tablet. Klicken Sie dann auf Next.
  5. Wählen Sie in dem kleinen Fenster „Add an activity to Mobile“ die Option Google Maps Activity aus. Klicken Sie dann auf Next.
  6. Geben Sie den Namen der Aktivität, den Namen des Layouts und den Titel ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Die Standardwerte können beibehalten werden. Klicken Sie dann auf Finish.

Über Android Studio wird Gradle gestartet und Ihr Projekt erstellt. Dieser Vorgang kann einige Sekunden in Anspruch nehmen. Weitere Informationen zum Erstellen von Projekten in Android Studio, finden Sie in der Dokumentation zu Android Studio.

Wenn der Erstellungsvorgang abgeschlossen ist, werden die google_maps_api.xml und die MapsActivity.java Dateien von Android Studio im Editor geöffnet. (Ihre Aktivität hat möglicherweise einen anderen Namen. Es handelt sich jedoch dennoch um die Aktivität, die Sie während der Einrichtung konfiguriert haben.) Beachten Sie, dass die Datei google_maps_api.xml Anweisungen darüber enthält, wie Sie einen Google Maps API-Schlüssel abrufen, bevor Sie versuchen, die Anwendung auszuführen. Im nachfolgenden Abschnitt wird ausführlicher beschrieben, wie Sie den API-Schlüssel anfordern.

Schritt 4. Google Maps API-Schlüssel anfordern

Um den Zugriff Ihrer Anwendung auf die Google Maps-Server zu ermöglichen, ist ein API-Schlüssel erforderlich. Der Schlüsseltyp, den Sie benötigen, ist ein API-Schlüssel mit Einschränkung für Android-Apps. Sie erhalten diesen Schlüssel kostenlos. Sie können ihn mit jeder Ihrer Anwendungen verwenden, mit der die Google Maps Android API aufgerufen wird. Außerdem unterstützt der Schlüssel eine unbegrenzte Anzahl von Nutzern.



Wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten, um Ihren API-Schlüssel von Android Studio anzufordern:

  • Der schnelle, einfache Weg: Verwenden Sie den Link in der Datei google_maps_api.xml, die von Android Studio für Sie erstellt wurde:
    1. Kopieren Sie den Link aus der Datei google_maps_api.xml und fügen Sie ihn in Ihren Browser ein. Über den Link wird die Google API Console aufgerufen. Dabei werden mittels URL-Parametern die erforderlichen Informationen an die Google API Console übermittelt. Die manuellen Eingaben, die Sie durchführen müssen, sind also auf ein Minimum reduziert.
    2. Befolgen Sie die Anleitung, um ein neues Projekt in der Google API Console zu erstellen, oder wählen Sie ein vorhandenes Projekt aus.
    3. Erstellen Sie für Ihr Projekt einen API-Schlüssel mit Android-Einschränkung.
    4. Kopieren Sie den generierten API-Schlüssel, kehren Sie zu Android Studio zurück und fügen Sie den API-Schlüssel in das Element <string> in der Datei google_maps_api.xml ein.
  • Ein etwas zeitaufwändigerer Weg: Verwenden Sie die Anmeldedaten in der Datei google_maps_api.xml, die von Android Studio für Sie erstellt wurden:
    1. Kopieren Sie die Anmeldedaten aus der Datei google_maps_api.xml.
    2. Navigieren Sie in Ihrem Browser zu Google API Console.
    3. Verwenden Sie die kopierten Anmeldedaten, um Ihre App zu einem vorhandenen API-Schlüssel hinzuzufügen oder um einen neuen API-Schlüssel zu erstellen.
  • Der vollständige Prozess zum Anfordern eines API-Schlüssels: Wenn Sie beide o. g. Methoden nicht erfolgreich ausführen konnten, führen Sie den vollständigen Prozess aus.

Schritt 5. Hello Map Ein Blick auf den Code

Überprüfen Sie den in der Vorlage bereitgestellten Code. Betrachten Sie insbesondere die folgenden Dateien in Ihrem Android Studio-Projekt.

Die XML-Layoutdatei

Sie finden die XML-Datei mit den Definitionen für das Layout der App standardmäßig unter res/layout/activity_maps.xml. Die Datei enthält folgenden Code:

<fragment xmlns:android="http://schemas.android.com/apk/res/android"
    xmlns:tools="http://schemas.android.com/tools"
    android:layout_width="match_parent"
    android:layout_height="match_parent"
    android:id="@+id/map"
    tools:context=".MapsActivity"
    android:name="com.google.android.gms.maps.SupportMapFragment" />

Die Java-Datei für die Kartenaktivität

Standardmäßig hat die Java-Datei, in der die Kartenaktivität definiert ist, die Bezeichnung MapsActivity.java. Die Datei enthält folgenden Code hinter Ihrem Paketnamen:

import android.os.Bundle;
import android.support.v4.app.FragmentActivity;
import com.google.android.gms.maps.CameraUpdateFactory;
import com.google.android.gms.maps.GoogleMap;
import com.google.android.gms.maps.OnMapReadyCallback;
import com.google.android.gms.maps.SupportMapFragment;
import com.google.android.gms.maps.model.LatLng;
import com.google.android.gms.maps.model.MarkerOptions;

public class MapsActivity extends FragmentActivity implements OnMapReadyCallback {

    private GoogleMap mMap;

    @Override
    protected void onCreate(Bundle savedInstanceState) {
        super.onCreate(savedInstanceState);
        setContentView(R.layout.activity_maps);
        SupportMapFragment mapFragment = (SupportMapFragment) getSupportFragmentManager()
                .findFragmentById(R.id.map);
        mapFragment.getMapAsync(this);
    }

    @Override
    public void onMapReady(GoogleMap googleMap) {
        mMap = googleMap;

        // Add a marker in Sydney, Australia, and move the camera.
        LatLng sydney = new LatLng(-34, 151);
        mMap.addMarker(new MarkerOptions().position(sydney).title("Marker in Sydney"));
        mMap.moveCamera(CameraUpdateFactory.newLatLng(sydney));
    }
}

Wenn Ihre Kartenaktivitätsdatei den oben aufgeführten Code nicht enthält, ersetzen Sie die Inhalte der Datei durch den obigen Code hinter Ihrem Paketnamen.

Schritt 6. Android-Gerät anschließen

Die einfachste Möglichkeit, Ihre App in Aktion zu sehen, besteht darin, ein Android-Gerät an Ihren Computer anzuschließen. Befolgen Sie die Anweisungen, um Entwickleroptionen in Ihrem Android-Gerät zu aktivieren und Ihre Anwendung und Ihr System so zu konfigurieren, dass das Gerät erkannt wird.

Alternativ können Sie Android Emulator zum Ausführen Ihrer App verwenden. Verwenden Sie Android Virtual Device (AVD) Manager, um ein oder mehrere virtuelle Geräte zu konfigurieren, die Sie beim Erstellen und Ausführen Ihrer App mit Android Emulator verwenden können. Stellen Sie bei der Auswahl eines Emulators sicher, dass Sie Android 4.2.2 oder höher verwenden. Wählen Sie ein Image aus, das die Google APIs enthält, andernfalls verfügt die Anwendung nicht über die für ihre Ausführung erforderlichen Laufzeit-APIs. Beachten Sie zudem die Anleitung zur Konfiguration der Beschleunigung virtueller Geräte, die Sie laut Anleitung mit einem Ziel-AVD x86 verwenden sollten. Dies optimiert die Leistung in Verbindung mit dem Emulator.

Schritt 7. App erstellen und ausführen

Klicken Sie in Android Studio auf die Menüoption Run (oder das Abspielsymbol), um Ihre App auszuführen.

Falls Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie eines der folgenden Geräte aus:

  • Wählen Sie das Android-Gerät aus, das mit Ihrem Computer verbunden ist.
  • Alternativ markieren Sie den Auswahlknopf Launch emulator, und wählen Sie das virtuelle Gerät aus, das Sie zuvor konfiguriert haben.

Klicken Sie auf OK. Gradle wird über Android Studio aufgerufen, um Ihre App zu erstellen; anschließend werden die Ergebnisse im Gerät oder im Emulator wiedergegeben. Das Öffnen der App kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen.

Es sollte eine Karte mit einem Marker, der auf Sydney zeigt, anzeigt werden. Wenn Ihnen keine Karte angezeigt wird, überprüfen Sie, ob Sie alle auf dieser Seite beschriebenen Schritte ausgeführt haben. Stellen Sie insbesondere sicher, dass Sie einen API-Schlüssel wie oben beschrieben hinzugefügt haben.

Nächste Schritte

Sie möchten ggf. einige Codebeispiele betrachten.

Weitere Informationen zu Kartenobjekten finden Sie im Entwickler-Leitfaden.

Feedback geben zu...

Google Maps Android API
Google Maps Android API