Best Practices

Wir empfehlen die folgenden Best Practices für Händler und Operations-Teams.

Best Practices für Händler

Händler mit mehreren Unternehmen sollten für jedes ein eigenes Google-Konto verwenden, um die Verwaltung zu vereinfachen. Die API ist proaktiv und fordert Händler auf, sich anzumelden und alle Google-Konten auf vorhandene Unternehmen zu prüfen, deren Inhaber sie eventuell bereits sind.

Verwenden Sie individuelle Google-Konten und Google Unternehmensprofil-Konten. So können Nutzer sehen, ob sie direkt mit dem Händler, einem für den Händler tätigen Operations-Team oder einem automatisierten System interagieren.

Um API-Aufrufe als Geschäftsinhaber zu starten, muss die Plattform die OAuth-Anmeldedaten von Händlern im Cache speichern und verwenden, außer wenn ein Operations-Team den Eintrag aktiv verwaltet.

Best Practices für Operations-Teams

Operations-Teams, die im Auftrag des Händlers handeln, sollten für jeden Mitarbeiter der Organisation ein individuelles, nicht privates Google-Konto erstellen.

Vermeiden Sie es, mehrere private Konten als Administratoren einzelner Standorte hinzuzufügen. Das wirft nämlich häufig die Frage auf, warum so viele Zugriff auf das Unternehmen haben und was ihre Rolle ist.

Fügen Sie private Konten mit gemeinsamen Rechten zu einer Nutzergruppe hinzu. Weisen Sie dann eine Nutzergruppe einer Administratorrolle für Standortgruppen oder einzelne Standorte zu.

Sie können Standortgruppen mithilfe von Attributen wie Kette, Region und Kategorie bestimmte Standorte zuweisen. So lassen sich Öffnungszeiten an Feiertagen, die Status "Geöffnet" oder "Geschlossen" und andere Aktualisierungen für viele Standorte ganz einfach verwalten. Ein Standort kann mehreren Standortgruppen zugewiesen sein.

Für eine optimale Leistung und schnellere Suchergebnisse sollten Sie Ihre Standortgruppen auf mehrere Tausend Standorte beschränken. Optional können Sie Standorte auch über das Agentur-Dashboard verwalten.

Ideales Modell für die Inhaberschaft

Der Geschäftsinhaber, der von uns häufig als Händler bezeichnet wird, ist der primäre Inhaber des Standorts. Mitglieder des Operations-Teams sind Administratoren des Standorts. Berechtigungen werden in der Regel über Nutzer- und Standortgruppen erteilt. Weitere Informationen zu Berechtigungen und Nutzerrechten finden Sie unter Inhaber und Administratoren von Einträgen.