Es kann losgehen!

Bevor Sie mit der Entwicklung beginnen, lesen Sie bitte unsere Entwicklerdokumentation.

Die Google Places API for iOS aktivieren

Zum Einstieg führen wir Sie durch die Google Developers Console, wo Sie vorab Folgendes tun müssen:

  1. Ein Projekt erstellen oder auswählen
  2. Die Google Places API for iOS aktivieren
  3. Zugehörige Schlüssel erstellen
Weiter

Nutzungsbeschränkungen

Google ist es wichtig, dass Entwickler Zugriff auf so viel Leistung haben, wie sie benötigen, um erfolgreich großartige Apps mit Google Places API for iOS zu entwickeln. Wir müssen aber auch sicherstellen, dass eine offensive Nutzung des Dienstes durch einige Entwickler den Zugriff für andere Nutzer unverhältnismäßig einschränkt und er nicht wie gedacht genutzt wird. Um diese Anforderungen auszugleichen, haben wir eine Standardbeschränkung von 1.000 Anforderungen pro Zeitraum von 24 Stunden sowie einen einfachen Prüfprozess für Entwickler eingeführt, die mehr Kapazität benötigen.

  1. Zusammenfassung - Was Sie tun müssen
  2. Details - Abfragebeschränkungen bei bestimmten Methoden
  3. Statuscodes
  4. Abrechnung aktivieren für ein Kontingent von150.000 Anforderungen pro 24 Stunden
  5. Höherstufung anfordern, um das Kontingent von 150.000 Anforderungen pro 24 Stunden zu erhöhen

Zusammenfassung - Was Sie tun müssen

Die Verwendung von Google Places API for iOS ist kostenlos und unbeschränkt für alle Apps. Um jedoch eine faire Nutzung durch alle Apps zu gewährleisten, gibt es bei einigen Methoden gestaffelte Abfragegrenzen.

Erhöhen Sie frühzeitig dieses Kontingent, falls Sie erwarten, die Standardanzahl der zulässigen Anforderungen zu überschreiten.

Die Google Places API for iOS hat eine Standardobergrenze von 1.000 Aufrufen pro 24-Stunden-Zeitraum. Falls Ihre App diese Beschränkung überschreitet, wird sie nicht mehr funktionieren. Aktivieren Sie die Abrechnungsfunktion für ein Kontingent von150.000 Anforderungen pro 24 Stunden.

Es gibt einen weiteren Prüfpunkt, sobald die App 150.000 Anforderungen pro Zeitraum von 24 Stunden erreicht hat. Falls Ihre App diese Beschränkung überschreitet, wird sie nicht mehr funktionieren. Fordern Sie eine Höherstufung an, um das Kontingent von 150.000 Anforderungen pro 24 Stunden zu erhöhen.

Details - Abfragebeschränkungen bei bestimmten Methoden

Die Gesamtanzahl der Abfragen pro App wird für alle Dienste summiert. Hiervon ausgenommen sind die folgenden Dienste:

Die folgenden gestaffelten Abfragegrenzen gelten für die Dienste in der Google Places API for iOS:

  • Standardmäßig darf jede App 1.000 Anforderungen pro Zeitraum von 24 Stunden ausführen.
  • Sie können diese Beschränkung auf 150.000 Anforderungen pro 24-Stunden-Zeitraum anheben, indem Sie in der Google API Console die Abrechnung aktivieren und somit Ihre Identität verifizieren. Zur Überprüfung ist eine Kreditkarte erforderlich. Wir fragen Sie nur nach Ihrer Kreditkarte, um Ihre Identität zu überprüfen. Ihre Karte wird nicht für die Nutzung von Google Places API for iOS belastet.
  • Sie sollten so bald wie möglich eine Höherstufung anfordern, wenn Sie voraussichtlich mehr als 150.000 Anforderungen pro 24 Stunden erwarten. (Dies schließt mit ein, dass Sie Ihre App auf Einhaltung mit unseren Nutzungsbedingungen prüfen und dann das Kontingentanforderungsformular ausfüllen.
  • Überschreitet die App dauerhaft die Anzahl von 500.000 Anforderungen pro 24 Stunden, betrachten wir Ihre App als wichtigen Benutzer von Google Places API for iOS. Wir werden uns mit Ihnen bezüglich der Planungskapazitäten in Verbindung setzen. Sie müssen keine Maßnahmen ergreifen. Warten Sie einfach auf unseren Anruf.

Abrechnung aktivieren für ein Kontingent von150.000 Anforderungen pro 24 Stunden

Weitere Informationen zur Abrechnung finden Sie in der Dokumentation zur Google API Console.

Abrechnung aktivieren

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Enable Billing“, um die Abrechnungsfunktion für Ihr Projekt zu aktivieren. Wenn Sie die Abrechnung zum ersten Mal aktivieren, werden Sie aufgefordert, Ihr Abrechnungsprofil einzurichten und eine Zahlungsmethode anzugeben. Nachdem Sie die Abrechnung aktiviert haben, wird Ihr Kontingent automatisch auf 150.000 Anforderung pro Zeitraum von 24 Stunden erhöht.

Beachten Sie, dass die Abrechnung auf Projekt- und nicht auf API-Ebene aktiviert wird. Ihr Konto wird nicht für die Nutzung von Google Places API for iOS belastet. Sobald Sie aber die Abrechnung für ein bestimmtes Projekt aktivieren, werden alle aktivierten und abrechenbaren APIs in dem Projekt gemäß Ihrer Projektnutzung abgerechnet.

Sie können die Abrechnung für ein Projekt jederzeit im Bereich „Billing“ deaktivieren. Wenn Sie die Abrechnungsfunktion abbrechen, gibt Ihr Projekt den Status „unbilled“ zurück, und alle aktivierten APIs werden auf die standardmäßig eingeräumte Nutzung beschränkt.

Höherstufung anfordern, um das Kontingent von 150.000 Anforderungen pro 24 Stunden zu erhöhen

Wenn Sie mehr als 150.000 Anforderungen pro 24 Stunden beantragen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre App die Nutzungsbedingungen von Google Maps APIs einhält.
  2. Helfen Sie uns, die Ortsdaten zu verbessern.
  3. Füllen Sie das Antragsformular auf Kontingenterhöhung aus.

Stellen Sie sicher, dass Ihre App die API-Nutzungsbedingungen einhält.

Machen Sie sich mit den Nutzungsbedingungen von Google Maps/Google Earth API und den Zuordnungsanforderungen vertraut, und stellen Sie sicher, dass Ihre App diese Bedingungen einhält. Sie müssen einige wichtige Anforderungen beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre App die Zuordnungsanforderungen für Google Places API for iOS erfüllt.
  • Ihre App muss der Allgemeinheit zum Download, zur Nutzung oder zum Kauf bereitstehen.
  • Falls Sie Offlinezugriff auf Ortsdaten benötigen oder Orte zuvor zwischenspeichern möchten, erfordert dies die vorherige Genehmigung durch Google.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Ortsdaten, die Sie auf Ihrem Server oder in Ihrer App zwischenspeichern, regelmäßig aktualisiert werden. Speichern Sie einen Zeitstempel zusammen mit den zwischengespeicherten Daten und aktualisieren Sie Ihre zwischengespeicherte Kopie bei jedem Zugriff auf diese Kopie, der später als 30 Tage nach der letzten Aktualisierung erfolgt.
  • Beachten Sie, dass die Orts-ID, die zur eindeutigen Identifizierung eines Orts verwendet wird, von dieser Zwischenspeichereinschränkung ausgenommen ist. Daher können Sie Orts-ID-Werte unbegrenzt speichern.
  • Stellen Sie sicher, dass alle von Ihrer App verwendeten Karten, die die Lage von Orten anzeigen, die von Google Places API for iOS abgerufen wurden, Google-Karten sind.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre App eine veröffentlichte Datenschutzrichtlinie hat, die Folgendes leistet:
    • Eine Beschreibung Ihrer Verwendung und Speicherung von vertraulichen persönlichen Daten wie Benutzername und Benutzerstandort.
    • Eine Mitteilung an die Benutzer, dass Sie Google Places API for iOS verwenden und auf die Datenschutzrichtlinie von Google verweisen, indem Sie einen Link zu http://www.google.com/privacy.html einbetten.

Antragsformular auf Kontingenterhöhung ausfüllen

Wenn Sie die oben genannten Schritte ausgeführt haben, können Sie eine Kontingenterhöhung anfordern. Füllen Sie dazu das Formular zur Kontingenterhöhung aus (erfordert eine Anmeldung bei Google).

Eines der Google Places API for iOS-Supportteams wird sich nach Erhalt des Formulars an Sie wenden. Möglicherweise werden weitere Angaben von Ihnen verlangt, oder es wird Ihnen die Genehmigung Ihres Antrags bestätigt. Nach der Genehmigung sehen Sie in der Google API Console, dass die Erhöhung Ihres verfügbaren Kontingents erfolgt ist.

Feedback geben zu...

location_on
Google Places API for iOS