YouTube API Services Terms of Service (EMEA)

Die folgenden Nutzungsbedingungen der YouTube API-Dienste stellen ein Rechtsdokument dar, das Sie einhalten müssen, wenn Sie auf YouTube API-Dienste zugreifen oder bzw. diese verwenden. Wir bitten Sie, diese regelmäßig nachzulesen und sicherzustellen, dass Sie diese verstanden haben. Sie können sich für den RSS-Feed zum Revisionsverlauf anmelden, um über Änderungen der Nutzungsbedingungen der YouTube API-Dienste informiert zu werden. Wenn Sie die folgenden Nutzungsbedingungen der YouTube API-Dienste überprüfen und auf YouTube API-Dienste zugreifen bzw. diese verwenden, bedenken Sie bitte Folgendes:

Die Respektierung und Förderung der YouTube-Community bestehend aus Creatorn, Zuschauern, Rechteinhabern von Inhalten und Werbetreibenden ist uns sehr wichtig. Wir stellen die YouTube API-Dienste bereit, um Entwickler dazu zu befähigen, Erlebnisse zu erschaffen, die für das YouTube-Umfeld und für YouTubes Nutzer zusätzlichen Nutzen bringen. Wenn Ihre Implementierung die Nutzungsbedingungen der YouTube API-Dienste verletzt oder eine negative Auswirkung auf die YouTube-Community hat, können wir Einschränkungen und Verbote für Ihren Zugang und Ihre Nutzung der YouTube API-Dienste verfügen.

Vielen Dank,
- Ihr YouTube API-Dienste Team

Nutzungsbedingungen der YouTube API-Dienste

Vielen Dank für Ihr Interesse an den YouTube API-Diensten. Die YouTube API-Dienste (wie nachstehend definiert) werden Ihnen durch die YouTube LLC, USA zur Verfügung gestellt, die in 901 Cherry Ave, San Bruno CA 94066 ansässig ist (im Folgenden als „YouTube,“ „wir“, „uns“ bzw. „unsere“ bezeichnet). Diese Nutzungsbedingungen der YouTube API-Dienste („Nutzungsbedingungen“) ist ein Rechtsdokument, das Sie jederzeit einhalten müssen, wenn Sie auf die YouTube API-Dienste zugreifen oder diese nutzen. Die „YouTube API-Dienste“ bedeuten (i) die YouTube API-Dienste (z. B. YouTube Data API-Dienst und YouTube Reporting API-Dienst), die durch YouTube zur Verfügung gestellt werden, einschließlich solcher YouTube API-Dienste, die auf der YouTube-Entwicklerwebseite (wie nachstehend definiert) zur Verfügung gestellt werden, (ii) Dokumentation, Informationen, Materialien, Beispielcode und Software (einschließlich aller visuell lesbaren Programmieranleitungen) in Bezug auf die YouTube API-Dienste, die auf der YouTube-Entwicklerwebseite oder durch YouTube verfügbar gemacht werden, (iii) die Daten, Inhalte (einschließlich audiovisueller Inhalte) und Informationen, welche an API-Clients (wie nachstehend definiert) durch die YouTube API-Dienste (die „API-Daten“) bereitgestellt werden und (iv) die Ihnen und Ihrem/n API-Client(s) durch YouTube oder Google zugewiesenen Zugangsdaten. Durch den Zugriff auf die YouTube API-Dienste und deren Nutzung und im Gegenzug für die Vorteile, die Ihnen die n durch YouTube bereitgestellten YouTube API-Dienste ermöglichen, erkennen Sie die Vereinbarung (wie nachstehend definiert) als verbindlich an.

  1. Begriffsbestimmungen. Diese definierten Bestimmungen haben die folgenden Bedeutungen:

    1. Verbundenes Unternehmen bezeichnet jede juristische Person, die mittelbar oder unmittelbar eine Partei kontrolliert, von dieser kontrolliert wird oder unter gemeinsamer Kontrolle mit YouTube, einschließlich Google Inc., steht.
    2. API-Client bezeichnet eine Webseite oder Softwareanwendung (einschließlich einer Mobilanwendung), die von Ihnen entwickelt wurde und die auf die YouTube API-Dienste zugreift oder diese nutzt.
    3. Entwicklerrichtlinien bezeichnen die Richtlinien im Zusammenhang mit den YouTube API-Diensten, die sich derzeit unter https://developers.google.com/youtube/terms/developer-policies befinden, die Sie und Ihr(e) API-Client(s) zusätzlich zu allen anderen Bestimmungen der Vereinbarung befolgen müssen, wenn Sie auf die YouTube API-Dienste zugreifen oder diese nutzen.
    4. Personenbezogene Daten haben die ihnen in den nationalen Gesetzen der EU Mitgliedsstaaten durch die Implementierung der Europäischen Datenschutzrichtlinie 95/46/EG zugewiesene Bedeutung, welche von Zeit zu Zeit aktualisiert, geändert und/oder ersetzt werden können.
    5. YouTube Marken umfasst die Geschäftsbezeichnungen, Handelsmarken, Dienstleistungsmarken, Logos, Domainnamen und andere unterscheidungskräftige Merkmale von YouTube.
    6. YouTube-Markenrichtlinien bezeichnet die Markenrichtlinien der YouTube API-Dienste, die sich gegenwärtig auf https://developers.google.com/youtube/terms/branding-guidelines befinden.
    7. Vertrauliche Informationen von YouTube bezeichnet alle im Rahmen Ihres Zugriffs auf die bzw. Ihrer Nutzung der YouTube API-Dienste durch YouTube bzw. seiner verbundenen Unternehmen bereitgestellten Informationen, jedoch unter Ausschluss der Informationen, die Sie unabhängig entwickelt haben, die Sie in rechtmäßiger Weise von Dritten ohne Vertraulichkeitsverpflichtung erhalten haben oder die ohne schuldhaftes Verhalten Ihrerseits öffentlich bekannt geworden sind.
    8. YouTube-Entwicklerwebseite bezeichnet die Webseite von YouTube, einschließlich der Webseiten, die sich gegenwärtig auf https://developers.google.com/youtube befinden
    9. YouTube-Richtlinie bezeichnet die Richtlinie sowie alle weiteren durch die YouTube-Entwicklerwebseite veröffentlichten Unterlagen, einschließlich der YouTube-Markenrichtlinien.
    10. YouTube-Bedingungen bezeichnet die Nutzungsbedingungen von YouTube, die sich gegenwärtig auf http://www.youtube.com/t/terms befinden.
  2. Die Vereinbarung.

    2.1 Bestandteile der Vereinbarung. Die Vereinbarung besteht aus den folgenden Teilen:

    1. diesen Nutzungsbedingungen;
    2. den Entwicklerrichtlinien;
    3. der YouTube-Richtlinie;
    4. die Ihnen und Ihrem/n API-Client(s) durch YouTube oder Google zugewiesenen Zugangsdaten;
    5. Google-Softwaregrundsätze, die sich gegenwärtig auf http://www.google.com/corporate/software_principles.html befinden; und
    6. die YouTube-Bedingungen.

    2.2 Voraussetzung zur Nutzung. Bevor Sie auf die YouTube API-Dienste zugreifen oder diese nutzen, lesen Sie bitte die Dokumente, aus denen die Vereinbarung besteht, sorgfältig durch und achten Sie darauf, dass Sie diese verstehen. Wenn Sie mit einem Aspekt der Vereinbarung nicht einverstanden sind, ist es Ihnen nicht erlaubt und unter keinen Umständen für Sie zulässig, auf einen der YouTube API-Dienste zuzugreifen oder einen solchen zu nutzen.

    2.3 Änderungen der Vereinbarung. YouTube kann die Nutzungsbedingungen bzw. jedes andere der Dokumente, aus denen die Vereinbarung besteht, jederzeit ändern. YouTube wird Änderungen an den Nutzungsbedingungen durch Einstellung der Änderungen an folgender Stelle bekanntmachen: https://developers.google.com/youtube/terms/revision-history (oder einer beliebigen Nachfolger-URL) and YouTube wird Sie über Änderungen dieser Nutzungsbedingungen mindestens 30 Kalendertage vor dem Wirksamwerden einer solchen Änderung schriftlich (beispielsweise durch E-Mail an Sie) informieren. YouTube wird Sie über den Zeitpunkt des Wirksamwerdens dieser Änderungen informieren. Die Änderungen gelten nicht rückwirkend und treten erst 30 Kalendertage nach der Bekanntgabe in Kraft. Änderungen, die neue Funktionen betreffen oder aus rechtlichen Gründen erforderlich sind, können jedoch unmittelbar nach Bekanntgabe in Kraft treten. Wenn Sie mit Änderungen an der Vereinbarung nicht einverstanden sind, müssen Sie die Vereinbarung kündigen. Wir werden Sie auf Ihr Kündigunsrecht und Ihre Möglichkeit zur Kündigung hinweisen. Sofern Sie nicht ausdrücklich kündigen, wird der weitere Zugriff auf bzw. die Nutzung der YouTube API-Dienste durch Sie oder Ihr(e) API-Client(s) nach dem Inkrafttreten der Änderungen an den Vereinbarungen,  einschließlich Ihrer weiteren Entwicklungsaktivitäten im Zusammenhang mit allen YouTube API-Diensten sowie jedwede Interaktion Ihrer/Ihres API-Client(s) mit jeglichen YouTube API-Diensten, als Ihre Zustimmung und als Annahme solcher Änderungen erachtet.

    2.4 Rangfolge. Sollte es Widersprüche zwischen diesen Nutzungsbedingungen und anderen Dokumenten, aus denen diese Vereinbarung besteht, im Zusammenhang mit den YouTube API-Diensten geben, dann haben diese Nutzungsbedingungen Vorrang.

  3. Zulässiger Zugriff auf die YouTube API-Dienste und deren Nutzung.

    3.1 Einhaltung der Vereinbarung. Sie und Ihr(e) API-Client(s) werden (i) die Vereinbarung zu allen Zeiten einhalten, wenn Sie auf die YouTube API-Dienste zugreifen bzw. diese nutzen; (ii) nur auf die YouTube API-Dienste zugreifen oder versuchen auf diese zuzugreifen, um Ihre(n) API-Client(s) durch die in dieser Vereinbarung beschriebenen Mittel und in Übereinstimmung mit der Dokumentation für die spezifischen YouTube API-Dienste, auf die Sie zugreifen, zu entwickeln bzw. zu verwalten; (iii) wenn Ihr API-Client eine Softwareanwendung ist, haben Sie und Ihr API-Client außerdem die Google-Softwaregrundsätze einzuhalten. YouTube kann im Falle einer Verletzung der Vereinbarung durch Sie, Ihre(n) API-Client(s) bzw. der in Ihrem Auftrag handelnden Personen Ihren Zugang auf jeden Bestandteil der YouTube API-Dienste bzw. Ihre Nutzung dieser (einschließlich der Ihnen bzw. Ihren/m API-Client(s) zugewiesenen Zugangsdaten), aussetzen oder kündigen, zusätzliche Auflagen oder Beschränkungen verfügen, oder die Vereinbarung zwischen Ihnen und YouTube kündigen.

    3.2 Nicht befugte Personen. Sie dürfen weder diese Vereinbarung annehmen noch auf die YouTube API-Dienste zugreifen bzw. diese nutzen, wenn Sie (i) nicht das gesetzlich vorgeschriebene Alter erreicht haben, um mit uns eine rechtlich verbindliche Vereinbarung schließen zu können, oder (ii) eine Person sind, die nach den maßgeblichen Gesetzen der USA oder dem Land, in dem sich Ihr Wohnsitz befindet oder von dem aus Sie auf YouTube API-Dienste zugreifen bzw. diese nutzen, von Nutzung oder Erhalt der YouTube API-Dienste ausgeschlossen worden ist.

    3.3 Zustimmung im Namen anderer. Falls Sie die YouTube API-Dienste im Namen einer anderen Person (wie z. B. Ihrem Arbeitgeber) nutzen, garantieren Sie, dass Sie über die Befugnis verfügen, die betreffende Person oder juristische Person an die Vereinbarung zu binden. Wenn Sie die Vereinbarung akzeptieren, tun Sie dies im Namen dieser Person oder juristischen Person (weshalb jedes Mal, wenn „Sie“ in der Vereinbarung angesprochen werden, diese Person oder juristische Person gemeint ist).

  4. Anmeldung. Um auf die YouTube API-Dienste zugreifen zu können, werden von Ihnen möglicherweise als Teil des Anmeldeverfahrens oder Ihrer fortgesetzten Nutzung der YouTube API-Dienste bestimmte Informationen (wie etwa Indentifizierungs- oder Kontaktangaben) abgefragt werden. Unsere Datenschutzrichtlinie, die sich augenblicklich unter https://www.google.com/policies/privacy befindet, erläutert, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden und Ihre Privatsphäre schützen, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrem Zugang und der Nutzung der YouTube API-Dienste bereitstellen.

  5. Befolgung geltenden Rechts. Sie und Ihr(e) API-Client(s) werden - und Sie werden sicherstellen, dass auch Ihre Nutzer und die in Ihrem Auftrag Handelnden - (i) alle geltenden Gesetze, Regelungen und Vorschriften einhalten; (ii) auf die YouTube API-Dienste in keiner Art und Weise zugreifen bzw. diese verwenden, mit der gegen diese Gesetze, Regelungen und Vorschriften verstoßen wird und auf diese Dienste auch nicht in einer täuschenden, unmoralischen, falschen oder irreführenden Weise zugreifen bzw. sie in solcher Art und Weise nutzen. Ohne Einschränkung des Vorangehenden dürfen Sie keinen Zugriff auf Ihre(n) API-Client(s) bereitstellen oder vertreiben, wenn dies gegen die US-amerikanischen Exportkontroll- oder Handelsgesetze verstößt.

  6. API-Clients und Überwachung. YouTube kann Ihre(n) API-Client(s) beobachten, überprüfen und kontrollieren sowie Ihren Zugriff auf die YouTube API-Dienste und Ihre Nutzung derselben jederzeit und ohne weitere Mitteilung an Sie beobachten und prüfen, um die Qualität zu sichern, unsere Produkte und Leistungen zu verbessern, bzw. Ihre Einhaltung der Vereinbarung zu verifizieren.

  7. Datenschutz der Nutzer und API-Clients. Ohne Einschränkungen in Hinblick auf Abschnitt 5 (Befolgung geltenden Rechts) haben Sie alle anzuwendenden Datenschutzgesetze und -vorschriften, einschließlich solcher, die personenbezogene Daten betreffen, einzuhalten. Jeder API-Client wird eine veröffentlichte Datenschutzrichtlinie bereitstellen und befolgen. Diese muss für die Nutzer eindeutig und präzise beschreiben, auf welche Nutzerdaten Sie und Ihr API-Client zugreifen und welche Sie speichern und wie und weshalb Sie und Ihr API-Client solche Informationen verwenden, verarbeiten und mit uns und anderen Dritten (unter anderem zu Werbezwecken) teilen.

  8. Sicherheit. In dem Maße, in dem Sie und Ihr(e) API-Client(s) befugt sind auf Daten zuzugreifen oder diese zu verwenden, werden Sie und Ihr(e) API-Client(s) vernünftige und angemessene administrative, organisatorische, technische und physische Kontrollen aufrechterhalten (und dies auch von Dritten, die in Ihrem Auftrag handeln, verlangen), die dazu dienen, den Datenschutz, die Sicherheit und Vertraulichkeit von YouTube-Daten (einschließlich der API-Daten), der vertraulichen Informationen von YouTube sowie der durch Ihre API-Client(s) erhobenen Nutzerdaten (einschließlich der personenbezogenen Daten) vor dem unbabsichtigten oder unberechtigten Zugriff, der Zerstörung oder der Nutzung zu schützen.

  9. Mitteilungen an Nutzer.

    9.1 Vorgeschriebene Mitteilung. Wenn Ihr(e) API-Client(s) YouTube API-Dienste nutzt bzw. nutzen, um Nutzern das Hochladen von Videos auf Webseiten, Anwendungen, Diensten oder Produkten von YouTube zu ermöglichen, muss auf dem Bildschirm bzw. dem Fenster, auf dem der Endnutzer auf die Schaltfläche „Hochladen“ klickt, die folgende Warnung in der/den auf Ihrem/n API-Client(s) verfügbaren Sprachen angezeigt werden:

    „Durch das Klicken auf „Hochladen“ bestätigen Sie, dass der Inhalt, den Sie hochladen, die Nutzungsbedingungen von YouTube (einschließlich der YouTube Community-Richtlinien) auf [wählen und fügen Sie die passende URL aus dem folgenden Absatz ein] erfüllt. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie das Urheberrecht oder die Datenschutzrechte anderer nicht verletzen.“

    Wenn das Hochladen über einen PC oder ein anderes Gerät, das kein Mobilgerät ist, erfolgt, lautet die entsprechende URL https://www.youtube.com/t/terms. Wenn das Hochladen über ein Mobilgerät erfolgt, lautet die entsprechende URL http://m.youtube.com/terms.

    API-Client(s), der/die Nutzern das Hochladen von Videos auf Webseiten, Anwendungen, Dienste oder Produkte von YouTube ermöglicht/ermöglichen, muss/müssen jedem Nutzer die Option zum Hochladen der Videos auf ihre(n) eigenen YouTube-Kanal/Kanäle bereitstellen. Wenn Ihr(e) API-Client(s) Nutzern auch erlaubt/en, Videos auf Ihren YouTube-Kanal hochzuladen, muss/müssen diese(r): (i) eindeutige Hinweise zu den Bedingungen Ihrer Lizenz an diesen Videos bereitstellen, einschließlich der eindeutigen Mitteilung an die Nutzer, dass Sie nunmehr solche Videos besitzen bzw. Rechte an diesen haben, und (ii) sicherstellen, dass die Option zum Hochladen auf den YouTube-Kanal des Nutzers mindestens genauso prominent als Option erscheint wie die Option zum Hochladen von Videos auf Ihrem YouTube-Kanal.

    9.2 Mitteilung an EU-Nutzer. Für Nutzer in der Europäischen Union müssen Sie und Ihr(e) API-Client(s) die EU-Richtlinie über die Einwilligung der Nutzer, die sich gegenwärtig auf http://www.google.com/about/company/user-consent-policy.html befindet, erfüllen.

  10. Marken und Zuordnung.

    10.1 Lizenzgewährung. YouTube räumt Ihnen eine persönliche, nicht übertragbare, nicht zur weiteren Unterlizenzierung zulässige, nicht exklusive, widerrufliche und beschränkte Lizenz zur Abbildung der YouTube-Marken ein, die in den YouTube-Markenrichtlinien dargelegt sind, auf oder durch Ihre(n) API-Client(s) ausschließlich in Übereinstimmung mit den YouTube-Markenrichtlinien und diesen Nutzungsbedingungen.

    10.2 Beschränkungen. Sämtliche Fälle der Nutzung der YouTube-Marken (einschließlich des damit verbundenen geschäftlichen Rufs) wirken zugunsten von YouTube. Sie treten hiermit unwiderruflich sämtliche Rechte, Titel und Ansprüche ab und werden diese auch in Zukunft an YouTube abtreten, die Sie an den YouTube-Marken erhalten. Sie werden zu keinem Zeitpunkt die Gültigkeit der YouTube-Marken bzw. deren Eintragung anfechten oder andere bei der Anfechtung unterstützen (ausgenommen in dem Umfang, in dem Sie dieses Recht laut Gesetz nicht aufgeben können), und Sie werden nicht versuchen, Geschäftsbezeichnungen, Handelsmarken, Dienstleistungsmarken, Logos oder Domainnamen eintragen zu lassen, die den YouTube-Marken zum Verwechseln ähnlich sind.

    10.3 Zuordnung. Alle API-Clients müssen bei der Nutzung der YouTube-Marken für die ordnungsgemäße Zuordnung in Übereinstimmung mit den YouTube-Markenrichtlinien und diesen Nutzungsbedingungen (sofern zutreffend) sorgen.YouTube behält sich das Recht vor, festzulegen, ob Ihre Zuordnung(en) und Anzeige der YouTube-Marken die YouTube-Markenrichtlinien und diese Nutzungsbedingungen einhalten. YouTube behält sich das Recht vor, Ihre Lizenz für die Anzeige der YouTube-Marken jederzeit zu kündigen.

  11. Eigentumsrechtliche Hinweise. Sie werden weder die Nutzungsbedingungen von YouTube bzw. Google bzw. Links oder Hinweise auf bzw. Benachrichtigungen zu solchen Bedingungen noch urheberrechtliche, markenrechtliche bzw. eigentumsrechtliche Hinweise entfernen, verbergen oder verändern; oder aber Urheberangaben, rechtliche Hinweise bzw. sonstige Angaben zu Herkunft und Quelle des Materials verfälschen oder löschen. Wenn solche Hinweise oder Angaben nicht in den YouTube API-Diensten erscheinen bzw. durch diese nicht verfügbar gemacht werden, sind Sie damit einverstanden, solche Hinweise oder Angaben gemäß der YouTube-Markenrichtlinien, soweit diese anwendbar sind, anzuzeigen.

  12. Rechte Dritter. Sie und Ihr(e) API-Client(s) werden keinesfalls gegen die Rechte Dritter, einschließlich der geistigen Eigentumsrechte und sonstiger Eigentumsrechte, der Vertraulichkeit, des Rechts auf Privatsphäre bzw.der Persönlichkeitsrechte, verstoßen bzw. diese verletzen, und Sie werden von jenen, die in Ihrem Namen handeln, sowie von Ihren Nutzern verlangen, dies gleichermaßen zu unterlassen.

  13. Veröffentlichung. YouTube darf den Namen Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation (bzw. Ihren persönlichen Namen, wenn es sich bei Ihnen um eine natürliche Person handelt), Ihre Produktnamen oder Logos in Präsentationen, Marketingmaterialien, Kundenlisten, Finanzberichten, Auflistung der Kunden für Webseiten, Fallstudien für Forschung- und Marketingzwecke sowie für andere Marketingpraktiken nutzen, einschließlich der Anfertigung und des Vertriebs beiläufiger Abbildungen, wie zum Beispiel Screenshots, Videos oder weiterer Inhalte aus Ihren API-Client(s). Sie räumen YouTube und seinen verbundenen Unternehmen eine nicht exklusive, unwiderrufliche, gebührenfreie, weltweite Lizenz zur Anzeige des Namens Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation (bzw. Ihres persönlichen Namens, wenn es sich bei Ihnen um eine natürliche Person handelt), Ihres Produktnamens oder Ihrer Logos für obige Zwecke ein. Sie dürfen ohne eine vorherige Prüfung und schriftliche Genehmigung durch YouTube keinesfalls öffentliche Erklärungen hinsichtlich Ihrem Zugriff auf oder Ihrer Nutzung der YouTube API-Dienste abgeben, die den Eindruck einer Partnerschaft mit YouTube bzw. eines Sponsorings oder Befürwortung durch YouTube erwecken könnten.

  14. Änderungen an den YouTube API-Diensten.

    14.1 Das Recht zur Änderung. YouTube führt konstant Neuerungen durch und als Teil dieser konstanten Neuerungen, kann YouTube jeden Aspekt der YouTube API-Dienste (einschließlich aller Spezifikationen, Protokolle oder Methoden für den Zugriff auf irgendwelche Aspekte der YouTube API-Dienste) gegenüber jedem spezifischen Nutzer der YouTube API-Dienste bzw. API-Client, jeder Kategorie von Nutzern oder API-Clients bzw. allen Nutzern oder API-Clients, jederzeit und ohne vorherige Mitteilung oder Ankündigung ändern oder einstellen. YouTube wird versuchen, Sie in angemessener Weise vorab darüber zu benachrichtigen oder dies vorab anzukündigen.

    14.2 Rückwärtsinkompatible Änderungen. Wenn YouTube beabsichtigt, rückwärtsinkompatible Änderungen an den YouTube API-Diensten vorzunehmen, wird YouTube solche Änderungen auf der YouTube-Entwicklerwebseite ankündigen und versuchen, den Softwarecode gemäß seiner angemessenen Bestimmung für die betroffene(n) Version(en) der YouTube API-Dienste für sechs (6) Monate ab dem Tag der Ankündigung solcher rückwärtsinkompatiblen Änderungen beizubehalten.

    14.3 Sonderbedingungen. Es gelten Sonderbedingungen für die spezifischen Versionen der YouTube API-Dienste, die als „Subject API-Dienste“ auf https://developers.google.com/youtube/terms/subject-api-services bezeichnet werden. YouTube wird zumutbare Anstrengungen unternehmen, um den Softwarecode für die Subject API-Dienste für ein Jahr mit Wirkung vom 10. Februar 2017, aufrechtzuerhalten,

    1. es sei denn, dass YouTube aufgrund der Gesetzeslage, eines Gerichtsbeschlusses oder einer Beziehung mit Dritten (einschließlich aufgrund von Änderungen von Gesetzen oder Beziehungen) diese Änderungen früher vornehmen muss;
    2. es sei denn, dass die Weiterführung zu Datenschutz-, Sicherheits- oder sonstigen Risiken bzw. zu substanziellen wirtschaftlichen bzw. erheblichen technischen Belastungen führen könnte; oder
    3. mit Ausnahme jener Funktionen, die Teil der Subject API-Dienste sind, welche nicht bzw. nicht länger auf oder über die Produkte, Dienste, Anwendungen oder Webseiten von YouTube verfügbar sind (z. B. auf www.youtube.com, auf YouTube-Mobilanwendungen) mit Ausnahme der YouTube API-Dienste.

    Nach dem 10. Februar 2018 kann YouTube die Subject API-Dienste in Übereinstimmung mit den vorstehenden Abschnitten 14.1 und 14.2 verändern oder ganz einstellen.

  15. Nutzung und Kontingente. YouTube kann jederzeit Nutzungskontingente für jeden der YouTube API-Dienste gegenüber jedem spezifischen Nutzer der YouTube API-Dienste bzw. API-Client, jeder Kategorie von Nutzern oder API-Clients bzw. allen Nutzern oder API-Clients festlegen. Sie und Ihr(e) API-Client(s) werden nicht und werden nicht versuchen, die Kontingentbeschränkungen bzw. die erlaubte Nutzung zu überschreiten oder zu umgehen. YouTube kann zusätzliche Auflagen im Zusammenhang mit der Nutzung oder den Kontingenten in den Entwicklerrichtlinien festlegen.

  16. Keine konkludente Rechteübertragung.

    16.1 Eigentum. Für das Verhältnis zwischen Ihnen und YouTube gilt, dass YouTube, dessen verbundene Unternehmen und seine bzw. deren Lizenzgeber und Lieferanten alle Rechte, Titel, Ansprüche und das Eigentum (einschließlich aller geistigen Eigentumsrechte, wie z. B. alle Patent-, Marken-, Urheberrechte, Geschäftsgeheimnisse und sonstige Eigentumsrechte) an allen YouTube API-Diensten (einschließlich aller API-Daten), YouTube Brand Features, der YouTube-Entwicklerwebseite, der Vereinbarung, der vertraulichen Informationen von YouTube, aller YouTube-Webseiten, Anwendungen, Produkte und Dienste, an der zugrundeliegenden Technologie und Computerprogrammierung sowie allen auf dem Vorangehenden abgeleiteten Werken („YouTube-Eigentum“) behält bzw. behalten. Für das Verhältnis zwischen Ihnen und YouTube gilt, dass Sie alle Rechte, Titel, Ansprüche und das Eigentum an Ihrem/n API-Client(s) mit Ausnahme irgendeines YouTube-Eigentums, behalten.

    16.2 Keine sonstigen Rechte. Mit Ausnahme der ausdrücklichen, in dieser Vereinbarung genannten Rechte räumt YouTube Ihnen keine sonstigen Rechte oder Lizenzen (weder ausdrücklich noch konkludent, oder durch das Prinzip, dass eine eigene Erklärung nicht nachträglich bestritten werden darf (“virtue of estoppel”), oder kraft Erschöpfung oder in anderer Weise) am YouTube-Eigentum oder sonstigen geistigen Eigentumsrechten von YouTube bzw. seiner verbundenen Unternehmen ein.

    16.3 Keine Lizenzen oder Rechte an Patenten oder Inhalten. Ohne die Allgemeingültigkeit des Vorangehenden einzuschränken, werden keinerlei Rechte oder Lizenzen im Zusammenhang mit Patenten, die sich im Eigentum oder unter der Kontrolle von YouTube oder seinen verbundenen Unternehmen befinden, eingeräumt. Auch werden keine Rechte oder Lizenzen eingeräumt, um audiovisuelle Inhalte zu reproduzieren bzw. zu vertreiben oder um audiovisuelle Inhalte in anderer Form als durch den Gebrauch der YouTube API-Dienste in Übereinstimmung mit der Vereinbarung verfügbar zu machen. Alle Rechte, die Ihnen nicht ausdrücklich eingeräumt werden, sind YouTube vorbehalten.

  17. Keine Exklusivität. Diese Vereinbarung stellt keine exklusive Vereinbarung dar. Sie erkennen an und sind damit einverstanden, dass YouTube und dessen verbundene Unternehmen gegenwärtig oder in der Zukunft Webseiten, Anwendungen, Produkte oder Dienste entwickeln können, die mit den YouTube API-Diensten, Ihrem/n API-Client(s) bzw. allen anderen Produkten oder Diensten im Wettbewerb stehen, und dass YouTube und dessen verbundene Unternehmen nicht verpflichtet sind, Ihnen diese Produkte oder Dienste verfügbar zu machen.

  18. Vertraulichkeit. Die Mitteilungen von YouTube an Sie und die YouTube API-Dienste können vertrauliche Informationen von YouTube enthalten. Wenn Sie irgendwelche vertraulichen Informationen von YouTube erhalten, werden Sie diese vertraulich behandeln, sie nicht verwenden, ausgenommen im Zusammenhang mit der zulässigen Nutzung der YouTube API-Dienste gemäß der Vereinbarung, und Sie werden diese vertraulichen Informationen nicht ohne YouTubes vorherige schriftliche Zustimmung Dritten bekannt machen. Jedoch dürfen Sie vertrauliche Informationen von YouTube offenbaren, wenn Sie dazu gesetzlich verpflichtet sind und wenn Sie YouTube in angemessener Weise vorab schriftlich darüber informiert haben, es sei denn dass ein zuständiges Gericht anordnet, dass YouTube nicht vorher benachrichtigt werden darf.

  19. Gewährleistungenund Ausschlüsse.

    19.1 Einhaltung der Vereinbarung. Jede Partei gewährleistender anderen zu, bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung mit angemessener Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit vorzugehen.

    19.2 Keine Gewährleistungen. Zusicherungen, Garantien oder andere Zusagen in Bezug auf Dienste, Softwareprogramme oder andere Produkte oder Leistungen, die von YouTube oder seinen verbundenen Unternehmen im Rahmen dieser Vereinbarung geliefert werden, sind nur dann verbindlich, wenn sie ausdrücklich in dieser Vereinbarung aufgeführt sind.

    19.3 Zusätzliche Haftungsausschlüsse. Vorbehaltlich der Regelungen in Abschnitt 20.1(a) (Haftungsbeschränkung) werden alle stillschweigenden Zusicherungen, Garantien oder anderen Zusagen (darunter stillschweigende Zusagen hinsichtlich zufriedenstellender Qualität, Eignung für den vorgesehenen Zweck oder Übereinstimmung mit der Beschreibung) ausgeschlossen. Insbesondere geben YouTube und dessen verbundene Unternehmen Ihnen gegenüber keine Gewährleistung, dass

    1. die YouTube API-Dienste Ihren Anforderungen entsprechen;
    2. die YouTube API-Dienste ununterbrochen, pünktlich, sicher bzw. fehlerfrei sind;
    3. die YouTube API-Dienste akkurat, verlässlich und vollständig sind, fortbestehen bzw. anderweitig gültig sein werden; oder
    4. dass Fehler im Betrieb bzw. der Funktionalität beliebiger Aspekte der YouTube API-Dienste, einschließlich Software, Code, Inhalte (einschließlich audiovisueller Inhalte), Daten, Support oder allen sonstigen Ihnen und Ihrem/n API-Client(s) zur Verfügung gestellten Dingen, als Teil der YouTube API-Dienste bzw. im Zusammenhang mit diesen, behoben werden.

    19.4 Keine externen Gewährleistungen. Soweit nach dem jeweils geltenden Recht zulässig und vorbehaltlich Abschnitt 20(a)(ii) entstehen keine Gewährleistungen durch schriftliche oder mündliche Empfehlungen oder Informationen, die Sie von YouTube, dessen verbundenen Unternehmen oder mit diesen im Zusammenhang stehenden Parteien bzw. durch oder von den YouTube API-Diensten erhalten haben, sofern diese nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung genannt werden.

    19.5 API-Daten Inhalte. Der als Teil der API-Daten bereitgestellte Inhalt umfasst Videos, Audiodaten, Grafiken, Fotos, Text, interaktive Funktionen, Software und andere Materialien, einschließlich Musik, Sounds, Kommentare, Skripte und audiovisuelle Kombinationen. YouTube ist ein Anbieter von Hosting-Diensten für Inhalte und YouTube übernimmt keinerlei Verantwortung für die Genauigkeit, Nützlichkeit, Sicherheit oder Rechtmäßigkeit solcher Inhalte, einschließlich der Inhalte, die möglicherweise beleidigend, unanständig, diffamierend oder anstößig sind bzw. die Rechte von Dritten oder anwendbare Gesetze oder Vorschriften verletzen. Sie und Ihr(e) API-Client(s) erhalten sämtliche API-Daten nach Ihrem eigenem Ermessen und auf eigene Gefahr, und Sie sind allein verantwortlich für alle Schäden, die an Ihrem oder an dem/den Computersystem(en) bzw. Gerät(en) Ihrer Nutzer entstehen, sowie für Datenverluste oder sonstige Schäden oder Verletzungen, die sich aus irgendeinem Aspekt der YouTube API-Dienste ergeben.

    19.6 Leistungen und Dienste Dritter. Zudem können die YouTube API-Dienste Links zu Webseiten oder Online-Diensten Dritter enthalten, die nicht im Besitz oder unter der Kontrolle von YouTube stehen. YouTube kontrolliert diese Webseiten und Online-Dienste nicht und übernimmt für diese auch keinerlei Verantwortung.

  20. Haftungsbeschränkung.

    20.1 Beschränkung.

    1. Kein Bestandteil dieser Vereinbarung führt zu einer Beschränkung oder einem Ausschluss der Haftung der Parteien für Folgendes:

      1. Tod oder Körperverletzung als Folge von Fahrlässigkeit einer der Parteien oder deren Angestellten, Vertreter oder Mitarbeiter;
      2. Betrug oder betrügerische Falschdarstellung;
      3. Verpflichtungen aus Abschnitt 21 (Freistellung); oder
      4. Tatbestände, die nach geltendem Recht weder beschränkt noch ausgeschlossen werden können.

    2. Vorbehaltlich dem Abschnitt 20.1(a) haftet YouTube oder seine verbundenen Unternehmen im Rahmen dieses Vertrags (ob aus Vertrag, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit) oder anderen Haftungstheorien) nicht für irgendwelche speziellen oder indirekten Verluste, entgangenen Gewinne, entgangenen Umsätze oder entgangenen Geschäfte, die Ihnen entstanden sind bzw. die Sie erlitten haben, und auch nicht anderweitig für die Löschung oder Verfälschung von Daten, die Entfernung, Änderung oder einen anderen Aspekt der YouTube API-Dienste, weder in Verbindung mit irgendeinem an die Webseiten, Anwendungen, Dienste oder Produkte von YouTube durch Nutzer oder Partner gesendeten Inhalts, noch für verunglimpfendes, beleidigendes oder rechtswidriges Verhalten irgendeiner Person oder juristischen Person (ganz gleich, ob derartige Verluste zum Zeitpunkt der Vereinbarung Gegenstand der Erwägungen der Parteien waren oder nicht).

    20.2 Zusätzliche Beschränkungen. Soweit nach dem jeweils geltenden Recht zulässig und vorbehaltlich Abschnitt 20.1 ist die Gesamthaftung von YouTube gemäß bzw. im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung (ob aus Vertrag, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit) oder anderen Haftungstheorien) auf 1.000 £ oder den Betrag beschränkt, der von Ihnen an YouTube für den Zugang zu bzw. die Nutzung der YouTube API-Dienste in den letzten sechs Monaten vor dem haftungsauslösenden Ereignis gezahlt wurde, je nachdem, welche Summe höher ist.

  21. Freistellung. Sie werden YouTube und seine verbundenen Unternehmen sowie deren Geschäftsführer, leitenden Angestellten, Mitarbeiter und Nutzer gegen sämtliche Verpflichtungen, Schadenersatzansprüche, Verluste, Kosten, Gebühren (einschließlich Anwaltsgebühren) und Aufwendungen im Zusammenhang mit Anschuldigungen oder von Dritten eingeleiteten Gerichtsverfahren (die im Folgenden jeweils als „Ansprüche“ bezeichnet werden) schadlos halten bzw. entschädigen, soweit derartige Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit folgenden Handlungen oder Umständen entstehen:

    1. Zugriff auf die YouTube API-Dienste bzw. deren Nutzung durch Sie, durch in Ihrem Auftrag handelnde Personen, Ihre(n) API-Client(s) bzw. jeden Ihrer Nutzer;
    2. tatsächliche oder mutmaßliche Verletzung der Vereinbarung (bzw. eines jeden beliebigen Teils desselben) durch Sie, durch in Ihrem Auftrag handelnde Personen, Ihre(n) API-Client(s) bzw. jeden Ihrer Nutzer, einschließlich der tatsächlichen oder behaupteten Verletzung Rechte Dritter (einschließlich sämtlicher geistiger Eigentums- oder sonstiger Eigentumsrechte, der Vertraulichkeit, des Rechts auf Privatsphäre bzw. der Persönlichkeitsrechte); oder
    3. sämtliche Inhalte, Daten, Technologien oder Materialien, welche durch Sie, durch in Ihrem Auftrag handelnde Personen, Ihre(n) API-Client(s) bzw. durch irgendeinen Ihrer Nutzer und nicht durch YouTube und dessen verbundene Unternehmen bereitgestellt bzw. beigetragen wurden.

    YouTube kann nach eigenem Ermessen entscheiden, dass Sie die Kontrolle über die Verteidigung des Anspruchs übernehmen, für den Sie gemäß diesem Abschnitt 21 YouTube und dessen verbundene Unternehmen schadlos zu halten haben. Wenn die Verteidigung oder der Vergleich von Ihnen übernommen wird, kann YouTube jederzeit danach entscheiden, seinen eigenen Rechtsbeistand (auf eigene Kosten) zu ernennen; oder YouTube kann die Kontrolle über die Verteidigung gegen einen solchen Anspruch oder über den Vergleich in Hinblick auf solch einen Anspruch übernehmen. Sie dürfen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von YouTube keinen Vergleich über einen Anspruch schließen. Beide Parteien werden die jeweils andere in angemessener Weise, wie es erforderlich sein sollte, bei der Abwehr jedes relevanten Anspruchs unterstützen.

  22. Einstweilige Verfügung. Sie bestätigen, dass die Einschränkungen und Beschränkungen im Vertrag notwendig und angemessen sind, um YouTube zu schützen, und stimmen ausdrücklich zu, dass finanzieller Schadenersatz möglicherweise keine ausreichende Abhilfe für Ihren Verstoß gegen die Vereinbarung darstellt. Dementsprechend stimmen Sie zu, dass YouTube berechtigt ist, eine einstweilige oder dauerhafte Unterlassungsverfügung gegen sämtliche Verletzungen bzw. drohende Verletzungen dieser Einschränkungen und Beschränkungen beim zuständigen Gericht zu beantragen.

  23. Nicht Geltendmachung. Soweit nach dem jeweils geltenden Recht zulässig, stimmen Sie zu, während der Laufzeit der Vereinbarung sowie für drei (3) Jahre nach dem Ende der Vereinbarung oder einer Kündigung durch Sie oder YouTube, keinerlei Patentverletzungsansprüche gegen YouTube, dessen verbundene Unternehmen geltend zu machen, solche zu autorisieren oder Dritte hierbei zu unterstützen bzw. zu ermutigen, soweit derartige Ansprüche mit den YouTube API-Diensten im Zusammenhang stehen, auf die Sie oder Ihr(e) API-Client(s) zugegriffen haben bzw. die Sie oder Ihr(e) API-Client(s) genutzt haben. Ungeachtet des Vorstehenden, sollten YouTube oder die Google Inc. als erste Patentverletzungsansprüche in einem Gerichtsverfahren gegen Sie geltend machen (unter Ausschluss von Patentverletzungsansprüchen, die YouTube oder Google Inc. als Reaktion auf ein Gerichtsverfahren erhoben haben, zum Beispiel als Kreuz- oder Gegenanspruch), dann wird die Bestimmung zur Nicht Geltendmachung im ersten Satz dieses Abschnitts nur für die Dauer des ersten Patentverletzungsverfahrens von YouTube oder Google Inc. gegen Sie ausgesetzt (zum Beispiel bis diese Patentverletzungsansprüche verglichen, zurückgenommen, abgewiesen oder anderweitig beigelegt worden sind).

  24. Kündigung.

    24.1 Kündigung durch Sie. Sie können Ihr Vereinbarung mit YouTube durch jederzeitge Kündigung Ihres Zugriffs auf und Ihrer Nutzung der YouTube API-Dienste (einschließlich der Einstellung des Zugriffs und der Nutzung durch Ihre(n) API-Client(s) sowie durch die in Ihrem Auftrag handelnden Personen) beenden. Sie müssen YouTube nicht speziell informieren, wenn Sie die Nutzung und den Zugriff auf die YouTube API-Dienste einstellen, sofern dies nicht anderweitig durch YouTube gefordert wird.

    24.2 Kündigung durch YouTube. Ungeachtet anderslautender Bestimmungen, behält sich YouTube das Recht vor, (i) den Zugang zu oder die Nutzung jedes Teils der YouTube API-Dienste durch Sie, Ihre(n) API-Client(s) und die in Ihrem Auftrag handelnden Personen auszusetzen oder zu kündigen, und (ii) die Vereinbarung (oder Teile dieser) gegenüber einem spezifischen Nutzer oder API-Client, einer Kategorie von Nutzern oder API-Clients bzw. allen Nutzern oder API-Clients zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu kündigen. Beispielsweise müssten wir dieses Recht im Falle einer Vertragsverletzung, eines Gerichtsbeschlusses oder wenn wir der Ansicht sind, dass Verfehlungen oder Verhalten möglicherweise zu einer Haftung von YouTube oder seinen verbundenen Unternehmen führen, ausüben. Wir werden versuchen, Ihnen rechtzeitig eine Mitteilung zukommen zu lassen, auch wenn hierfür keine Verpflichtung besteht.

    24.3 Kündigungsfolgen. Im Falle der Aussetzung, Mitteilung der Einstellung oder Kündigung (sowohl durch durch Sie als auch durch YouTube) werden Sie unverzüglich den Zugriff und die Nutzung sämtlichen YouTube-Eigentums einstellen und alle YouTube API-Dienste (einschließlich aller API-Daten) und vertraulichen Informationen von YouTube in Ihrem Besitz oder unter Ihrer Kontrolle löschen, diese Löschung erfolgt einschließlich aller entsprechenden Daten und Programme auf Ihrem Server. Auf Aufforderung von YouTube werden Sie die Löschung aller YouTube API-Dienste (einschließlich aller API-Daten) und vertraulichen Informationen von YouTube in Ihrem Besitz oder unter Ihrer Kontrolle schriftlich in einem Dokument bestätigen, das durch Ihren bevollmächtigter Vertreter unterzeichnet wurde, der befugt ist, Sie rechtlich zu binden. YouTube kann selbstständig mit sämtlichen Kontoinhabern, deren Konto/en mit den Ihnen bzw. Ihrem/n API-Client(s) zugewiesenen Zugangsdaten verbunden sind, Kontakt aufnehmen, um sowohl die Aussetzung als auch die Kündigung Ihres Zugangs zu den YouTube API-Diensten bzw. Ihrer Nutzung dieser bzw. der Anzeige von mit ihrem/n API-Client(s) in Verbindungen stehenden Werbung mitzuteilen (sofern zutreffend).

    24.4 Kündigung der Unterstützung oder der Änderungsanstrengungen. Wenn YouTube entscheidet, Ihnen oder Ihre(n) API-Client(s) Unterstützung oder Änderungen für die YouTube API-Dienste bereitzustellen, können diese Unterstützungbzw. diese Änderungen durch YouTube jederzeit ohne Mitteilung an Sie oder gegenüber irgendeinem spezifischen Nutzer der YouTube API-Dienste bzw. einem API-Client, jeder Kategorie von Nutzern oder API-Clients bzw. allen Nutzern oder API-Clients ausgesetzt oder gekündigt werden.

    24.5 Keine Bereitstellungspflicht. YouTube ist in keiner Weise verpflichtet, die YouTube API-Dienste bereitzustellen. Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung, jederzeit darauf vorbereitet zu sein, Ihr Geschäft und den Betrieb Ihres/r API-Client(s) ohne Zugriff auf einen beliebigen Teil der YouTube API-Dienste durchzuführen.

    24.6 Fortbestand. Die folgenden Abschnitte dieser Nutzungsbedingungen gelten für unbegrenzte Zeit auch nach einer Kündigung bzw. dem Auslaufen der Vereinbarung gegenüber jedem spezifischen Nutzer bzw. API-Client, jeder Kategorie von Nutzern oder API-Clients bzw. allen Nutzer oder API-Clients weiter: 1 (Begriffsbestimmungen), 2.1, 2.3 und 2.4 (Die Vereinbarung), 3.3 ( Zulässiger Zugriff auf die YouTube API-Dienste und deren Nutzung), 8 (Sicherheit) soweit sich die betroffenen Daten im Prozess der Löschung bei Kündigung oder Auslaufen der Vereinbarung befinden. 10.2 (Marken und Zuordnung), 13 (Veröffentlichung), 16 (Keine konkludente Rechteübertragung), 17 (Keine Exklusivität), 18 (Vertraulichkeit), 19 (Gewährleistung und Ausschlüsse), 20 (Haftungsbeschränkung), 21 (Freistellung), 22 (Einstweilige Verfügung), 24 (Kündigung), und 25 (Rechtliche Rahmenbedingungen).