Artikel

Wenn Sie strukturierte Daten zu Ihrer Seite mit Nachrichten-, Blog- oder Sportartikeln hinzufügen, kann dies die Darstellung in den Google-Suchergebnissen verbessern. Zu den erweiterten Funktionen gehören die Platzierung im Karussell mit den Schlagzeilen, das Hostkarussell, visuelle Geschichten und Funktionen für Rich-Suchergebnisse wie Schlagzeilentext und Bilder, die größer sind als die Miniaturansichten. Abhängig von der Codierung kann Ihre Seite für verschiedene Funktionen infrage kommen:

  • AMP mit strukturierten Daten [empfohlen]: AMP-Seiten mit strukturierten Daten können im Karussell mit den Schlagzeilen, im Hostkarussell mit Rich-Suchergebnissen, in visuellen Geschichten und in Rich-Suchergebnissen der mobilen Suche angezeigt werden. Diese Ergebnisse können Bilder, Seitenlogos und weitere interessante Suchergebnisfunktionen enthalten.
  • Nicht-AMP-Webseite mit strukturierten Daten: Bei Nicht-AMP-Artikelseiten, die strukturierte Daten enthalten, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Suchergebnissen mit Funktionen für Rich-Suchergebnisse erscheinen.

Beispiele

Hier sehen Sie ein Beispiel für den JSON-LD-Code für ein Artikelobjekt.

Implementierung

AMP mit strukturierten Daten

Ein Karussell mit AMP-Ergebnissen zu einem Nachrichtenartikel.

AMP-Seiten mit strukturierten Daten können in den Suchergebnissen in einem Karussell mit Meldungen angezeigt werden. Ohne strukturierte Daten werden AMP-Seiten in den Google-Suchergebnissen möglicherweise nur als blaue Standardlinks angezeigt. Weitere Informationen zu AMP-Seiten in der Google-Suche

So erstellen Sie eine AMP-Seite mit strukturierten Daten:

  1. Beachten Sie die Spezifikationen zum AMP-Projekt.
  2. Beachten Sie die zusätzlichen Seitenrichtlinien, damit Google Ihre Seite crawlen kann.
  3. Fügen Sie ein strukturiertes Datenelement hinzu, das den Artikel auf der Seite beschreibt.
  4. Testen Sie Ihre strukturierten Daten mit dem Testtool für strukturierte Daten.

Nicht-AMP-Seite mit strukturierten Daten

Nicht-AMP-Seiten werden als Rich-Suchergebnis in einer Rich-Suchergebnisliste oder in einem Karussell mit ähnlichen Nicht-AMP-Seiten angezeigt. Rich-Suchergebnisse können Überschriften und Bilder enthalten. Google kann versuchen, Ihrer Seite automatisch genügend Informationen zu entnehmen, um die Eignung für diese Funktionen festzustellen. Durch Verwendung von strukturierten Daten auf der Seite helfen Sie Google, den Inhalt Ihrer Seite besser zu erfassen. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Inhalte in Rich- oder Karussellergebnissen erscheinen.

Wie unten gezeigt können Nicht-AMP-Suchergebnisse eine Schlagzeile und ein Bild enthalten:

Zwei Nicht-AMP-Ergebnisse zu einem Nachrichtenartikel: einer mit, einer ohne Bild. Nicht-AMP-Ergebnisse für "top sport stories" mit einer AMP-Seite mit einem Bild und einem Clip.
Zwei Ergebnisse (kein Karussell) für Nicht-AMP-Webseiten Karussellergebnisse für Nicht-AMP-Webseiten

So fügen Sie Ihrer Nicht-AMP-Artikelseite strukturierte Daten hinzu:

  1. Fügen Sie Ihrer Seite ein strukturiertes Datenelement hinzu, das den Artikel auf der Seite beschreibt.
  2. Lesen Sie die Richtlinien, damit sichergestellt ist, dass Google Ihre Seite crawlen kann.
  3. Testen Sie Ihre strukturierten Daten mit dem Testtool für strukturierte Daten.

Google empfiehlt die Erstellung einer AMP-Version Ihrer Seite, um die Benutzerfreundlichkeit auf mobilen Geräten zu verbessern. Weitere Informationen über die Vorteile von AMP auf mobilen Geräten

Richtlinien

Sie müssen diese Richtlinien beachten, damit strukturierte Daten in die Google-Suchergebnisse aufgenommen werden können.

Technische Richtlinien

  • Wenn Nutzer Ihre Websiteinhalte abonnieren können oder sich für den Zugriff auf Ihre Website registrieren müssen, sind strukturierte Daten für Abo- und Paywall-Inhalte erforderlich.
  • Bei mehrteiligen Inhalten hilft ein geeignetes Markup zur Paginierung mithilfe von rel=next und rel=prev unseren Algorithmen, den Umfangs dieser Artikel zu ermitteln. Darüber hinaus ist eine korrekte Kanonisierung wichtig, wobei rel=canonical entweder auf jede einzelne Seite oder auf eine Gesamtseite (mit dem kompletten Inhalt) statt auf Seite 1 einer Reihe von Seiten verweist. Weitere Informationen zu Seitenumbrüchen und zur Kanonisierung

Richtlinien für AMP-Logos

Die folgenden Logorichtlinien gelten für alle AMP-Seiten, auch AMP Stories.

  • Die Datei muss eine Rasterdatei sein, z. B. .jpg, .png oder .gif. Verwenden Sie keine Vektordateien wie .svg oder .eps.
  • Verwenden Sie keine Animationen.
  • Der grafische Teil des Logos muss vor der Hintergrundfarbe lesbar sein.

Die folgenden Richtlinien gelten für Logos, die auf allgemeinen AMP-Seiten verwendet werden, nicht für AMP Stories. Für AMP Stories gelten andere Logoanforderungen.

  • Das Logo muss rechteckig und darf nicht quadratisch sein.
  • Das Logo muss in ein Rechteck mit einer Größe von 60 × 600 Pixel passen. Es sollte genau 60 Pixel hoch (bevorzugte Variante) oder aber genau 600 Pixel breit sein. Ein Logo mit einer Größe von 450 × 45 Pixel wäre beispielsweise nicht akzeptabel, obwohl es in ein Rechteck der Größe 600 × 60 Pixel passt.

  • Publisher sollten pro Marke nur ein Logo verwenden, das auf allen AMP-Seiten gleich ist.
  • Verwenden Sie nur eine vollständige Wortmarke oder ein vollständiges Logo, kein Symbol.
  • Bei wortbasierten Logos muss der Text mindestens 48 Pixel hoch und innerhalb der Bildhöhe von 60 Pixeln vertikal zentriert sein. Erweitern Sie die Grafik gegebenenfalls auf die Höhe von 60 Pixel.

  • Logos mit einfarbigem Hintergrund sollten einen Abstand von mindestens 6 Pixeln zum Bildrand haben.

Definitionen strukturierter Datentypen

Nachfolgend sind die Anforderungen an die Properties von strukturierten Daten des Typs Article beschrieben. Sie müssen alle erforderlichen Properties hinzufügen, damit die Inhalte als Rich-Suchergebnis angezeigt werden können. Sie können auch die empfohlenen Properties einbinden, um mit den hinzugefügten weiteren Inhalten Ihren Nutzern einen Mehrwert zu bieten.

Artikelobjekte

Artikelobjekte müssen auf einem der folgenden schema.org-Typen basieren: Article, NewsArticle oder BlogPosting.

AMP

Die folgenden Properties gelten für AMP-Seiten.

Erforderliche Properties
author

Person oder Organization

Der Autor des Artikels.

author.name

Text

Der Name des Autors.

datePublished

DateTime

Datum und Uhrzeit der erstmaligen Veröffentlichung des Artikels. Die Angabe erfolgt im ISO 8601-Format.

Best Practices:

  • Das Datum darf sich später nicht mehr ändern.
  • Es wird empfohlen, zusätzlich zur Tages- auch die Stundenangabe in den Zeitstempel aufzunehmen.
  • Der Wert für dateModified muss nach datePublished liegen.
headline

Text

Die Schlagzeile des Artikels. Schlagzeilen dürfen nicht länger als 110 Zeichen sein. Bei AMP Stories muss die Schlagzeile mit dem Text auf der ersten Titelseite der AMP Story übereinstimmen.

image

Wiederkehrendes Feld von ImageObject oder URL

URL eines Bildes, das den Artikel oder die AMP Story repräsentiert.

Aufgrund von Formatunterschieden in den Suchergebnissen gelten die folgenden Bildrichtlinien nur für allgemeine AMP-Seiten, nicht für AMP Stories. AMP Stories stellen andere Anforderungen an Bilder.

  • Es darf nur ein mit Markup ausgezeichnetes Bild angegeben werden, das direkt zum Artikel gehört.
  • Bilder sollten mindestens 1.200 Pixel breit sein.
  • Jede Seite muss unabhängig davon, ob Markup eingebunden ist oder nicht, mindestens ein Bild enthalten. Google wählt für die Anzeige in den Suchergebnissen das beste Bild basierend auf dem Seitenverhältnis und der Auflösung aus.
  • Bild-URLs müssen gecrawlt und indexiert werden können.
  • Bilder müssen den mit Markup ausgezeichneten Inhalt darstellen.
  • Bilder müssen in den Formaten .jpg, .png oder .gif vorliegen.
  • Für optimale Ergebnisse sollten Sie mehrere hochauflösende Bilder einbinden, die bei Multiplikation von Höhe und Breite mindestens 800.000 Pixel umfassen. Empfohlen werden die Seitenverhältnisse 16:9, 4:3 und 1:1.

Beispiel:

{
  "@context": "https://schema.org",
  "@type": "NewsArticle",
  "image": [
    "https://example.com/photos/1x1/photo.jpg",
    "https://example.com/photos/4x3/photo.jpg",
    "https://example.com/photos/16x9/photo.jpg"
  ]
}
publisher

Organization

Der Publisher des Artikels.

publisher.logo

ImageObject

Das Logo des Publishers. Ausführliche Informationen finden Sie in den Richtlinien zu AMP-Logos.

publisher.logo.height

Number

Die Höhe des Logos in Pixel.

publisher.logo.url

URL

Die URL des Logos.

publisher.logo.width

Number

Die Breite des Logos in Pixel.

publisher.name

Text

Der Name des Publishers.

Empfohlene Properties
dateModified

DateTime

Datum und Uhrzeit der letzten Änderung des Artikels. Die Angabe erfolgt im ISO 8601-Format.

description

Text

Eine kurze Beschreibung des Artikels.

mainEntityOfPage

URL

Die kanonische URL der Artikelseite. Geben Sie diese Eigenschaft an, wenn der Artikel das Hauptthema der Artikelseite ist.

Nicht-AMP

Die folgenden Properties gelten für Nicht-AMP-Seiten.

Empfohlene Properties
dateModified

DateTime

Datum und Uhrzeit der letzten Änderung des Artikels. Die Angabe erfolgt im ISO 8601-Format.

datePublished

DateTime

Datum und Uhrzeit der erstmaligen Veröffentlichung des Artikels. Die Angabe erfolgt im ISO 8601-Format.

headline

Text

Die Schlagzeile des Artikels. Schlagzeilen dürfen nicht länger als 110 Zeichen sein.

image

Wiederkehrendes Feld von ImageObject oder URL

Die URL eines Bildes, das den Artikel repräsentiert. Es darf nur ein mit Markup ausgezeichnetes Bild angegeben werden, das direkt zum Artikel gehört. Bilder sollten mindestens 696 Pixel breit sein.

Zusätzliche Richtlinien für Bilder:

  • Jede Seite muss unabhängig davon, ob Markup eingebunden ist oder nicht, mindestens ein Bild enthalten. Google wählt für die Anzeige in den Suchergebnissen das beste Bild entsprechend dem Seitenverhältnis und der Auflösung aus.
  • Bild-URLs müssen gecrawlt und indexiert werden können.
  • Bilder müssen den mit Markup ausgezeichneten Inhalt darstellen.
  • Bilder müssen in den Formaten JPG, PNG oder GIF vorliegen.
  • Für optimale Ergebnisse sollten Sie mehrere hochauflösende Bilder einbinden, die bei Multiplikation von Höhe und Breite mindestens 300.000 Pixel umfassen. Empfohlen werden die Seitenverhältnisse 16:9, 4:3 und 1:1.

Beispiel:

{
  "@context": "https://schema.org",
  "@type": "NewsArticle",
  "image": [
    "https://example.com/photos/1x1/photo.jpg",
    "https://example.com/photos/4x3/photo.jpg",
    "https://example.com/photos/16x9/photo.jpg"
  ]
}

Feedback geben zu...