Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Wie AMP in Suchergebnissen funktioniert

Bei der Google Suche werden auch AMP-Seiten indexiert, damit Nutzer im Web schnell und zuverlässig Ergebnisse erhalten. Wenn eine AMP-Seite verfügbar ist, kann sie bei der mobilen Suche in Rich-Suchergebnissen und Karussells angezeigt werden. AMP selbst ist zwar kein Ranking-Faktor bei der Google Suche, Geschwindigkeit allerdings schon. Bei der Google Suche werden an alle Seiten die gleichen Maßstäbe angelegt, unabhängig davon, welche Technologie zum Erstellen der Seite verwendet wurde. Weitere Informationen zu den Vorteilen von AMP findest du in den Erfolgsgeschichten des Projekts „AMP“.

Wenn Nutzer in der Google Suche eine AMP-Seite auswählen, wird diese aus dem AMP-Cache von Google abgerufen. Dies ermöglicht beim Seitenaufruf verschiedene Optimierungen, beispielsweise Pre-Rendering, durch die diese Seiten häufig sofort angezeigt werden. Derzeit werden AMP-Seiten auf Computern nicht aus dem AMP-Cache von Google bzw. dem AMP-Viewer bereitgestellt. Das Verhalten von kanonischen AMP-Seiten entspricht dem von Standardergebnissen.

Erste Anzeige in den Suchergebnissen

AMP-Seiten können in der Google Suche wie andere Seiten im Web als Rich-Suchergebnis erscheinen. Damit Google deine Seite besser versteht, kannst du ihr strukturierte Daten hinzufügen. Beachte dabei, dass Google nicht garantiert, dass das Hinzufügen strukturierter Daten zu einem Rich-Suchergebnis in den Suchergebnissen führt. Weitere Informationen findest du in den allgemeinen Richtlinien für strukturierte Daten.

Wenn du doppelte Seiten für dieselben Inhalte hast, platziere auf allen Seitenduplikaten – und nicht nur auf der kanonischen Seite – dieselben strukturierten Daten. Weitere Informationen zur Platzierung findest du in den allgemeinen Richtlinien für strukturierte Daten.

AMP-Seiten können auch als Web Stories erscheinen. Weitere Informationen zum Aktivieren von Web Stories in der Google Suche

Nachdem Nutzer auf AMP-Inhalte geklickt haben

Wenn Nutzer in der Google Suche auf einen AMP-Inhalt klicken, kann dieser auf zwei Arten angezeigt werden:

  • AMP-Viewer von Google: Oben im AMP-Viewer von Google wird die Domain deiner Inhalte angezeigt. Daran können die Nutzer ablesen, wer sie veröffentlicht hat.
  • Signed Exchange: Eine Technologie, mit der der Browser den Ursprung des Dokuments ermitteln und feststellen kann, dass es von dir stammt.
Eine Abbildung, in der durch einen Vergleich deutlich wird, wie AMP-Inhalte angezeigt werden können. Das erste Bild zeigt AMP-Inhalte, die im AMP-Viewer von Google dargestellt werden. In der Zusatzinformation sind die URL des AMP-Viewers von Google und die Leiste mit der ursprünglichen AMP-Herkunft zu sehen. Das zweite Bild zeigt die Navigation mit Signed Exchange. In der Zusatzinformation wird auf die URL der Website und den zusätzlichen Platz für die Website verwiesen.

AMP-Viewer von Google

Der AMP-Viewer von Google ist eine Hybridumgebung, in der du in Browsern, die den AMP-Viewer von Google unterstützen, Daten über die Nutzer erheben kannst. Der AMP-Viewer von Google kann gerendert werden, wenn unsere Systeme feststellen, dass er die Nutzung erleichtern könnte. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Nutzer durch Inhalte wischen müssen. Von Google erhobene Daten unterliegen der Datenschutzerklärung von Google. Da du Publisher von AMP-Seiten bist, dessen Inhalte im AMP-Viewer von Google angezeigt werden, unterliegen deine Datenerhebungsverfahren den Bestimmungen deiner Datenschutzerklärung. Weil du die Verhaltensweisen und Anbieterintegrationen auf deiner AMP-Seite auswählst, musst du auch die Compliance-Verpflichtungen erfüllen, die sich aus dieser Auswahl ergeben.

Signed Exchange

Signed Exchange ermöglicht es dir, eigene Cookies zu verwenden, um Inhalte anzupassen und Analysen durchzuführen. Für die Seite wird deine URL anstelle der URL google.com/amp angezeigt. In der Google Suche wird in Browsern, die Signed Exchange unterstützen, Signed Exchange gegenüber dem AMP-Viewer von Google bevorzugt. Damit Nutzer Ergebnisse in diesem Format erhalten können, musst du AMP-Inhalte zusätzlich zum regulären AMPHTML-Format als Signed Exchange veröffentlichen. Derzeit wird Signed Exchange in der Google Suche nur bei Rich-Suchergebnissen und einfachen Ergebnissen unterstützt, nicht aber bei Karussells. Weitere Informationen zum Einrichten von Signed Exchange für AMP-Seiten findest du unter Serve AMP using Signed Exchanges (AMP-Seiten mit Signed Exchanges ausliefern).