Es kann losgehen!

Bevor Sie mit der Entwicklung beginnen, lesen Sie bitte unsere Entwicklerdokumentation.

Die Google Places API for Android aktivieren

Zum Einstieg führen wir Sie durch die Google Developers Console, wo Sie vorab Folgendes tun müssen:

  1. Ein Projekt erstellen oder auswählen
  2. Die Google Places API for Android aktivieren
  3. Zugehörige Schlüssel erstellen
Weiter

Ortsauswahl

Ortsauswahl-UI-Widget

Bei der Ortsauswahl handelt es sich um ein einfaches und doch flexibles, integriertes UI-Widget als Teil von Google Places API for Android.

Einführung in die Ortsauswahl

PlacePicker stellt ein kleines Fenster auf der Benutzeroberfläche bereit, das eine interaktive Karte und eine Liste der ungefähren Orte anzeigt, einschließlich der Orte, die geografischen Adressen und lokalen Unternehmen entsprechen. Der Benutzer wählt einen Ort aus, und Ihre App kann dann Daten zum ausgewählten Ort abrufen.

Die Ortsauswahl bietet folgende Vorteile gegenüber der Entwicklung eines eigenen UI-Widgets:

  1. Die Bedienerfreundlichkeit ähnelt der anderer Apps, die die Ortswahl einsetzen, wie beispielsweise Google-Apps und Apps von Drittanbietern. Das bedeutet, die Benutzer Ihrer App kennen sich bereits intuitiv mit der Ortsauswahl aus.
  2. Die Karte ist in die Ortsauswahl integriert.
  3. Barrierefreiheit ist integriert.
  4. Sie spart Entwicklungszeit ein.

Die Ortsauswahl nutzt die Funktion zur automatischen Vervollständigung, die Ortsvorschläge basierend auf der Nutzereingabe bei der Suche anzeigt. Diese Funktion ist in allen Integrationen der Ortsauswahl vorhanden. Sie müssen also keine zusätzlichen Maßnahmen ergreifen, um die automatische Vervollständigung zu aktivieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Orte automatisch vervollständigen.

Berechtigungen

Wenn Ihre App die Ortsauswahl verwendet, müssen Sie die Genehmigung ACCESS_FINE_LOCATION anfordern.

Neues Berechtigungsmodell in Android 6.0 Marshmallow



Mit Android 6.0 (Marshmallow) wird ein neues Modell zur Handhabung von Berechtigungen eingeführt, das den Installations- und Upgradevorgang von Apps für den Nutzer vereinfacht. Wenn Sie zum Beispiel Google Play-Dienste der Version 8.1 oder höher verwenden, können Sie Ihre App für das Android 6.0 Marshmallow SDK konfigurieren und das neue Berechtigungsmodell verwenden.

Falls von Ihrer App das neue Berechtigungsmodell unterstützt wird, muss der Nutzer bei Installation oder Upgrade der App keine weiteren Berechtigungen erteilen. Stattdessen muss die App zur Laufzeit Berechtigungen anfordern, wenn sie diese benötigt, und der Nutzer kann in einem angezeigten kleinen Fenster die Berechtigung erteilen.

Weitere Informationen, auch zu den Änderungen, die Sie an Ihrer App für das neue Berechtigungsmodell vornehmen müssen, finden Sie in der Dokumentation zu Android 6.0 Marshmallow.

Ortsauswahl hinzufügen

Hier sind die erforderlichen Schritte zum Starten der Ortsauswahl zusammengefasst:

  1. Erstellen Sie mit PlacePicker.IntentBuilder() einen Intent.
  2. Falls Sie das Standardverhalten der Ortsauswahl ändern möchten, verwenden Sie den Builder, um die ursprünglichen Breiten- und Längengradgrenzwerte der Karte festzulegen, die von der Ortsauswahl angezeigt werden. Rufen Sie im Builder die Methode setLatLngBounds() auf, um LatLngBounds zu übergeben und die ursprünglichen Breiten- und Längengradgrenzwerte festzulegen. Diese Grenzen definieren das Gebiet, das als „Viewport“ bezeichnet wird. Der Viewport befindet sich normalerweise direkt auf dem Gerätestandort. Der Zoom ist auf Häuserblockgröße eingestellt.
  3. Rufen Sie startActivityForResult() auf, um den Zweck und einen vordefinierten Anforderungscode zu übergeben, sodass Sie die Anforderung bei Rückgabe des Ergebnisses identifizieren können.

Der folgende Codeausschnitt startet die Ortsauswahl:

int PLACE_PICKER_REQUEST = 1;
PlacePicker.IntentBuilder builder = new PlacePicker.IntentBuilder();

startActivityForResult(builder.build(this), PLACE_PICKER_REQUEST);

Wählt der Benutzer einen Ort aus, können Sie den Ort durch Aufrufen der Methode PlacePicker.getPlace() abrufen. Hat der Benutzer keinen Ort ausgewählt, gibt die Methode null zurück.

Sie können außerdem die letzten Grenzwerte der Karte abrufen, indem Sie PlacePicker.getLatLngBounds() aufrufen.

Der folgende Codeausschnitt ruft den vom Benutzer ausgewählten Ort ab:

protected void onActivityResult(int requestCode, int resultCode, Intent data) {
  if (requestCode == PLACE_PICKER_REQUEST) {
    if (resultCode == RESULT_OK) {
        Place place = PlacePicker.getPlace(data, this);
        String toastMsg = String.format("Place: %s", place.getName());
        Toast.makeText(this, toastMsg, Toast.LENGTH_LONG).show();
    }
  }
}

Benutzerdefinierte Farben mit dem Design „Material“ festlegen

Wenn Sie benutzerdefinierte Farben in Ihrer Anwendung mit dem Design „Material“ festlegen, erbt die Ortsauswahl die Attribute colorPrimary und colorPrimaryDark vom Design. Dies ist nützlich, um in der App und in der Ortsauswahl die Marke konsistent zu halten.

Zuordnungen in der App anzeigen

Wenn Ihre App Informationen anzeigt, die anhand der Ortsauswahl ermittelt wurden, muss Ihre App auch Zuordnungen anzeigen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation zu Zuordnungen.

Feedback geben zu...

location_on
Google Places API for Android