Rezepte auf Google einstellen

Informiere Google mit strukturierten Daten über dein Rezept, damit Nutzer es leichter finden. Wenn du Informationen wie Bewertungen, Koch- und Vorbereitungszeiten oder Nährwertinformationen angibst, kann Google dein Rezept besser analysieren und den Nutzern interessanter präsentieren. Rezepte können in Google-Suchergebnissen und Google Bilder erscheinen.

Rezepte in der Google-Suche und in Google Bilder

Je nachdem, wie du deine Inhalte auszeichnest, kommen deine Rezepte möglicherweise auch für folgende Verbesserungen infrage:

Rezeptverbesserungen
Interaktive Rezepte: Wenn du strukturierte Daten für Rezepte hinzufügst, können Nutzer mit Google Assistant Rezeptinformationen über Google Home und über Smart Displays ausgeben lassen. Es gibt einige zusätzliche Properties, die für interaktive Rezepte zwingend erforderlich sind, die aber für die Google-Suche lediglich empfohlen werden. Füge auf jeden Fall recipeIngredient und recipeInstructions hinzu.

Weitere Informationen zu Rezepten in Google Assistant findest du im Hilfeartikel zum Erstellen von Aktionen aus Webinhalten.

Rezept in Assistant
Hostkarussell für Rezepte: Wenn du strukturierte ItemList-Daten verwendest, können sich Nutzer in deiner Rezeptgalerie umsehen. Rezeptkarussell in der Google-Suche

Beispiele

Hier siehst du einige Beispiele für Rezepte in JSON-LD-Code.

Interaktive Rezepte

Hier siehst du ein Beispiel für eine Seite, die in der Google Suche und als interaktives Rezept in Assistant angezeigt werden kann.

Rezept nur in der Google-Suche

Hier siehst du ein Beispiel für eine Seite, die in der Google-Suche, aber nicht als interaktives Rezept in Assistant angezeigt werden kann.

Im folgenden Beispiel ist eine Rezeptübersichtsseite – also eine Seite mit einer Liste von Rezepten – mit strukturierten itemList-Daten zu sehen. In den Ergebnissen der Suche kann dieser Inhalt in Rasterform angezeigt werden.

Rezepte auf Google optimieren

Hier erhältst du einen Überblick darüber, wie du deine Rezepte auf Google verbessern kannst:

  1. Der Googlebot muss deine Rezeptseiten crawlen können. Er darf nicht durch eine robots.txt-Datei oder ein Meta-Tag blockiert werden.
  2. Bitte beachte unsere Richtlinien.
  3. Füge deinen Rezeptseiten strukturierte Daten hinzu.
  4. Teste die strukturierten Daten und sieh dir eine Vorschau an.
  5. Überprüfe den Indexstatus deiner URLs und fordere das Crawlen deiner URL mit dem URL-Prüftool in der Search Console an. Mit der Funktion "Live-Test" kannst du prüfen, ob Crawler auf die strukturierten Daten auf deiner Seite zugreifen können.
  6. Halte Google über neue Rezeptseiten oder Änderungen an bestehenden Rezeptseiten auf dem Laufenden.

Leistung in der Google-Suche beobachten

Mithilfe der folgenden Google-Tools kannst du nachvollziehen, wie Nutzer mit deinen Rezepten interagieren:

  • Mit dem Leistungsbericht in der Search Console kannst du dir ansehen, wie deine Rezepte in den Suchergebnissen erscheinen. Diese Ergebnisse lassen sich mit der Search Console API automatisch abrufen.
  • Im Statusbericht zu Rich-Suchergebnissen in der Search Console kannst du nachsehen, was Google auf deiner Website lesen oder nicht lesen konnte, und so Fehler in den Rich-Suchergebnissen beheben.

Wenn unerwartete Schwankungen oder Inkonsistenzen bei den Zugriffen auftreten, verwende die Fehlerbehebung, um die Probleme zu ermitteln und zu beheben.

Richtlinien

Du musst die allgemeinen Richtlinien für strukturierte Daten einhalten, damit dein Rezept in den Suchergebnissen erscheinen kann. Wenn dein Rezept als interaktives Rezept in Assistant ausgegeben werden soll, müssen deine Inhalte der Richtlinie zur Beschränkung von Inhalten für Assistant entsprechen.

Die folgenden Richtlinien beziehen sich auf strukturierte Daten für Rezepte.

  • Strukturierte Daten für Rezepte sind das richtige Format bei Inhalten, die die Zubereitung eines bestimmten Gerichts beschreiben. "Gesichtspeeling" oder "Partyideen" sind beispielsweise keine gültigen Namen für ein Gericht.
  • Damit deine Rezepte in einem Karussell oder Raster angezeigt werden können, musst du die folgenden Richtlinien beachten:
    • Du musst strukturierte ItemList-Daten zur Verfügung stellen, damit die Rezepte deiner Liste in Form einer Übersicht dargestellt werden können. Du kannst strukturierte ItemList-Daten separat oder zusammen mit den strukturierten Daten für Rezepte angeben.
    • Deine Website muss eine Übersichtsseite enthalten, auf der alle Rezepte in der Sammlung aufgelistet sind. Wenn ein Nutzer beispielsweise in den Suchergebnissen auf den Übersichtslink klickt, wird er auf eine Seite deiner Website mit den Rezepten weitergeleitet, die für die Suche relevant sind.

Definitionen strukturierter Datentypen

Du musst alle erforderlichen Properties hinzufügen, damit die Inhalte als Google-Suchergebnis angezeigt werden können. Du kannst auch die empfohlenen Properties einbinden, um deine Inhalte weiter zu ergänzen und deinen Nutzern so einen Mehrwert zu bieten.

Recipe

Zeichne deine Rezeptinhalte mit den folgenden Properties des Schema.org-Typs Recipe aus. Die vollständige Definition von Recipe findest du unter schema.org/Recipe.

Erforderliche Properties
image

URL oder ImageObject

Bild des fertigen Gerichts.

Zusätzliche Richtlinien für Bilder:

  • Jede Seite muss unabhängig davon, ob Markup eingebunden ist oder nicht, mindestens ein Bild enthalten. Google wählt für die Anzeige in den Suchergebnissen das beste Bild entsprechend dem Seitenverhältnis und der Auflösung aus.
  • Die Bild-URLs müssen crawlbar und indexierbar sein.
  • Bilder müssen den mit Markup ausgezeichneten Inhalt darstellen.
  • Bilder müssen in den Formaten JPG, PNG oder GIF vorliegen.
  • Für optimale Ergebnisse sollten Sie mehrere hochauflösende Bilder einbinden, die bei Multiplikation von Höhe und Breite mindestens 50.000 Pixel umfassen. Empfohlen werden die Seitenverhältnisse 16:9, 4:3 und 1:1.

Beispiel:

"image": [
  "https://example.com/photos/1x1/photo.jpg",
  "https://example.com/photos/4x3/photo.jpg",
  "https://example.com/photos/16x9/photo.jpg"
]
name

Text

Der Name des Gerichts.

Empfohlene Properties
aggregateRating

AggregateRating

Anmerkung zur durchschnittlichen Bewertung des Elements. Bitte beachte die Richtlinien für Rezensions-Snippets und die Liste der erforderlichen und empfohlenen AggregateRating-Properties.

Falls die strukturierten Daten des Rezepts nur eine einzige Rezension enthalten, muss der Name des Rezensenten eine gültige Person oder Organisation sein. Beispielsweise wäre hier "50 % Rabatt auf die Zutaten" nicht zulässig.

author

Person oder Organization

Name der Person oder Organisation, die das Rezept verfasst hat.

cookTime

Duration

Die Garzeit des Gerichts. Die Angabe erfolgt im ISO-8601-Format. Du kannst "min" und "max" als untergeordnete Elemente verwenden, um einen Zeitraum anzugeben.

Sollte immer in Kombination mit prepTime verwendet werden.

datePublished

Date

Das Datum der Veröffentlichung des Rezepts. Die Angabe erfolgt im ISO-8601-Format.

description

Text

Eine kurze Beschreibung des Gerichts

keywords

Text

Weitere Begriffe, die dein Rezept beschreiben, z. B. die Saison ("Sommer"), der Anlass ("Weihnachten") oder sonstige Schlagworte ("schnell", "einfach", "authentisch")

Zusätzliche Richtlinien

  • Trenne mehrere Einträge in einer Keyword-Liste durch Kommas.
  • Verwende kein Tag aus recipeCategory oder recipeCuisine.

    Nicht empfohlen

    
        "keywords": "dessert, American"
        

    Empfohlen

    
        "keywords": "winter apple pie, nutmeg crust"
        
nutrition.calories

Energy

Anzahl der Kalorien pro Portion. Wenn nutrition.calories angeben wird, muss die Anzahl der Portionen über recipeYield definiert sein.

prepTime

Duration

Die Vorbereitungszeit des Gerichts. Die Angabe erfolgt im ISO-8601-Format. Du kannst "min" und "max" als untergeordnete Elemente verwenden, um einen Zeitraum anzugeben.

Sollte immer in Kombination mit cookTime verwendet werden.

recipeCategory

Text

Die Art der Mahlzeit oder des Gangs, für die dein Rezept gedacht ist. Beispiel: "Abendessen", "Hauptgericht" oder "Dessert, Snack".

recipeCuisine

Text

Die Region, aus der das Rezept stammt. Beispiel: "Französisch", "Mediterran" oder "Amerikanisch".

recipeIngredient

Text

Eine im Rezept verwendete Zutat.

Beispiel:


    "recipeIngredient": [
      "1 (15 ounce) package double crust ready-to-use pie crust",
      "6 cups thinly sliced, peeled apples (6 medium)",
      "3/4 cup sugar",
      "2 tablespoons all-purpose flour",
      "3/4 teaspoon ground cinnamon",
      "1/4 teaspoon salt",
      "1/8 teaspoon ground nutmeg",
      "1 tablespoon lemon juice"
    ]
    

Zusätzliche Richtlinien:

  • Gib nur die Zutaten an, die für die Zubereitung des Rezepts erforderlich sind.
  • Gib keine unnötigen Informationen an, z. B. Definitionen der Zutaten.
recipeInstructions

HowToStep, HowToSection, oder Text

Die Schritte für die Zubereitung des Gerichts.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Wert von recipeInstructions festzulegen. Wir empfehlen die Verwendung von HowToStep. Mit HowToSection lassen sich auch HowToSteps gruppieren, wenn das Rezept über Abschnitte verfügt.

  • HowToStep: Gib die Schritte dieses Rezepts mit HowToStep an.
  • HowToSection (nur wenn ein Rezept mehrere Abschnitte enthält): Hiermit gruppierst du Schritte in mehreren Abschnitten. Ein Beispiel findest du in HowToSection.
  • Einzelne oder wiederholte Text-Property: Ein Textblock, der einen oder mehrere Schritte enthält. Google behandelt alle Schritte als einen einzelnen Abschnitt. Wiederholte Property-Werte werden zu einem einzelnen Textblock verkettet. Dann probiert Google, diesen einzelnen Textblock automatisch in einzelne Schritte zu zerlegen. Als Nächstes versucht Google, Abschnittsnamen, Schrittnummern, Keywords und alle sonstigen Elemente, die im Text des Rezeptschritts falsch angezeigt werden können, zu finden und zu entfernen. Wenn du optimale Ergebnisse erzielen möchtest, empfehlen wir dir, Schritte mit HowToStep unmissverständlich anzugeben.

Zusätzliche Richtlinien

  • Füge keine Metadaten ein, die an eine andere Stelle gehören. Konkret solltest du mit der author-Property den Autor, mit recipeCuisine die Art der Küche, mit recipeCategory die Kategorie und mit keywords sonstige Keywords angeben.
  • Gib nur Text an, der die Zubereitung des Rezepts beschreibt, und lass sonstigen Text wie "Anleitung", "Video ansehen" oder "Schritt 1" weg. Diesen solltest du außerhalb der strukturierten Daten angeben.

    Nicht empfohlen

    
        "recipeInstructions": [{
          "@type": "HowToStep",
          "text": "Step 1. Heat oven to 425°F."
        }]
        

    Empfohlen

    
        "recipeInstructions": [{
          "@type": "HowToStep",
          "text": "Heat oven to 425°F."
        }]
        
recipeYield

Text

Die Menge, die das Rezept ergibt. Gib die Anzahl der Portionen, die mit diesem Rezept zubereitet werden, als Zahl an. Wenn du eine andere Einheit verwenden möchtest, kannst du zum Beispiel zusätzlich auch die Stückzahl angeben. Diese Angabe ist erforderlich, wenn du Nährwertinformationen pro Portion angibst (z. B. nutrition.calories).

Beispiel


    "recipeYield": [
      "6",
      "24 cookies"
    }
    
totalTime

Duration

Die Zubereitungszeit des Gerichts insgesamt. Die Angabe erfolgt im ISO-8601-Format. Du kannst "min" und "max" als untergeordnete Elemente verwenden, um einen Zeitraum anzugeben.

Verwende totalTime oder eine Kombination aus cookTime und prepTime.

video VideoObject

Ein Video mit den Schritten zur Zubereitung des Gerichts. Bitte beachte hierbei die Liste der erforderlichen und empfohlenen Video-Properties.

  • Video without clips
  • Video with clips: Ein Video mit Clips, die den Videosegmenten entsprechen. Andere Teile des Rezepts (z. B. Schritte) können auf diese Clips verweisen, die in video.hasPart definiert sind.
video.hasPart

Clip

Ein Videoclip, der Teil des gesamten Videos ist

video.hasPart.endOffset

Number

Die Endzeit des Clips, ausgedrückt als Anzahl der Sekunden ab Beginn des Videos

video.hasPart.name

Text

Der Name des Clips. So könnte beispielsweise "Teig in die Form geben" der Name eines Clips sein, der zeigt, wie man Teig in eine Backform gibt.

video.hasPart.startOffset

Number

Die Startzeit des Clips, ausgedrückt als Anzahl der Sekunden ab Beginn des Videos

video.hasPart.url

URL

Eine Verknüpfung zum Anfang des Clips. Die Startzeit muss mit dem in video.hasPart.startOffset festgelegten Wert übereinstimmen. Beispiel:


    "startOffset": 20,
    "endOffset": 29,
    "url": "https://www.example.com/example?t=20"
    

HowToSection

Mit HowToSection kannst du eine Reihe von Schritten (oder Teilabschnitten) gruppieren, die Teil der Anleitung für ein Rezept sind. Gib HowToSection direkt in der Definition der recipeInstructions-Property oder als itemListElement einer anderen HowToSection an.

Mit dem Typ HowToSection wird ein Abschnitt eines einzelnen Schemas definiert, der mindestens einen Schritt enthält. HowToSection ist nicht dafür gedacht, verschiedene Rezepte für dasselbe Gericht zu definieren. HowToSection sollte nur im Rahmen eines einzelnen Rezepts verwendet werden. Falls du verschiedene Rezepte für ein Gericht einstellen möchtest, verwende dafür am besten mehrere Recipe-Objekte. So würdest du beispielsweise unterschiedliche Methoden zum Zubereiten eines Apfelkuchens mit mehreren Recipe-Objekten und nicht mithilfe von HowToSection-Objekten angeben.

Die vollständige Definition von HowToSection findest du unter schema.org/HowToSection.

Erforderliche Properties
itemListElement HowToStep

Eine Liste detaillierter Teilschritte für den Abschnitt und/oder Teilabschnitte. Beispielsweise kann ein Pizzarezept einen Abschnitt für die Zubereitung des Teigs, einen anderen für die Vorbereitung des Belags und einen letzten für das Backen der Pizza enthalten. Wenn ein Rezept Abschnitte enthält, die nicht mit HowToSections definiert sind, betrachtet Google Assistant den Abschnittsnamen eventuell fälschlicherweise als weiteren Schritt. Auf den Schritt "Teig zubereiten" könnte dann beispielsweise "Mehl und Hefe mischen" folgen.

Beispiel:


    {
      "@type": "HowToSection",
      "name": "Assemble the pie",
      "itemListElement": [
        {
          "@type": "HowToStep",
          "text": "In large bowl, gently mix filling ingredients; spoon into crust-lined pie plate."
        }, {
          "@type": "HowToStep",
          "text": "Top with second crust. Cut slits or shapes in several places in top crust."
        }
      ]
    }
    
name Text

Der Name des Abschnitts

HowToStep

Mit HowToStep kannst du einen oder mehrere Sätze gruppieren, die Teil der Anleitung für ein Rezept sind. Definiere die text-Property mit den Sätzen. Alternativ kannst du auch für jeden Satz itemListElement mit einem HowToDirection oder HowToTip definieren.

Zeichne die Rezeptschritte mit den folgenden Properties des Typs HowToSteps aus. Gib HowToStep direkt innerhalb der Definition der recipeInstructions-Property oder als itemListElement einer HowToSection an.

Die vollständige Definition von HowToStep findest du unter schema.org/HowToStep.

Erforderliche Properties
itemListElement HowToDirection oder HowToTip

Eine Liste detaillierter Teilschritte einschließlich Anweisungen oder Tipps.

Optional, wenn text verwendet wird.

text Text

Der vollständige Anweisungstext des Schritts.

Optional, wenn itemListElement verwendet wird. Zusätzliche Richtlinien:

  • Gib nur den reinen Anweisungstext an und lass sonstigen Text wie "Anleitung", "Video ansehen" oder "Schritt 1" weg. Diese Textteile kannst du außerhalb der ausgezeichneten Property angeben.
Empfohlene Properties
image ImageObject oder URL

Ein Bild des Schritts. Zusätzliche Richtlinien für Bilder:

  • Die Bild-URLs müssen crawlbar und indexierbar sein.
  • Bilder müssen den mit Markup ausgezeichneten Inhalt darstellen.
  • Die Bilder müssen das Format JPG, PNG oder GIF haben.
name Text

Ein Wort oder eine Wortgruppe zur Zusammenfassung des Schritts, zum Beispiel "Teig in die Form geben". Verwende dabei keinen Text, der nicht den auszuführenden Schritt selbst beschreibt, wie "Schritt 1: [text]", oder ein anderes Aufzählungszeichen, z. B. "1. [text]".

url URL

Eine URL, die direkt auf den Schritt verweist (sofern verfügbar). Das kann beispielsweise ein Ankerlink-Fragment sein.

video VideoObject oder Clip

Ein Video des Schritts oder ein Ausschnitt (Clip) aus dem Video.

Bitte beachte für VideoObject die Listen der erforderlichen und empfohlenen Properties für Videos und Clips.

HowToDirection und HowToTip

Mit HowToDirection und HowToTip kannst du Anweisungen formulieren oder Text für Tipps hinzufügen. Für beide Typen gelten dieselben erforderlichen und empfohlenen Properties.

Die vollständigen Definitionen von HowToDirection und HowToTip findest du unter schema.org/HowToDirection bzw. schema.org/HowToTip.

Erforderliche Properties
text Text

Der Text der Anleitung bzw. des Tipps

ItemList

Gib zusätzlich zu den "Recipe"-Properties die folgenden Properties für hostspezifische Listen an. ItemList ist zwar keine erforderliche Property, aber du musst dennoch die folgenden Properties hinzufügen, wenn dein Rezept für ein Hostkarussell infrage kommen soll. Weitere Informationen zum Hostkarussell findest du unter Karussell.

Die vollständige Definition von ItemList findest du unter schema.org/ItemList.

Erforderliche Properties
itemListElement

ListItem

Anmerkung für eine einzelne Objektseite.

ListItem.position

Integer

Ordinalposition der Objektseite in der Liste. Beispiel:


    "itemListElement": [
      {
        "@type": "ListItem",
        "position": 1,
      }, {
        "@type": "ListItem",
        "position": 2,
      }
    ]
    
ListItem.url

URL

Die kanonische URL der Objektseite. Jedes Objekt muss eine eindeutige URL haben.