Betreiber öffentlicher Verkehrsmittel kennen sich zwar gut mit großen, komplexen Verkehrsnetzen aus, haben jedoch oft wenig Erfahrung bei der Entwicklung von Software. Wir glauben, gemeinsame Formate für den Austausch von Daten zu öffentlichen Verkehrsmitteln sind hier die Lösung, damit externe Entwickler innovative Apps erstellen können. Mit diesen Formaten haben Betreiber öffentlicher Verkehrsmittel die Möglichkeit, ihre Verkehrsdaten zu veröffentlichen, und Entwickler können Anwendungen erstellen, die diese Daten interoperabel nutzen.

Die folgende Dokumentation enthält Spezifikationen für den Austausch von statischen und Echtzeitinformationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, darunter Informationen zu Haltestellen, Routen, Fahrplänen oder Störungsmeldungen.

Weitere Informationen zum Google Transit-Partnerprogramm finden Sie in der Google Transit-Hilfe.

Mit der General Transit Feed Specification (GTFS) können statische Daten zu öffentlichen Verkehrsmitteln freigegeben werden.

Die GTFS Realtime-Spezifikation ist eine Erweiterung von GTFS für die Freigabe von Echtzeitdaten zu öffentlichen Verkehrsmitteln.