Arbeitgeber-Gesamtbewertung

Wenn auf Ihrer Website nutzergenerierte Bewertungen zu Arbeitgebern veröffentlicht werden, sollten Sie dort strukturierte Daten vom Typ EmployerAggregateRating hinzufügen. EmployerAggregateRating ist eine Arbeitgeberbewertung, die auf Angaben vieler Nutzer basiert. Wenn Sie EmployerAggregateRating hinzufügen, erhalten Stellensuchende Bewertungen zu Arbeitgebern, die bei der Auswahl eines Jobs hilfreich sein können. Außerdem ermöglicht es eine hervorgehobene Platzierung von Markeninhalten in der erweiterten Jobsuche von Google.

Beispiel

Hier sehen Sie ein Beispiel für EmployerAggregateRating mit JSON-LD-Code im Testtool für strukturierte Daten.

So können Arbeitgeberbewertungen in der erweiterten Jobsuche von Google aussehen.

Beispiel für eine Arbeitgeberbewertung in den Suchergebnissen

Gesamtbewertungen hinzufügen

  1. Voraussetzung ist, dass der Googlebot Ihre Webseiten mit den Arbeitgeber-Gesamtbewertungen crawlen kann und nicht durch eine robots.txt-Datei oder ein Meta-Tag blockiert wird.
  2. Befolgen Sie unsere Richtlinien.
  3. Fügen Sie Ihrer Webseite strukturierte Daten des Typs EmployerAggregateRating hinzu.
  4. Überprüfen Sie Ihren Code mit dem Testtool für strukturierte Daten. Fügen Sie Ihren Code hierzu in das Tool ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche zum Überprüfen.
  5. Stellen Sie einige Seiten bereit, auf denen Ihre strukturierten Daten verwendet werden, und testen Sie mit dem URL-Prüftool, wie Google die Seite sieht. Dazu müssen Ihre Seiten für Google zugänglich sein, d. h., sie dürfen nicht durch "robots.txt", "noindex" oder Anmeldeanforderungen blockiert sein. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, fordern Sie mit dem Tool eine Indexierung der Seite an. Hier finden Sie Informationen zum Testen von Seiten, die auf einem lokalen Server oder hinter einer Firewall gehostet werden.
  6. Bestätigen Sie Ihre Website-Inhaberschaft in der Search Console, damit Sie Fehler überwachen können. Wenn die Search Console sehr starke Änderungen bei den Fehlerquoten erkennt, werden Sie möglicherweise per E-Mail darüber informiert.
  7. Nachdem Google die Seite indexiert hat, suchen Sie im entsprechenden Bericht zu Rich-Suchergebnissen in der Search Console nach Fehlern und korrekt verarbeiteten Daten. Im Idealfall sollten Sie eine Zunahme bei den Rich-Suchergebnissen oder den strukturierten Datentypen erkennen, aber keine erhöhten Fehlerquoten.
    • Wenn Ihre strukturierten Daten fehlerfrei gecrawlt werden, aktualisieren Sie Ihre Sitemap, damit Google diese Seiten regelmäßig crawlt.
    • Falls in Ihren strukturierten Daten Probleme gefunden werden, beheben Sie diese. Führen Sie dann noch einmal einen Test mit dem URL-Prüftool durch und veranlassen Sie eine neue Indexierung. Wiederholen Sie diese Schritte, bis Sie mit den Berichten zufrieden sind. Dann können Sie Ihre verbleibenden Seiten bereitstellen.
  8. Erfassen Sie die Fehlerquoten regelmäßig mit dem entsprechenden Bericht zu Rich-Suchergebnissen. Dies gilt insbesondere nach der Veröffentlichung neuer Vorlagen oder der Aktualisierung des Codes.

Richtlinien

Die folgenden Richtlinien müssen eingehalten werden, damit Stellenausschreibungen in der Jobsuche bei Google erscheinen können.

Technische Richtlinien

  • Achten Sie darauf, dass die Bewertungen Nutzern auf der Seite, auf der Sie strukturierte Daten vom Typ EmployerAggregateRating hinzugefügt haben, zur Verfügung stehen. Sie sollten sofort erkennen können, dass die Seite Bewertungsinhalte enthält.
  • Stellen Sie Bewertungsinformationen zu einem bestimmten Arbeitgeber bereit, nicht zu einer Kategorie oder einer Liste mit verschiedenen Elementen. So sind etwa "Die 10 besten Arbeitgeber" oder "Technologieunternehmen" keine konkreten Arbeitgeber.
  • Google nimmt standardmäßig an, dass Ihre Website eine 5-Punkte-Skala verwendet, wobei 5 die bestmögliche und 1 die schlechteste Bewertung ist. Sie können aber auch eine beliebige andere Skala verwenden. Geben Sie in diesem Fall die beste und die schlechteste Bewertung an. Google rechnet Ihre Einstufung dann für das fünfstufige System um.

Inhaltsrichtlinien

  • Nutzer müssen eigene Bewertungen auf Ihrer Website veröffentlichen können. Ihre Website muss diese Nutzerbewertungen dann auch hosten.
  • Die Anzahl der Bewertungen muss die echten Bewertungszahlen der Nutzer wiedergeben.
  • Die Gesamtpunktzahl muss genau aus den bereitgestellten Bewertungen abgeleitet werden.

Definitionen strukturierter Datentypen

In diesem Abschnitt werden die strukturierten Datentypen für Arbeitgeber-Gesamtbewertungen beschrieben. Als erforderlich gekennzeichnete Eigenschaften müssen hinzugefügt werden, damit Ihre Inhalte in den erweiterten Suchergebnissen erscheinen können.

EmployerAggregateRating

Die vollständige Definition von EmployerAggregateRating ist unter schema.org/EmployerAggregateRating verfügbar.

Erforderliche Eigenschaften
bestRating

Number

Der höchste zulässige Wert in diesem Bewertungssystem. Diese Eigenschaft wird nur benötigt, wenn kein fünfstufiges Bewertungssystem verwendet wird. Wird bestRating weggelassen, wird 5 angenommen.

itemReviewed

Thing

Der zu bewertende Arbeitgeber. Die Eigenschaft itemReviewed muss auf eine schema.org/Organization-Angabe verweisen, die das bewertete Unternehmen darstellt. Beispiel:

{
  "@context" : "https://schema.org/",
  "@type": "EmployerAggregateRating",
  "itemReviewed": {
    "@type": "Organization",
    "name" : "World's Best Coffee Shop",
    "sameAs" : "http://www.worlds-best-coffee-shop.example.com"
  }
}
ratingCount

Number

Die Gesamtzahl der Bewertungen für den Arbeitgeber auf Ihrer Website.

ratingValue

Number

Eine numerische Qualitätsbewertung des Arbeitgebers. Die numerische Qualitätsbewertung muss eine Gesamtpunktzahl sein, die genau aus den bereitgestellten Bewertungen abgeleitet wurde.

worstRating

Number

Der niedrigste zulässige Wert in diesem Bewertungssystem. Diese Eigenschaft wird nur benötigt, wenn kein fünfstufiges Bewertungssystem verwendet wird. Wird worstRating weggelassen, wird 1 angenommen.

Feedback geben zu...