Last Mile Fleet Solution ist derzeit nur für ausgewählte Kunden verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie vom Vertrieb.

Supportoptionen für Flottenlösungen der letzten Meile

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Hilfe

Haben Sie ein Problem mit diesem SDK? Es gibt mehrere Möglichkeiten, Hilfe zu Ihrer Anwendung zu erhalten.

  • Google empfiehlt, dass Sie sich an Ihren Customer Engineering-Kontakt oder Ihren Geschäftsentwicklungskontakt wenden.
  • Sehen Sie nach, ob die Versionshinweise neue Informationen für Sie enthalten.
  • Suchen Sie im Downloadordner für die Produktion des Google Maps Navigation SDK nach der neuesten Version.
  • Bei allgemeinen Fragen zur Entwicklung oder bei dringenden Problemen wenden Sie sich an den Google Cloud-Support. Nur Anfragen, die über den Google Cloud-Support eingereicht werden, unterliegen einem SLA (Service Level Agreement).
  • Lesen Sie die Nutzungsbedingungen.

Supportzeitraum für ältere SDK-Versionen

Sofern nicht anders von Google angegeben, beträgt die Supportzeit für die vorherige Version 4 Monate ab dem Veröffentlichungsdatum, wenn eine neue Version der Lösung „Last Mile Fleet Solution“ veröffentlicht wird. Google kann nach eigenem Ermessen entscheiden, eine ältere Version der Lösung für die Flotte von Last Mile für einen längeren Zeitraum zu unterstützen.

Google veröffentlicht Versionshinweise, in denen Kunden über neue Versionen informiert werden. Sie können Benachrichtigungen in der Google Cloud Console abonnieren. Die Versionshinweise enthalten das Datum, an dem die ältere Version nicht mehr unterstützt wird. Du solltest deine Apps für alle Fahrzeugfahrer innerhalb von vier Monaten nach dem Release aktualisieren, also vor dem in den Versionshinweisen angegebenen Datum. Die ältere SDK-Version kann nach dem angegebenen Datum Fehler zurückgeben.

Beispiel: Google kündigt die Einführung von Version 1.2 am 10. April 2018 an. Die Versionshinweise geben das Datum an, an dem ältere Versionen nicht mehr unterstützt werden. In diesem Beispiel liegt das Datum nicht vor dem 10. August 2018.

Supportteam kontaktieren

Auf der Supportseite für die Google Maps Platform können Sie neue Supportanfragen erstellen und vorhandene Supportanfragen aufrufen, lösen oder eskalieren.

Zum Verwalten von Fällen in der Maps Console benötigen Sie eine der folgenden Rollen:

  • Projektinhaber
  • Projektbearbeiter
  • Mitbearbeiter – Technischer Support
  • Technischer-Support-Betrachter

Nutzer mit der Rolle „Betrachter – Technischer Support“ können nur Informationen zur Anfrage aufrufen und nicht damit interagieren oder sie aktualisieren.

Weitere Informationen zu diesen Rollen und ihrer Anwendung finden Sie unter Supportzugriff gewähren. Hier finden Sie einen Vergleich der Rollen, die in der Maps-Dokumentation erwähnt werden.

Supportanfrage erstellen

Projektinhaber, Projektbearbeiter und Bearbeiter von technischem Support können Supportanfragen erstellen. Wenn Sie keine dieser Rollen haben, wenden Sie sich an Ihren Projektinhaber oder Organisationsadministrator, um Zugriff zu erhalten.

  1. Rufen Sie in der Cloud Console die Seite Supportanfrage erstellen auf der Google Maps Platform auf.
  2. Wählen Sie in der Cloud Console oben in der Drop-down-Leiste das Projekt für Ihre Frage aus.
  3. Füllen Sie das Formular sorgfältig aus.
  4. Nachdem Ihre Anfrage erstellt wurde, können Sie sich per E-Mail an den Support wenden.

Supportanfragen verwalten

Sie können Ihre Supportanfragen in der Cloud Console aufrufen, klären oder eskalieren. Bitte antworten Sie auf die E-Mails zu Ihren Anfragen. In Zukunft können Sie in der Cloud Console auf Supportanfragen antworten.

Supportanfragen aufrufen

Ihre Anfragen werden auf der Seite Fälle aufgeführt. Die letzten Supportanfragen finden Sie auch auf der Seite Google Maps Platform-Supportübersicht, die Sie auf der Seite „Fälle“ aufrufen können. Wählen Sie eine Anfrage aus, um die Details aufzurufen und mit dem Maps-Support zu interagieren.

Anfragen sind auf das ausgewählte Projekt beschränkt. Sie sehen also nur Fälle, die in diesem Projekt erstellt wurden. Wenn Sie mehrere Projekte haben und eine erwartete Supportanfrage nicht finden können, prüfen Sie, ob Sie sich das Projekt ansehen, in dem Sie die Supportanfrage ursprünglich erstellt haben.

Supportanfragen eskalieren

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Fall nicht optimal behandelt wird, können Sie ihn eskalieren. Ein Eskalierungsmanager wird Ihren Fall prüfen, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß bearbeitet wird. Eskalationsmanager können zusätzliches Fachwissen bereitstellen oder einen Fall besser basierend auf Geschäftsanforderungen priorisieren, aber sie können keine Ausnahmen von Richtlinien oder Nutzungsbedingungen gewähren.

Anfragen können frühestens eine Stunde, nachdem sie erstmals eingereicht wurden, eskaliert werden. Verwende die Schaltfläche „Eskalieren“ in der Fußzeile deiner Support-E-Mails, in der Bestätigungs-E-Mail zum Erstellen des Supportfalls oder in einer Antwort auf den Fall. Sie können auch oben auf der Seite „Falldetails“ auf die Schaltfläche „Eskalieren“ klicken.

Supportanfragen klären

Wenn für Ihren Fall kein Support mehr erforderlich ist, können Sie den Support entweder per E-Mail informieren oder oben auf der Detailseite der Anfrage auf die Schaltfläche „Klären“ klicken.

Supportzugriff gewähren

Projektinhaber oder Administratoren der Organisation können die verfügbaren Rollen auf der IAM-Seite zuweisen.

  1. Öffnen Sie in der Cloud Console die Seite „IAM“.
  2. Klicken Sie auf Projekt auswählen > wählen Sie ein Projekt aus dem Drop-down-Menü aus > klicken Sie auf Öffnen.
  3. Wählen Sie Hinzufügen aus und geben Sie dann die E-Mail-Adresse des neuen Mitglieds ein.
    • Sie können Einzelpersonen, Dienstkonten oder Google Groups als Mitglieder hinzufügen. Jedes Projekt muss jedoch mindestens eine Einzelperson als Mitglied enthalten.
  4. Wählen Sie die Rolle des Mitglieds aus. Als Best Practice für die Sicherheit empfehlen wir dringend, dem Mitglied nur die geringsten benötigten Berechtigungen zuzuweisen. Mitglieder mit der Berechtigung Projektinhaber können alle Aspekte des Projekts verwalten und es auch beenden.
    • Wählen Sie unter Projekt die entsprechende Rolle aus, um die Berechtigungen des Projektinhabers oder Projektbearbeiters zu gewähren.
    • Wenn Sie die Berechtigungen eines Mitglieds auf das Einreichen technischer Supportanfragen beschränken möchten, wählen Sie unter Support die Rolle Mitbearbeiter – Technischer Support aus.
  5. Speichern Sie die Änderungen.

Abrechnungssupport als Abrechnungsadministrator kontaktieren

Die Rolle Abrechnungsadministrator gewährt keine Berechtigungen zum Erstellen von Supportanfragen für sein Rechnungskonto, da der Zugriff auf den Support (Technischer Support oder Abrechnung) auf Projektberechtigungen basiert und Projektinhabern, Projektbearbeitern oder Bearbeitern des technischen Supports für ein Projekt gewährt wird, das mit dem Rechnungskonto verknüpft ist. Wenn Sie keinen Zugriff auf ein Projekt haben, das mit dem Rechnungskonto verknüpft ist:

  1. Erstellen Sie ein neues Projekt. Ihnen wird automatisch die Rolle Projektinhaber für dieses Projekt zugewiesen.
  2. Aktivieren Sie die Abrechnung für Ihr neues Projekt mit dem Rechnungskonto, das für die anderen Projekte Ihrer Gruppe verwendet wird.
  3. Aktivieren Sie von diesem neuen Projekt aus eine Maps API.

Hier erfahren Sie, wie Sie ein Projekt erstellen, die Abrechnung dafür aktivieren und eine API aktivieren.

Da Sie der Projektinhaber dieses neuen Projekts sind, können Sie dort auf die Maps API-Supportanfrage zugreifen und Anfragen zum verknüpften Rechnungskonto senden.

Erreichbarkeit des Supports

Sie können den Support kontaktieren, indem Sie in der Cloud Console eine Supportanfrage erstellen.

  • Das Supportteam ist von Montag, 09:00 Uhr JST (UTC+9) bis Freitag, 17:00 Uhr PST (UTC−8) erreichbar (regionale Feiertage ausgenommen).
  • Zusätzlich zum Support rund um die Uhr steht Ihnen an Wochenenden und regionalen Feiertagen (rund um die Uhr) über die Google Cloud Console technischer Support für kritische Probleme mit einer Antwortzeit von einer Stunde zur Verfügung.

Datenschutzanfragen

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich über das Anfrageformular zum Datenschutz an uns wenden.

Nutzungsbedingungen

Zur Erinnerung: