Vom Google-Team für Entwickler auf der ganzen Welt – mit den neuesten Google Maps-, Routes- und Places-Funktionen der Google Maps Platform lassen sich realitätsgetreue Echtzeitanwendungen entwickeln.

Topthemen

Bild: WebGL-gestützte Kartenfunktionen – JavaScript

WebGL-gestützte Kartenfunktionen – JavaScript

Mithilfe von WebGL lassen sich leistungsstarke Karten der neuen Generation erstellen.

Bild: Google Maps Platform-Codelabs

Google Maps Platform-Codelabs

Ausführliche, praxisnahe Codelabs zeigen, wie Produkte und Funktionen von Google Maps Platform genutzt werden können, um Anwendungen zu entwickeln.

Bild: Bericht abrufen: Wertschöpfung dank Location Intelligence

Bericht abrufen: Wertschöpfung dank Location Intelligence

Der neue Bericht der Boston Consulting Group. Führende Unternehmen aus fünf verschiedenen Branchen verraten, wie sie Geoinformationen nutzen.

Bild: Markierungscluster verwenden – JavaScript

Markierungscluster verwenden – JavaScript

Mit Markierungsclustern lassen sich Karten nutzerfreundlicher gestalten.

Das ist neu

Bild: WebGL Overlay View (Beta) – JavaScript

WebGL Overlay View (Beta) – JavaScript

Mit der Maps JavaScript API lassen sich 2D- und 3D-Objekte direkt auf der Vektorbasiskarte rendern.

Bild: Neigung und Drehung (Beta) – JavaScript

Neigung und Drehung (Beta) – JavaScript

Die Vektorbasiskarte lässt sich manuell und programmatisch in drei Dimensionen neigen und drehen.

Bild: Integrierte Kamerasteuerung – JavaScript

Integrierte Kamerasteuerung – JavaScript

Für flüssige Kameraanimationen lassen sich Neigung, Ausrichtung, Zoom und Zentrierung der Karte gleichzeitig ändern.

Bild: Cloudbasierte Kartenstile – Web

Cloudbasierte Kartenstile – Web

Design und Funktionsweise einer Karte lassen sich individuell anpassen. Jetzt allgemein für die Maps JavaScript API und Maps Static API verfügbar.

Anleitungen

Bild: Codelab: Leistungsstarke WebGL-gestützte Karten erstellen – JavaScript

Codelab: Leistungsstarke WebGL-gestützte Karten erstellen – JavaScript

3D-Objekte auf der Karte rendern, Kamerabewegungen in 3D mit Neigung und Rotation animieren und WebGL Overlay View nutzen.

Bild: Codelab: Karten mit SwiftUI in mobile Apps einbinden – iOS

Codelab: Karten mit SwiftUI in mobile Apps einbinden – iOS

Wie lässt sich SwiftUI nutzen, um das Maps SDK for iOS in mobilen Apps zu integrieren?

Bild: Codelab: Karten in Android-Apps einbinden – Kotlin

Codelab: Karten in Android-Apps einbinden – Kotlin

Ein Codelab zu den Grundlagen der Verwendung des Maps SDK for Android.

Bild: deck.gl-Codelab

Codelab: Daten mit deck.gl visualisieren – JavaScript

Geoinformationen mithilfe von deck.gl und der Maps JS API in großem Maßstab visualisieren.

Zeigen Sie Ihren Nutzern die reale Welt – mit statischen und dynamischen Karten für das Web und Mobilgeräte.

Mithilfe einer einfachen HTTP-Anfrage eine interaktive Karte auf deiner Website einfügen.

API

360°-Street View-Bilder in Ihre Anwendungen einbinden.

Höhendaten für einen oder mehrere Standorte abrufen.

Wegbeschreibungen für mehrere Fortbewegungsarten, einschließlich Echtzeit-Verkehrsinformationen, bereitstellen.

Fahrtzeiten und Entfernungen für mehrere Start- und Zielorte berechnen.

Straßen in der Nähe anhand von Koordinaten ermitteln.

API

Place Details, Place Search und Place Autocomplete von Google in Ihre Anwendungen einbinden.

Koordinaten in Adressen und Adressen in Koordinaten umwandeln.

Den ungefähren Standort von Geräten über Mobilfunkmasten und WLAN-Zugangspunkte in der Nähe ermitteln.

API

Die Zeitzone für ein Koordinatenpaar bestimmen.

API

Wichtige Funktionen mit minimalem Code einbinden

Teil unserer Entwickler-Community werden

Neuigkeiten und aktuelle Tipps vom Google Maps Platform-Team.

Sie wollen noch schneller und besser entwickeln? Dann sehen Sie sich unsere Open-Source-Dienstprogramme und Beispielanwendungen an.

Tutorials, Tipps, Ankündigungen, Erfolgsgeschichten von Entwicklern und vieles mehr.

Umfassende Informationen und Geschichten zur Google Maps Platform.

Nützliche Videos

Hier beschreibt Engineering Lead Travis McPhail die neuen WebGL-gestützten Kartenfunktionen im Detail.

Von Alicia Sullivan und Thames Sookpranee vom Google Maps Platform-Team erfährst du alles, was du über cloudbasierte Kartenstile und die entsprechenden Funktionen wissen musst.

Chris Arriola vom Developer Relations-Team zeigt, wie mit dem Maps SDK for Android idiomatischer Kotlin-Code in Apps verwendet werden kann.

Hier erfährst du, wie sich die Nutzungskosten für Place Autocomplete mithilfe von Feldmasken senken lassen.

Wie lassen sich Google Maps Platform APIs und SDKs in der Google Cloud Console aktivieren? APIs und SDKs sind für Maps, Routes und Places für Web- und mobile Plattformen verfügbar.

In der Google Maps Platform werden jetzt Promise-Objekte in der Maps JavaScript API unterstützt (Beta).

In diesem Video gibt Angela Yu einen Überblick darüber, was mit den APIs und SDKs der Google Maps Platform möglich ist. Außerdem stellt sie Beispielcode für ihre Verwendung zur Verfügung.

Hier erfährst du mehr über den erweiterten TypeScript-Support für die Maps JavaScript-API, einschließlich TypeScript-Definitionen, die direkt über den API-Quellcode generiert werden.

Hilfe und Support

Hilfe erhalten. Anderen helfen. Für gutes Maps-Karma sorgen.

Einen Fehler melden oder eine Funktion anfragen.

Über Vorfälle und Ausfälle der Google Maps Platform informieren.

Hilfe vom Google Maps Platform-Team erhalten.

Der Einstieg in die Google Maps Platform ist schnell und einfach.

Sie erstellen ein Rechnungskonto, aktivieren die gewünschten Funktionen und rufen einen API-Schlüssel ab – und schon können Sie loslegen.

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation und den Videos zum Einstieg in die Google Maps Platform.