Es kann losgehen!

Bevor Sie mit der Entwicklung beginnen, lesen Sie bitte unsere Entwicklerdokumentation.

Die Google Maps Geolocation API aktivieren

Zum Einstieg führen wir Sie durch die Google Developers Console, wo Sie vorab Folgendes tun müssen:

  1. Ein Projekt erstellen oder auswählen
  2. Die Google Maps Geolocation API aktivieren
  3. Zugehörige Schlüssel erstellen
Weiter

Richtlinien

In diesem Dokument sind Voraussetzungen aufgeführt, die spezifisch für mit der Google Maps Geolocation API entwickelte Anwendungen sind. Beachten Sie, dass die Nutzung der Google Maps Geolocation API mit dem Standard Plan den Nutzungsbedingungen für Google Maps APIs unterliegt. Die Nutzung der Google Maps Geolocation API mit dem Premium Plan unterliegt dem Nachtrag zu den Hauptnutzungsbedingungen und zum Dienst Google Maps APIs Premium Plan.

Eine Karte anzeigen

Sie können die Ergebnisse der Google Maps Geolocation API verwenden, ohne eine Karte anzuzeigen. Falls Ihre Anwendung jedoch Daten der Google Maps Geolocation API auf einer Karte anzeigt, muss diese Karte eine Google-Karte mit sichtbarem Google-Logo sein. Anwendungen, die Google Maps Geolocation API-Daten auf demselben Bildschirm wie eine Google-Karte anzeigen, müssen keine weiteren Zuordnungen zu Google angeben.

Das Logo „Powered by Google“

Sofern in Ihrer Anwendung Daten von der Google Maps Geolocation API auf einer Seite oder in einer Ansicht nicht zusammen mit einer Google-Karte angezeigt werden, müssen Sie das Logo „Powered by Google“ zusammen mit den Daten anzeigen. Wenn beispielsweise in Ihrer Anwendung Google Maps Geolocation API-Daten auf einem Tab und eine Google-Karte mit diesen Daten auf einem anderen Tab angezeigt werden, muss auf dem ersten Tab das Logo „Powered by Google“ vorhanden sein.

Das Logo „Powered by Google“ wird nicht in andere Sprachen übersetzt oder lokalisiert. Es ist lediglich eine Grafik.

Die folgende Zip-Datei enthält das Logo „Powered by Google“ in den richtigen Größen für Desktop-, Android- und iOS-Anwendungen. Diese Logos dürfen weder in der Größe noch anderweitig verändert werden.

Download: powered_by_google.zip

Wenn Sie die Google Maps Geolocation API auf einem Gerät verwenden, auf dem die Zuordnungsanzeige nicht praktikabel ist, wenden Sie sich an unser Vertriebsteam, um für Ihren Anwendungsfall geeignete Lizenzen zu erhalten. Die Anforderung zum Anzeigen der Zuordnung kann für Premium Plan-Kunden je nach Anwendungsfall gelockert werden.

Bereitstellen der Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie eine Google Maps Geolocation API-Anwendung entwickeln, müssen Sie zusammen mit der Anwendung Nutzungsbedingungen und eine Datenschutzrichtlinie verfügbar machen, die den Bestimmungen in Abschnitt 9.3 der Nutzungsbedingungen für Google Maps APIs entsprechen:

  • Ihre Nutzungsbedingungen und Ihre Datenschutzrichtlinie müssen öffentlich zugänglich sein.
  • In den Nutzungsbedingungen Ihrer Anwendung müssen Sie explizit darauf hinweisen, dass die Nutzer mit der Nutzung Ihrer Anwendung an die Nutzungsbedingungen von Google gebunden sind.
  • In Ihrer Datenschutzrichtlinie müssen Sie die Nutzer darauf hinweisen, dass Sie die Google Maps API(s) verwenden und dass die Datenschutzrichtlinie von Google durch Bezugnahme ebenfalls gilt.

Die empfohlene Platzierung Ihrer Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie hängt von der Plattform ab, auf der Ihre Anwendung bereitgestellt wird.

Mobile Apps

Wenn Sie eine mobile App entwickeln, sollten Sie einen Link zu Ihren Nutzungsbedingungen und zur Datenschutzrichtlinie auf der Downloadseite Ihrer App im entsprechenden App Store und in einem Einstellungsmenü der App bereitstellen.

Webanwendungen

Wenn Sie eine Webanwendung entwickeln, sollten Sie in der Fußzeile Ihrer Website einen Link zu den Nutzungsbedingungen und zur Datenschutzrichtlinie bereitstellen.

Feedback geben zu...

Google Maps Geolocation API
Google Maps Geolocation API