Hinweisantwortnachrichten

Wenn Google eine Hinweisanfragenachricht sendet, sollten Ihre Server eine Hinweisantwortnachricht zurücksenden, in der die Hotels angegeben sind, deren Preise sich seit der zuletzt von Google erhaltenen Hinweisantwort geändert haben. Wenn Preise geändert wurden, ruft Google die aktualisierten Preisdaten für die angegebenen Hotels und Reisepläne in einer <Query> ab.

Eine Übersicht zum Prozess der Preisänderung finden Sie unter Preise aktualisieren.

In Hinweisantwortnachrichten kann mit den folgenden Methoden angegeben werden, für welche Hotels und Reisepläne Google die Preise aktualisieren soll:

Wenn Sie Hinweise verwenden, beträgt die Standardeinstellung für die Aufenthaltsdauer 5 Tage.

Das Stammelement einer Hinweisantwortnachricht ist <Hint>. Mithilfe von einem oder mehreren <Item>-Elementen fordern Sie an, dass ein Hotel/Reiseplan aktualisiert wird. Eine Hinweisantwortnachricht kann beliebig viele <Item>-Elemente enthalten.

In jeder Hinweisantwortnachricht muss mindestens ein <Property>-Element für jedes <Item>-Element angegeben sein. Das Element <Property> identifiziert ein Hotel, indem es dieselben IDs wie in der Hotelliste verwendet.

Standardmäßig geben Sie für jeden <Item>-Block eine Hotel-ID an. Sie können Google jedoch anweisen, mehrere Hotels in einem Elementblock zuzulassen, wenn Sie für Preisaktualisierungen Check-in-Zeiträume oder Reisepläne mit bestimmten Zeiträumen verwenden.

Anfrage/Antwort-Zyklus für genaue Reisepläne

Hinweisnachrichten können auf individuellen Reiseplänen, also der Kombination aus Check-in-Datum und Aufenthaltsdauer, basieren. In diesem Fall geben Sie ein Check-in-Datum und die Aufenthaltsdauer für Ihre Hotels an. Google ruft daraufhin nur die neuen Preisdaten für diesen Reiseplan ab.

In der folgenden Hinweisantwortnachricht werden ein einzelnes Hotel und ein einzelner Reiseplan angegeben:

<Hint>
  <Item>
    <Property>12345</Property>
    <Stay>
      <CheckInDate>2014-06-10</CheckInDate>
      <LengthOfStay>3</LengthOfStay>
    </Stay>
  </Item>
</Hint>

Google reagiert auf Ihre Hinweisantwortnachricht mit einer <Query> wie der folgenden:

<Query>
  <Checkin>2014-06-10</Checkin>
  <Nights>3</Nights>
  <PropertyList>
    <Property>12345</Property>
  </PropertyList>
</Query>

Google erwartet daraufhin von Ihnen, dass Sie eine <Transaction> mit Preisaktualisierungen für das Hotel für den folgenden Aufenthalt erstellen:

6/10/14 - 6/13/14

Anfrage/Antwort-Zyklus für Check-in-Zeiträume

In einer Hinweisantwortnachricht kann ein Check-in-Zeitraum angegeben werden, der mit dem ersten Check-in-Datum beginnt und mit dem letzten Check-in-Datum endet. Zum Abrufen neuer Preisdaten ruft Google die Reisepläne für das Hotel für alle Check-in-Tage innerhalb dieses Zeitraums mit der von Ihnen angegebenen Aufenthaltsdauer ab.

In der folgenden Hinweisantwortnachricht wird ein einzelnes Hotel mit einem Check-in-Zeitraum angegeben:

<Hint>
  <Item>
    <Property>12345</Property>
    <FirstDate>2014-06-10</FirstDate>
    <LastDate>2014-06-13</LastDate>
  </Item>
</Hint>

Google reagiert auf diese Hinweisantwortnachricht mit einer <Query> wie der folgenden:

<Query>
  <FirstDate>2014-06-10</FirstDate>
  <LastDate>2014-06-12</LastDate>
  <Nights>5</Nights>
  <PropertyList>
    <Property>12345</Property>
  </PropertyList>
</Query>

Google erwartet daraufhin von Ihnen, dass Sie eine <Transaction> mit Preisaktualisierungen für dieses Hotel und die folgenden Aufenthalte erstellen:

6/10/14 - 6/11/14
6/10/14 - 6/12/14
6/10/14 - 6/13/14
6/10/14 - 6/14/14
6/10/14 - 6/15/14

6/11/14 - 6/12/14
6/11/14 - 6/13/14
6/11/14 - 6/14/14
6/11/14 - 6/15/14
6/11/14 - 6/16/14

6/12/14 - 6/13/14
6/12/14 - 6/14/14
6/12/14 - 6/15/14
6/12/14 - 6/16/14
6/12/14 - 6/17/14

Der Standardaufenthaltsdauer beträgt in diesem Beispiel fünf Tage.

Anfrage/Antwort-Zyklus für Reisepläne mit bestimmten Zeiträumen (oder Aufenthalte mit bestimmten Zeiträumen)

In einer Hinweisantwortnachricht können mehrere Übernachtungen für einen Reiseplan angegeben sein. Dies weist Google darauf hin, alle Reisepläne abzurufen, die eine oder mehrere dieser Übernachtungen enthalten. Die tatsächlich abgerufenen Reisepläne hängen von den Übernachtungen mit geänderten Preisen und der maximalen Aufenthaltsdauer ab.

In der folgenden Hinweisantwortnachricht werden Aufenthalte mit bestimmten Zeiträumen angegeben:

<Hint>
  <Item>
    <Property>12345</Property>
    <StaysIncludingRange>
      <FirstDate>2014-06-10</FirstDate>
      <LastDate>2014-06-13</LastDate>
    </StaysIncludingRange>
  </Item>
</Hint>

Google reagiert auf Ihre Hinweisantwortnachricht mit einer <Query> wie der Folgenden:

<Query>
  <FirstDate>2014-06-10</FirstDate>
  <LastDate>2014-06-13</LastDate>
  <AffectedNights>3</AffectedNights>
  <PropertyList>
    <Property>12345</Property>
    <Property>67891</Property>
  </PropertyList>
</Query>

Google erwartet daraufhin von Ihnen, dass Sie eine <Transaction> mit Preisaktualisierungen für das Hotel und den folgenden Aufenthalt erstellen:

6/07/14 - 6/10/14

6/08/14 - 6/10/14
6/08/14 - 6/11/14

6/09/14 - 6/10/14
6/09/14 - 6/11/14
6/09/14 - 6/12/14

6/10/14 - 6/11/14
6/10/14 - 6/12/14
6/10/14 - 6/13/14

6/11/14 - 6/12/14
6/11/14 - 6/13/14
6/11/14 - 6/14/14

6/12/14 - 6/13/14
6/12/14 - 6/14/14
6/12/14 - 6/15/14

6/13/14 - 6/14/14
6/13/14 - 6/15/14
6/13/14 - 6/16/14

Beachten Sie bei Aufenthalten mit bestimmten Zeiträumen, dass die Preise aller Reisepläne aktualisiert werden sollten, einschließlich derer, die vor dem ersten Datum beginnen, dieses aber enthalten.