Google Maps Analytics

Übersicht

Durch den Einsatz von Google Maps Analytics können Sie erfahren, wie Nutzer mit Ihren Karten interagieren, um dadurch Ihre Anwendung zu verbessern. Analytics-Berichte enthalten Statistiken in Echtzeit, die es Ihnen ermöglichen, beispielsweise die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Welche Vergrößerungsstufe und welcher Kartentyp sind am gängigsten?
  • Für welche Länder fordern Nutzer Geocoding-Ergebnisse an?
  • Wie häufig werden die Maps JavaScript API-Dienste genutzt?

Analytics-Berichte sind für die Google Maps JavaScript API und zugehörigen clientseitigen Dienste verfügbar.

Sie können Analytics aktivieren, ohne Änderungen an Ihrem Code vorzunehmen. Alle Daten werden aggregiert und anonymisiert, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.

Der hier als Beispiel dienende Bericht *Zoom Interactions* gibt an, dass für die mit dieser Client-ID verknüpften Websites die meisten Nutzer eine Vergrößerungsstufe zwischen 4 und 7 verwenden.

Zugriff auf Analytics

Rufen Sie das Google Cloud Support Portal auf und wählen Sie Maps: Analytics in der Liste „Resources“ aus. Wenn mehrere Client-IDs mit Ihrem Konto verknüpft sind, müssen Sie jedes Mal, wenn Sie auf Analytics zugreifen, die Client-ID und den Kanal auswählen, die bzw. den Sie verwenden möchten.

Aktivieren von Analytics für Ihre Client-ID

Sie müssen Analytics für jede Client-ID aktivieren. Beim erstmaligen Zugriff auf die Berichte für eine Client-ID werden Sie aufgefordert, die Aktivierung von Analytics zu bestätigen. Nachdem Sie Analytics aktiviert haben, kann es bis zu 5 Minuten dauern, bis Analytics mit der Aufzeichnung der Daten beginnt.

Sie brauchen Ihren vorhandenen Code nicht zu modifizieren, es sei denn, Sie möchten die Kanal-Funktion verwenden und geben momentan beim Laden der JavaScript-Bibliothek keinen Kanal an.