Es kann losgehen!

Bevor Sie mit der Entwicklung beginnen, lesen Sie bitte unsere Entwicklerdokumentation.

Den Google Places API Web Service aktivieren

Zum Einstieg führen wir Sie durch die Google Developers Console, wo Sie vorab Folgendes tun müssen:

  1. Ein Projekt erstellen oder auswählen
  2. Den Google Places API Web Service aktivieren
  3. Zugehörige Schlüssel erstellen
Weiter

Schlüssel für Google Places API Web Service anfordern

Google Places API Web Service verwendet einen API-Schlüssel, um Ihre Anwendung zu identifizieren. Das Einschließen eines Schlüssels in der Anforderung ermöglicht Ihnen die Überwachung der Nutzung der API Ihrer Anwendung in der Google API Console und den Zugriff auf ein großzügiges kostenloses Tageskontingent. Weiterhin kann Google Sie ggf. bezüglich Ihrer Anwendung kontaktieren. Weitere Informationen erhalten Sie in der Hilfe zur Google API Console.

  • Kunden mit einer Standard-API benötigen einen API-Schlüssel, der in einem Projekt Ihrer Wahl eingerichtet ist.
  • Google Places API-Kunden mit einer Premium Plan-Lizenz benötigen einen API-Schlüssel, der in dem Google Maps Premium-Projekt eingerichtet wurde (das bei der Bestellung von Google Maps APIs Premium Plan für Sie erstellte Projekt). Falls Sie noch keinen Zugang zur API erworben haben, müssen Sie den Vertrieb kontaktieren.

API-Schlüssel anfordern

Wenn Sie die Standardversion von Google Places API Web Service verwenden:

Für die ersten Schritte bei der Verwendung von Google Places API Web Service klicken Sie auf die folgende Schaltfläche. Sie werden nun durch den Vorgang zur Aktivierung der Google Places API Web Service und zur Anforderung eines API-Schlüssels geleitet.

Schlüssel anfordern

Alternativ können Sie auch wie folgt einen API-Schlüssel anfordern:

  1. Navigieren Sie zur Google API Console.
  2. Erstellen Sie ein Projekt oder wählen Sie ein Projekt aus.
  3. Klicken Sie auf Continue, um die API zu aktivieren.
  4. Fordern Sie auf der Seite Credentials einen API-Schlüssel an (und legen Sie die Einschränkungen für den API-Schlüssel fest).
    Hinweis: Wenn Sie bereits über einen API-Schlüssel ohne Einschränkungen oder einen Schlüssel mit Servereinschränkungen verfügen, können Sie diesen Schlüssel verwenden.
  5. Um Kontingentdiebstahl zu verhindern, schützen Sie Ihren API-Schlüssel mithilfe der folgenden bewährten Methoden.
  6. (Optional) Abrechnung aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Nutzungsbeschränkungen und Abrechnung.

Verwenden Sie diesen Schlüssel nicht außerhalb Ihres Servercodes. Beispiel: Betten Sie ihn nicht in eine Webseite oder eine mobile Anwendung ein.

Hinweis: Google Places API Web Service funktioniert nicht mit einem API-Schlüssel mit Android- oder iOS-Einschränkungen.

Wenn Sie Google Maps APIs Premium Plan erworben haben

Für die ersten Schritte bei der Verwendung von Google Places API Web Service mit Google Maps APIs Premium Plan klicken Sie auf die folgende Schaltfläche. Sie werden nun durch den Vorgang zum Anfordern eines API-Schlüssels geleitet. Hinweis: Um auf alle Vorteile von Premium Plan einschließlich Nutzungsbeschränkungen zuzugreifen, wählen Sie im Projekt-Dropdown-Menü unbedingt das Projekt aus, das beim Kauf von Google Maps APIs Premium Plan für Sie erstellt wurde.*

Schlüssel anfordern

Alternativ führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen API-Schlüssel für die Verwendung mit Premium Plan anzufordern:

  1. Navigieren Sie zur Google API Console.
  2. Wählen Sie im Projekt-Dropdown-Menü das Projekt Google Maps Premium aus.*
  3. Klicken Sie auf Continue.
  4. Fordern Sie auf der Seite Credentials einen API-Schlüssel an (und legen Sie die Einschränkungen für den API-Schlüssel fest).
    Hinweis: Wenn Sie bereits über einen API-Schlüssel ohne Einschränkungen oder einen Schlüssel mit Servereinschränkungen verfügen, können Sie diesen Schlüssel verwenden.
  5. Um Kontingentdiebstahl zu verhindern, schützen Sie Ihren API-Schlüssel mithilfe der folgenden bewährten Methoden.

Nach einem vorhandenen Schlüssel können Sie auch in der Google API Console suchen.

Weitere Informationen zur Verwendung der Google API Console finden Sie in der Hilfe zur API Console.

Einschränkungstypen für API-Schlüssel

Google Maps APIs sind für Android- oder iOS-Apps, Webbrowser und über HTTP-Webdienste erhältlich. Ein generischer (nicht eingeschränkter) API-Schlüssel kann für APIs auf jeder beliebigen Plattform verwendet werden. Optional können Sie dem API-Schlüssel eine Einschränkung hinzufügen (zum Beispiel die IP-Adresse). Nach der Einschränkung funktioniert der Schlüssel nur auf Plattformen, die den jeweiligen Einschränkungstyp unterstützen. Weitere Infos zu Schlüsseln und Anmeldedaten.

Schlüssel in der Anforderung angeben

Der Schlüssel muss mit jeder Anforderung als Wert eines Parameters key übergeben werden.

https://maps.googleapis.com/maps/api/place/nearbysearch/json
  ?location=-33.8670522,151.1957362
  &radius=500
  &types=food
  &name=harbour
  &key=YOUR_API_KEY

Anforderungen ohne Schlüssel schlagen fehl.

Einschränkung von IP-Adressen

Um zu verhindern, dass andere Anwendungen Ihren Schlüssel verwenden und Ihr Kontingent verbrauchen, können Sie die IP-Adressen einschränken, die den API-Schlüssel zum Senden von Anforderungen verwenden:

  1. Navigieren Sie zur Google API Console.
  2. Wählen Sie das Projekt, das bei Ihrer Registrierung für Sie erstellt wurde.
  3. Wählen Sie in der Liste der API-Schlüssel den von Ihnen verwendeten Schlüssel aus.
  4. Wählen Sie im Abschnitt Restrictions den Eintrag IP addresses (web servers, cron jobs, etc.).
  5. Geben Sie unter Accept requests from these server IP addresses die IP-Adressen ein, von denen der Schlüssel akzeptiert werden muss (eine pro Zeile). Sie können auch die CIDR-Notation verwenden, um ein Subnetz einzugeben (z. B. 192.168.0.0/22).

Befolgen Sie diese Schritte, wenn Sie den Standard Plan oder den Premium Plan verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Preise und Nutzungsmodelle.

Feedback geben zu...

location_on
Google Places API Web Service