Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Googlebot und andere Google-Crawler prüfen

Du kannst prüfen, ob es sich bei dem Web-Crawler, der auf deinen Server zugreift, um einen Google-Crawler wie z. B. den Googlebot handelt. Das ist hilfreich, wenn du befürchtest, dass Spammer oder bösartige Nutzer auf deine Website zugreifen und sich dabei als Googlebot ausgeben.

Es gibt zwei Methoden zur Prüfung der Google-Crawler:

  • Manuell: Verwende für einmalige Suchvorgänge Befehlszeilentools. Diese Methode ist für die meisten Anwendungsfälle ausreichend.
  • Automatisch: Verwende bei umfangreichen Suchvorgängen eine automatische Lösung, um die IP-Adresse eines Crawlers mit der Liste der veröffentlichten Googlebot-IP-Adressen abzugleichen.

Befehlszeilentools verwenden

  1. Führe aus deinen Protokollen einen umgekehrten DNS-Lookup nach der zugreifenden IP-Adresse mithilfe des host-Befehls aus.
  2. Überprüfe, ob der Domainname entweder googlebot.com oder google.com lautet.
  3. Führe einen vorwärtsgerichteten DNS-Lookup nach dem in Schritt 1 abgerufenen Domainnamen aus. Wende dazu den host-Befehl auf den abgerufenen Domainnamen an.
  4. Bestätige, dass es sich um die ursprüngliche Zugriffs-IP-Adresse aus deinen Protokollen handelt.

Beispiel 1:

host 66.249.66.1
1.66.249.66.in-addr.arpa domain name pointer crawl-66-249-66-1.googlebot.com.

host crawl-66-249-66-1.googlebot.com
crawl-66-249-66-1.googlebot.com has address 66.249.66.1

Beispiel 2:

host 66.249.90.77
77.90.249.66.in-addr.arpa domain name pointer rate-limited-proxy-66-249-90-77.google.com.

host rate-limited-proxy-66-249-90-77.google.com
rate-limited-proxy-66-249-90-77.google.com has address 66.249.90.77

Automatische Lösungen verwenden

Alternativ kannst du den Googlebot anhand der IP-Adresse identifizieren, indem du die IP-Adresse des Crawlers mit der Liste der Googlebot-IP-Adressen abgleichst. Gleiche bei anderen Google-IP-Adressen, von denen aus auf deine Website zugegriffen werden kann, etwa durch Nutzeranfragen oder Apps Scripts, die zugreifende IP-Adresse mit der Liste der Google-IP-Adressen ab.