Methode: ampUrls.batchGet

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Gibt AMP-URLs und entsprechende AMP Cache-URLs zurück

HTTP-Anfrage

POST https://acceleratedmobilepageurl.googleapis.com/v1/ampUrls:batchGet

Für die URL wird die Syntax von Google API HTTP-Annotationen verwendet.

Anfragetext

Der Anfragetext enthält Daten mit folgender Struktur:

JSON-Darstellung

{
  "urls": [
    string
  ]
  "lookupStrategy": enum(LookupStrategy),
}
Felder
urls[]

string

Liste der URLs, die nach den AMP-URL-Paaren durchsucht werden soll. Bei den URLs wird die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt. Bis zu 50 URLs pro Suche sind zulässig (siehe Nutzungsbeschränkungen).

lookupStrategy

enum(LookupStrategy)

Die angefragte LookupStrategy.

Antworttext

Wenn der Vorgang erfolgreich ist, enthält der Antworttext Daten mit folgender Struktur:

Batch-AMP-URL-Antwort

JSON-Darstellung

{
  "ampUrls": [
    {
      object(AmpUrl)
    }
  ],
  "urlErrors": [
    {
      object(AmpUrlError)
    }
  ],
}
Felder
ampUrls[]

object(AmpUrl)

Die URL-Antwort für jede URL in BatchAmpUrlsRequest. Die Antwort befindet sich möglicherweise nicht an derselben Stelle wie die URLs in der Batch-Anfrage. Wenn BatchAmpUrlsRequest doppelte URLs enthält, wird AmpUrl nur einmal generiert.

urlErrors[]

object(AmpUrlError)

Fehler für angefragte URLs ohne AMP-URL.

LookupStrategy

Aufzählungen
FETCH_LIVE_DOC Bei der Strategie "FETCH_LIVE_DOC" wird das Dokument der URLs, die nicht im Index gefunden werden konnten, live abgerufen. Jede Anfrage-URL, die nicht im Index gefunden wurde, wird in Echtzeit gecrawlt, um zu überprüfen, ob eine entsprechende AMP-URL vorhanden ist. Mit dieser Strategie wird eine höhere Abdeckung erreicht, aber das Echtzeit-Crawlen führt zu zusätzlichen Latenzzeiten. Das ist die Standardstrategie. Für Apps, die diese Strategie verwenden, solltest du höhere HTTP-Zeitlimits für die API-Aufrufe festlegen.
IN_INDEX_DOC Bei der Strategie "IN_INDEX_DOC" werden Dokumente von URLs, die nicht im Index gefunden wurden, nicht live abgerufen. Diese Strategie wird für Apps empfohlen, die eine niedrige Latenz erfordern.

AmpUrl

AMP-URL-Antwort für eine angefragte URL

JSON-Darstellung

{
  "originalUrl": string,
  "ampUrl": string,
  "cdnAmpUrl": string,
}
Felder
originalUrl

string

Die ursprüngliche Nicht-AMP-URL

ampUrl

string

Die AMP-URL, die auf den Webserver des Publishers verweist

cdnAmpUrl

string

Die AMP-Cache-URL, die auf das zwischengespeicherte Dokument im AMP-Cache von Google verweist

AmpUrlError

AMP-URL-Fehler-Ressource für eine angefragte URL, die nicht gefunden werden konnte

JSON-Darstellung

{
  "errorCode": enum(ErrorCode),
  "errorMessage": string,
  "originalUrl": string,
}
Felder
errorCode

enum(ErrorCode)

Der Fehlercode eines API-Aufrufs.

errorMessage

string

Eine optionale, beschreibende Fehlermeldung

originalUrl

string

Die ursprüngliche Nicht-AMP-URL

Fehlercode

Fehlercodes für eine Batch-AMP-URL-Suche

Aufzählungen
ERROR_CODE_UNSPECIFIED Hierbei handelt es sich um einen nicht näher definierten Fehler.
INPUT_URL_NOT_FOUND Die angefragte URL wurde nicht im Index gefunden. Das kann auch daran liegen, dass sie vom Googlebot nicht aufgerufen werden kann. Eventuell liegt auch ein anderer Fehler vor.
NO_AMP_URL Es wurde keine AMP-URL gefunden, die der angefragten URL entspricht.
APPLICATION_ERROR Auf dem Server ist ein Anwendungsfehler aufgetreten. Der Client sollte die Anfrage noch einmal senden.
URL_IS_VALID_AMP EINGESTELLT: Damit wird angegeben, dass die angefragte URL eine gültige AMP-URL ist. Das ist ein fehlerfreier Zustand und sollte nicht als Hinweis auf einen erfolgreichen oder fehlgeschlagenen Vorgang verstanden werden. Dieser Code wird in zukünftigen Versionen der API entfernt.
URL_IS_INVALID_AMP Es wurde eine AMP-URL gefunden, die der Anfrage-URL entspricht, jedoch kein gültiger AMP-HTML-Code ist.

Testen