Favicon zur Anzeige in den Suchergebnissen festlegen

Wenn es für deine Website ein Favicon gibt, kann dieses auch in die Google-Suchergebnisse aufgenommen werden.

Favicon in den Suchergebnissen

Implementierung

So sorgst du dafür, dass für deine Website in den Google-Suchergebnissen ein Favicon angezeigt werden kann:

  1. Erstelle ein Favicon, das den unten aufgeführten Richtlinien entspricht.
  2. Füge der Kopfzeile deiner Startseite ein <link>-Tag mit der folgenden Syntax hinzu:
    <link rel="shortcut icon" href="/path/to/favicon.ico">
    Attribute
    rel

    Lege das Attribut rel auf einen der folgenden Strings fest:

    • shortcut icon
    • icon
    • apple-touch-icon
    • apple-touch-icon-precomposed
    href

    Die URL des Favicons. Die URL kann als relativer Pfad (/smile.ico) oder als absoluter Pfad (https://example.com/smile.ico) angegeben werden, sie muss sich aber in derselben Domain wie die Startseite befinden.

  3. Google sucht und aktualisiert das Favicon beim Crawlen deiner Startseite. Wenn du das Favicon änderst und Google über diese Änderungen informieren möchtest, kannst du Google um das Indexieren der Startseite deiner Website bitten. Bis die Aktualisierungen in den Suchergebnissen angezeigt werden, kann es einige Tage oder länger dauern.

Richtlinien

Damit neben deinen Suchergebnissen ein Favicon angezeigt wird, müssen die folgenden Richtlinien eingehalten werden.

  • Sowohl die Favicon-Datei als auch die Startseite dürfen für Google nicht blockiert sein, damit sie gecrawlt werden können.
  • Damit Nutzer deine Website beim Stöbern in den Suchergebnissen schnell erkennen, sollte das Favicon eine grafische Darstellung deines Website-Logos sein.
  • Das Favicon muss ein Vielfaches von 48 px sein, z. B. 48 x 48 px, 96 x 96 px oder 144 x 144 px. SVG-Dateien haben keine bestimmte Größe. Jedes gültige Favicon-Format wird unterstützt. Für die Verwendung in den Suchergebnissen skaliert Google das Bild auf 16 x 16 px – achte also darauf, dass es in dieser Auflösung gut aussieht.
  • Die Favicon-URL sollte sich möglichst nicht ändern.
  • Favicons, die Google als unangemessen einstuft, werden nicht angezeigt. Dazu gehören z. B. pornografische und Hasssymbole wie etwa das Hakenkreuz. Wenn eine solche Darstellung in einem Favicon erkannt wird, ersetzt Google es durch ein Standardsymbol.

Google Favicon-User-Agent

Google Favicon ist der User-Agent zum Herunterladen der von Websites definierten Favicons. Der Crawler hat ein geringes Crawling-Volumen: Er ruft gelegentlich die Startseite deiner Website auf, basierend auf Signalen, die während der Indexierung erfasst werden oder die durch eine Nutzeranfrage ausgelöst werden. Wenn du möchtest, dass der Google Favicon-User-Agent deine Seite crawlt, kannst du für die Startseite deiner Website eine Indexierung beantragen. Bis die Aktualisierungen in den Suchergebnissen angezeigt werden, kann es einige Tage oder länger dauern.