Willkommen!

Mobilgeräte verändern die Welt. Heute hat jeder ein Smartphone dabei und kann damit ununterbrochen kommunizieren, recherchieren und fotografieren. In vielen Ländern gibt es inzwischen mehr Smartphones als PCs. Deshalb ist es mittlerweile ein Muss, seine Webseite auch für Mobilgeräte zu optimieren.

Falls deine Website noch nicht für Mobilgeräte optimiert ist, solltest du das unbedingt nachholen. Die meisten Nutzer besuchen Ihre Website wahrscheinlich mit einem Mobilgerät.

  1. Nicht sicher, ob Ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist? Machen Sie jetzt den Test auf Optimierung für Mobilgeräte!
  2. Wenn Sie Ihre Website mit Content-Management-Software wie WordPress erstellt haben, sollten Sie unseren Leitfaden zum Anpassen von Websitesoftware lesen.
  3. Falls Sie diese Art von Software nicht einsetzen, wäre es eventuell sinnvoll, mit einem Webentwickler zu sprechen. Hier finden Sie eine Checkliste mit wichtigen Informationen zu diesem Thema.
  4. Wenn du die Anpassung selbst durchführen möchtest, kannst du dich auch an unserem SEO-Überblick für Mobilgeräte orientieren.

Möchtest du noch genauer wissen, warum du eine mobile Version deiner Website erstellen solltest? Dann lies bitte weiter!

Warum sollte eine Website für Mobilgeräte optimiert werden?

Oft wird die Desktopversion einer Website auf einem Mobilgerät nicht gut dargestellt und man kann sie nur schwer lesen. Bei einer nicht für Mobilgeräte optimierten Version muss der Nutzer die Finger zusammenziehen oder zoomen, um die Inhalte lesen zu können. Nutzer finden das frustrierend und werden die Website wahrscheinlich verlassen. Die Alternative ist eine Version für Mobilgeräte, die problemlos gelesen und intuitiv verwendet werden kann.

In den USA verwenden 94 % der Smartphone-Nutzer ihre Geräte, um nach lokalen Informationen zu suchen. Interessanterweise erfolgen 77 % der mobilen Suchanfragen von Zuhause oder vom Arbeitsplatz aus – Orte, an denen es wahrscheinlich auch Desktopcomputer gibt.

Die mobile Welt ist und bleibt entscheidend für den Erfolg deines Unternehmens – ob du nun über deine Lieblingssportmannschaft bloggst, an der Website für das örtliche Theater arbeitest oder Produkte an potenzielle Kunden verkaufst. Deine Website sollte auch auf Mobilgeräten reibungslos funktionieren.

Womit fange ich an?

Wie aufwendig es ist, eine Website für Mobilgeräte zu erstellen, hängt von deinen Entwicklerressourcen, deinem Geschäftsmodell und deinen Fachkenntnissen ab. Im folgenden Diagramm siehst du ein Beispiel dazu, wie man eine Desktopwebsite für Mobilgeräte optimieren kann.

Bei einer sehr einfachen Implementierung muss man die Inhalte der bestehenden Desktopwebsite einfach nur anders anordnen, um eine mobile Version zu erstellen.

Egal, ob du es selbst machen möchtest oder einen Entwickler beauftragst: In unserer Dokumentation SEO für Mobilgeräte findest du weitere Informationen zur technischen Implementierung einer mobilen Website.

Was kostet eine Website für Mobilgeräte?

Die Antwort lautet: Das kommt darauf an. Hier einige der Möglichkeiten:

  • Die mobile Version Ihrer Website ist kostenlos, wenn Sie für Ihre Website eine Vorlage bzw. ein Design für responsives Webdesign nutzen können. Dabei wird die Anzeige an den Bildschirm des Besuchers angepasst, unabhängig davon, ob er einen Desktop-Computer, ein Tablet oder ein Smartphone verwendet.
  • Die mobile Version Ihrer Website ist kostenlos, wenn Sie selbst über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügen. Sehen Sie sich in diesem Fall die Web Fundamentals an.
  • Das Erstellen einer Website für Mobilgeräte wird wahrscheinlich Zeit und Geld kosten, wenn Sie einen Entwickler beauftragen. Falls Ihre Website schon vor einigen Jahren erstellt wurde, empfiehlt ein neuer Entwickler unter Umständen, ganz von vorn anzufangen. Sie würden also für eine komplett neue Website zahlen. Aufgrund neuer Verfahren, Designs und Seitenvorlagen im Bereich der Webentwicklung kann sich eine völlig neue Website aber sogar als wirtschaftlicher erweisen als eine Umstellung Ihrer vorhandenen Website. Das gilt besonders für
    • Websites, die mit Flash erstellt wurden und
    • veraltete E-Commerce-Plattformen.

Wenn du ganz von vorn anfängst, kann der Entwickler möglicherweise eine schon vorhandene Vorlage bzw. ein existierendes Design nutzen. Du kannst eventuell deine vorhandenen Inhalte wiederverwenden und sparst so hoffentlich Zeit und Geld.

Was sind die nächsten Schritte?

Egal, welchen Schritt Sie als Nächstes wählen: Entscheiden Sie sich für die mobile Welt!

Feedback geben zu...