Es kann losgehen!

Bevor Sie mit der Entwicklung beginnen, lesen Sie bitte unsere Entwicklerdokumentation.

Den Google Places API Web Service aktivieren

Zum Einstieg führen wir Sie durch die Google Developers Console, wo Sie vorab Folgendes tun müssen:

  1. Ein Projekt erstellen oder auswählen
  2. Den Google Places API Web Service aktivieren
  3. Zugehörige Schlüssel erstellen
Weiter

Nutzungsbeschränkungen und Abrechnung

Hinweis: Falls Sie eine webbasierte Anwendung entwickeln, die nur nach Orten suchen und keine neuen Orte übermitteln soll, können Sie die Places-Bibliothek der Google Maps Javascript API anstelle des Google Places API Web Service verwenden. Bei Verwendung der Places Library in der Google Maps JavaScript API gelten die gleichen Nutzungsbeschränkungen. Die Tagesnutzung wird als Summe der kombinierten clientseitigen und serverseitigen Abfragen berechnet.

Hinweis: Falls Sie Google Places API Web Service in Ihrer Android- oder iOS -App verwenden, sollten Sie unbedingt Google Places API for Android oder Google Places API for iOS verwenden. Beachten Sie, dass die Nutzungsbeschränkungen für Android und iOS unterschiedlich sind und dass die Google Places API for Android und die Google Places API for iOS nicht im Google Maps APIs Premium Plan enthalten sind.

Nutzungsbeschränkungen

Der Google Places API Web Service erzwingt eine Standardbeschränkung von 1.000 kostenlosen Anforderungen pro 24-Stunden-Zeitraum, berechnet als Summe der clientseitigen und serverseitigen Anforderungen. Falls Ihre App die anfängliche Beschränkung überschreitet, funktioniert sie nicht mehr. Sie können diese Beschränkung kostenlos auf bis zu 150.000 Anforderungen pro 24-Stunden-Zeitraum erhöhen, indem Sie die Abrechnung der Google API Console aktivieren, um Ihre Identität zu verifizieren. Zur Verifizierung ist eine Kreditkarte erforderlich. Wir fragen Sie nur nach Ihrer Kreditkarte, um Ihre Identität zu überprüfen. Ihre Karte wird nicht für die Nutzung von Google Places API Web Service belastet.

Die Obergrenze der kostenfreien Nutzung liegt bei 150.000 Anforderungen pro Zeitraum von 24 Stunden. Falls Ihre App diese Beschränkung überschreitet, wird die App erneut nicht funktionieren. Erwerben Sie eine Google Maps APIs Premium Plan-Lizenz, um mehr als 150.000 Anforderungen pro 24 Stunden machen zu dürfen.

Erhöhen Sie frühzeitig dieses Kontingent, falls Sie erwarten, die Standardanzahl der zulässigen Anforderungen zu überschreiten.

Der Google Places API Web Service ist ebenfalls kontingentiert. Die Beschränkung wird pro Nutzersitzung angewendet, unabhängig davon, wie viele Nutzer gemeinsam auf das gleiche Projekt zugreifen.

Hinweis: Der Dienst „Text Search“ unterliegt einem 10-fachen Multiplikator. Das heißt, jede Ihrer Text Search- Anforderungen zählt als 10 Anforderung im Rahmen Ihres Kontingents. Falls Sie Google Places API Web Service als Teil Ihres Google Maps APIs Premium Plan-Vertrags erworben haben, kann der Multiplikator ggf. ein anderer sein. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Google Maps APIs Premium Plan-Dokumentation.

Identität durch Aktivieren der Abrechnungsfunktion überprüfen

Verifizieren Sie Ihre Identität, um 150.000 kostenlose Anforderungen pro Zeitraum von 24 Stunden zu erhalten, indem Sie die Abrechnungsfunktion in der Google API Console aktivieren. Zur Verifizierung ist eine Kreditkarte erforderlich. Wir fragen Sie nur nach Ihrer Kreditkarte, um Ihre Identität zu überprüfen. Ihre Karte wird nicht für die Nutzung von Google Places API Web Service belastet.

Abrechnung aktivieren

Um die Abrechnung zu aktivieren und größere Kontingente für Google Maps APIs freizuschalten, führen wir Sie durch die Google Developers Console, wo Sie Folgendes tun müssen:

  1. Ein Projekt erstellen oder auswählen
  2. Ihr Abrechnungsprofil erstellen oder auswählen
  3. Die Abrechnung für Ihr Projekt aktivieren
Continue

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Enable Billing“, um die Abrechnungsfunktion für Ihr Projekt zu aktivieren. Wenn Sie die Abrechnung zum ersten Mal aktivieren, werden Sie aufgefordert, Ihr Abrechnungsprofil einzurichten und eine Zahlungsmethode anzugeben. Nachdem Sie die Abrechnung aktiviert haben, wird Ihr Kontingent automatisch auf 150.000 Anforderungen pro Zeitraum von 24 Stunden erhöht.

Beachten Sie, dass die Abrechnung auf Projekt- und nicht auf API-Ebene aktiviert wird. Ihr Konto wird nicht für die Nutzung von Google Places API Web Service belastet. Wenn Sie aber die Abrechnung für ein bestimmtes Projekt aktivieren, werden alle aktivierten und abrechenbaren APIs in dem Projekt gemäß Ihrer Projektnutzung abgerechnet.

Sie können die Abrechnung für ein Projekt jederzeit im Bereich Billing deaktivieren. Wenn Sie die Abrechnungsfunktion abbrechen, gibt Ihr Projekt den Status „unbilled“ zurück, und alle aktivierten APIs werden auf das standardmäßig eingeräumte Nutzungskontingent beschränkt.

Eine Google Maps APIs Premium Plan-Lizenz erwerben

Falls Sie mehr als 150.000 Anforderungen pro Zeitraum von 24 Stunden für den Google Places API Web Service benötigen, müssen Sie eine Google Maps APIs Premium Plan-Lizenz erwerben. Mit dieser Lizenz haben Sie auch Zugriff auf zusätzliche Funktionen des Google Places API Web Service, wie erweiterte Nutzerkritiken und Anforderungsfilter.

Abrechnung wurde erfolgreich eingerichtet

Ihr Abrechnungsprofil ist jetzt eingerichtet. Wenn Sie eine Anwendung mit Google Maps API entwickeln möchten, müssen Sie zunächst Ihren API-Schlüssel anfordern.

Feedback geben zu...

location_on
Google Places API Web Service