Faktencheck

Wenn Sie eine Webseite haben, auf der sich von anderen aufgestellte Behauptungen überprüfen lassen, können Sie auf der Webseite strukturierte ClaimReview-Daten einschließen. Mithilfe strukturierter ClaimReview-Daten lässt sich in den Ergebnissen der Google-Suche eine Zusammenfassung Ihres Faktenchecks anzeigen, wenn Ihre Seite in den Suchergebnissen für diese Behauptung erscheint.

In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie strukturierte ClaimReview-Daten implementieren. Wenn Sie strukturierte Daten nicht manuell hinzufügen möchten, können Sie das Faktencheck-Markup-Tool verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Faktencheck-Markup-Tool.

Beispiel

Nehmen wir an, es gibt eine Seite, die anbietet, folgende Behauptung zu prüfen: "Die Erde ist eine Scheibe" (the world is flat). Wenn diese Seite ein ClaimReview-Element enthält, würden die entsprechenden Suchergebnisse in etwa so aussehen (die tatsächliche Darstellung kann abweichen):

Einzelne Faktenprüfung, die einer Seite zugeordnet ist

Hier ein Beispiel für strukturierte Daten auf der Seite, auf der dieser Faktencheck gehostet wird:

Richtlinien

Neben den allgemeinen Richtlinien für alle Markups für strukturierte Daten gelten die folgenden zusätzlichen Richtlinien für Faktenchecks:

  • Damit Ihre Website für Suchergebnisse mit Faktenchecks infrage kommt, muss sie mehrere Seiten mit strukturierten ClaimReview-Daten enthalten.
  • Mit Nachrichtenartikeln verknüpfte Faktenchecks können entweder in den Nachrichtenergebnissen oder in der kombinierten Suchergebnisansicht erscheinen. Alle anderen Faktenchecks werden nur in der kombinierten Suchergebnisansicht angezeigt.
  • Faktenchecks zu einer Behauptung in Nachrichten müssen die Google News Publisher-Kriterien für Faktenchecks erfüllen.
  • Es kann nicht garantiert werden, dass Faktenchecks angezeigt werden: Die Einbeziehung von Faktencheckelementen in die Ergebnisse der Google-Suche erfolgt programmatisch. Faktencheckelemente erhalten eine Prioritätsstufe, die sich nach einem programmgesteuerten Ranking der Website richtet. Dabei werden Websites mithilfe eines Prozesses bewertet, der dem Ranking von Seiten ähnelt: Ist das Ranking der Website hoch genug, kann das Faktencheckelement zusammen mit Ihrer Seite in den Suchergebnissen angezeigt werden. Der gesamte Vorgang erfolgt programmatisch, d. h. programmgesteuert. Ein menschlicher Eingriff ist nur notwendig, wenn Verstöße gegen die Google News Publisher-Kriterien für Faktenchecks oder die allgemeinen Richtlinien für strukturierte Daten gemeldet werden oder der Publisher (unabhängig davon, ob es sich dabei um eine Nachrichten-Website handelt) unsere Standards für Sorgfalt und Transparenz, Lesbarkeit oder fehlerhafte Darstellungen nicht erfüllt. Diese Standards finden Sie in den allgemeinen Richtlinien von Google News.
  • Auf einer einzelnen Seite können mehrere ClaimReview-Elemente gehostet werden, und zwar jeweils eines pro Behauptung.
  • Wenn verschiedene Nutzer auf der Seite dieselbe Behauptung prüfen, können Sie für die Analyse jedes Nutzers ein separates ClaimReview-Element einschließen. Weitere Informationen finden Sie unter Mehrere Faktenchecks auf einer Seite posten.
  • Die Hostseite des ClaimReview-Elements muss mindestens eine kurze Zusammenfassung des Faktenchecks und der Bewertung enthalten; sie sollte nach Möglichkeit den vollständigen Text anbieten.
  • Jedes ClaimReview-Element sollte nicht auf mehreren Seiten, sondern nur auf jeweils einer Seite Ihrer Website gehostet werden. Derselbe Faktencheck darf nur dann auf mehreren Seiten wiederholt werden, wenn es sich um Varianten derselben Seite handelt. So können Sie beispielsweise dasselbe ClaimReview-Element auf der mobilen und der Desktopversion einer Seite hosten.
  • Wenn auf Ihrer Website Artikel anderer Faktencheck-Websites zusammenfassend und mit zahlenmäßigen Angaben zu deren Faktencheck-Ergebnissen wiedergegeben werden, achten Sie darauf, dass alle wiedergegebenen Artikel die oben genannten Kriterien erfüllen und dass Sie auf Ihrer Website eine offene und öffentlich zugängliche Liste aller von Ihnen zusammengefassten Faktencheck-Websites zur Verfügung stellen.

Mehrere Faktenchecks auf einer Seite posten

Mehrere ClaimReview-Elemente auf einer einzelnen Seite müssen sich nicht auf dieselbe Behauptung beziehen; sie sollten aber alle für das Hauptthema der Seite relevant sein. Auf den meisten Websites werden pro Seite mehrere Faktenchecks auf eine von zwei Arten implementiert:

  • Sie erstellen eine Zusammenfassungsseite mit mehreren zusammengefassten Faktenchecks mit jeweils eigenem ClaimReview-Element. Die Volltextversion jedes Faktenchecks wird auf einer eigenen Seite eingestellt. Die einzelnen ClaimReview-Elemente auf der Zusammenfassungsseite verweisen in diesem Fall jeweils auf die ganzseitige Version und nicht auf die Zusammenfassungsseite.
  • ODER
  • Sie erstellen eine einzelne Seite mit mehreren Bewertungen in voller Länge, die jeweils einen eigenen HTML-Anker enthalten. Jedes ClaimReview-Element verweist dann auf dieses summary_page.html#anchor-Element.

Wenn auf einer Seite mehrere ClaimReview-Elemente gehostet werden (im Beispiel unten: zusätzlich mit Bezug zu der Behauptung: "Die Erde ist ein Würfel"), erscheinen alle Elemente in der Google-Suche möglicherweise in einem Karussell. Das Karussell wird nur auf Mobilgeräten angezeigt. Beispiel:

Galerie mit mehreren einer Seite zugeordneten Behauptungen

Definitionen strukturierter Datentypen

Die folgenden Typen strukturierter Daten sind erforderlich, um Faktenchecks zu implementieren:

Sie müssen alle erforderlichen schema.org-Properties hinzufügen, damit die Inhalte als Rich-Suchergebnis angezeigt werden können. Sie haben auch die Möglichkeit, die empfohlenen Properties einzubinden, um weitere Informationen zu Ihren Inhalten hinzuzufügen und damit Ihren Nutzern Mehrwert zu bieten.

Wenn Ihre Organisation ClaimReview implementieren möchte oder Probleme damit hat, senden Sie uns Ihre Kontaktdaten. Unser Team wird Sie dann nach Möglichkeit kontaktieren.

ClaimReview

Die vollständige Definition von ClaimReview finden Sie unter schema.org/ClaimReview.

Erforderliche Properties
claimReviewed

Text

Eine kurze Zusammenfassung der überprüften Behauptung. Beschränken Sie sich möglichst auf 75 Zeichen, um bei der Darstellung auf einem Mobilgerät Zeilenumbrüche zu minimieren.

reviewRating

Rating

Die Bewertung der Behauptung. Dieses Objekt unterstützt Bewertungen sowohl in numerischer als auch in Textform. In Suchergebnissen erscheint gegenwärtig nur der Textwert.

Die Bewertungsschemas verschiedener Faktencheckprojekte können unterschiedlich aufgebaut sein und die Ergebnisse können deshalb voneinander abweichen, insbesondere bei den Zwischenwerten (nicht den Endwerten) einer Skala. Es ist wichtig, solche Bewertungssysteme zu dokumentieren, damit die Bedeutung der numerischen Bewertungen klar ist. Zumindest sollte für alle Faktenchecks mit numerischen Bewertungen eine Textbeschreibung der Zahlenwerte vorhanden sein.

  • 1 = "Falsch"
  • 2 = "Überwieged falsch"
  • 3 = "Zur Hälfte wahr"
  • 4 = "Überwiegend wahr"
  • 5 = "Wahr"

Weitere Informationen finden Sie unter Rating.

url

URL

Dies ist der Link zu der Seite, die den vollständigen Artikel zum Faktencheck enthält. Enthält die Seite mehrere ClaimReview-Elemente, sorgen Sie dafür, dass der Faktencheck einen HTML-Anker hat und diese Property auf diesen Anker verweist. Beispiele: http://example.com/longreview.html oder http://example.com/summarypage.html#fact1.

Die Domain dieses URL-Werts muss mit der Domain, auf der das ClaimReview-Element gehostet ist, identisch oder eine Subdomain dieser Domain sein. Weiterleitungen oder verkürzte URLs wie g.co/searchconsole werden nicht aufgelöst und funktionieren daher hier nicht.

Empfohlene Properties
author

Organization

Der Publisher des Faktencheckartikels, nicht der Publisher der Behauptung. Der author muss eine Organisation oder eine Person sein. Der author muss mindestens eine der folgenden Properties haben:

name Text

Name der Organisation, die den Faktencheck veröffentlicht.

url

URL

Die URL des Publishers des Faktenchecks. Dies kann eine Homepage, Kontaktseite oder andere geeignete Seite sein.

datePublished

DateTime

Datum, an dem der Faktencheck veröffentlicht wurde.

itemReviewed

Claim

Ein Objekt, das die aufgestellte Behauptung beschreibt. Weitere Informationen finden Sie unter Claim.

Claim

Die vollständige Definition von Claim finden Sie unter schema.org/Claim.

Empfohlene Properties
appearance

URL oder CreativeWork

Ein Link zu einem CreativeWork, in dem diese Behauptung aufgestellt wird, oder eine Inline-Beschreibung dafür.

author

Organization oder Person

Der Urheber der Behauptung, nicht der Autor des Faktenchecks. Schließen Sie die Property author nicht ein, wenn die Behauptung keinen Urheber hat. Wenn Sie author hinzufügen, definieren Sie die folgenden Properties:

nameText (erforderlich)

Der Publisher der Behauptung. Dies kann eine Person oder eine Organisation sein.

sameAs URL (empfohlen)

Gibt an, wer die Behauptung aufgestellt hat, unabhängig davon, ob es sich dabei um eine Person oder eine Organization handelt. Wenn mehrere Publisher über dieselbe Behauptung berichten, kann die Property appearance wiederholt werden. Wenn mehrere Personen bzw. Organisationen im Wesentlichen dieselbe Behauptung aufstellen, besteht die Möglichkeit, die Property author zu wiederholen.

Bei der URL kann es sich um Folgendes handeln:

  • Die Startseite der Organisation, die die Behauptung aufgestellt hat.
  • Eine URL zu einer maßgeblichen Seite, unter der Informationen über die Person oder Organisation zu finden sind, die die Behauptung aufgestellt hat, z. B. ein einschlägiger Wikipedia- oder Wikidata-Eintrag.
datePublished

DateTime

Datum, an dem die Behauptung aufgestellt wurde oder an die Öffentlichkeit gelangt ist. Dies kann beispielsweise das Datum sein, an dem sich die Behauptung erstmals in den sozialen Medien verbreitete.

firstAppearance

URL oder CreativeWork

Ein Link zu einem CreativeWork, in dem diese konkrete Behauptung zum ersten Mal aufgestellt wurde, oder eine Inline-Beschreibung dafür.

Rating

Die vollständige Definition von Rating finden Sie unter schema.org/Rating.

Erforderliche Properties
alternateName

Text

Die ClaimReview.reviewRating zugeordnete Einstufung des Wahrheitsgehalts als für den Menschen lesbarer Text in Form eines Wortes oder einer kurzen Phrase. Dieser Wert wird im Faktencheck in den Suchergebnissen angezeigt. Beispiele: "Wahr" oder "Überwiegend wahr".

Wenn Sie einen längeren Satz verwenden, sorgen Sie dafür, dass die Kernaussage bereits aus dem Satzanfang hervorgeht. Dies ist wichtig, falls der Satz aus Darstellungsgründen abgeschnitten wird. Beispiel für falschen Satzaufbau: "Die Details sind weitgehend zutreffend, auch wenn die Behauptung im Grundsatz etwas irreführend ist."

Empfohlene Properties
bestRating

Number

Bei Bewertungen der höchstmögliche Wert auf der Skala vom schlechtesten bis zum besten Wert. Muss größer als worstRating sein. Der Wert muss als Zahl dargestellt werden können. Beispiel: 4

name

Text

Ist mit alternateName identisch und wird verwendet, wenn alternateName nicht angegeben wurde. Wir empfehlen trotzdem, alternateName anstelle von name anzugeben.

ratingValue

Number

Eine numerische Bewertung dieser Behauptung im Bereich zwischen worstRating und bestRating (jeweils einschließlich). Es wird empfohlen, Ganzzahlen zu verwenden. Dies ist aber nicht erforderlich. Je näher die numerische Bewertung an bestRating ist, desto wahrer ist die Behauptung. Je näher dieser Wert an worstRating ist, desto falscher ist sie. Die numerische Bewertung muss als mit Ziffern geschriebene Zahl dargestellt werden. Beispiel: 4

worstRating

Number

Bei Bewertungen der niedrigstmögliche Wert auf der Skala vom schlechtesten zum besten Wert. Muss kleiner als bestRating sein. Der Wert muss als Zahl dargestellt werden können. Der Mindestwert muss 1 sein. Beispiel: 1

Feedback geben zu...