Labels

Mit Labels können Sie Ihre Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords in Kategorien einteilen und diese Kategorien zur Vereinfachung Ihres Workflows verwenden.

In diesem Leitfaden werden die folgenden Aufgaben behandelt:

  • Labels erstellen
  • Ihren Kampagnen Labels zuweisen
  • Mit get()- und query()-Anfragen von CampaignService Berichtsergebnisse nach Label abrufen und filtern

In diesem Leitfaden liegt der Schwerpunkt auf Kampagnen. Der beschriebene Ansatz eignet sich jedoch auf für Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords.

Anwendungsfälle

Zu den typischen Szenarien für die Verwendung von Labels zählen die folgenden:

  • In Ihrem Konto sind Kampagnen, die Sie nur zu bestimmten Jahreszeiten aktivieren, und Sie möchten diese Kampagnen im Handumdrehen in Berichte aufnehmen oder davon ausschließen.
  • Sie haben Ihrer Anzeigengruppe neue Keywords hinzugefügt und möchten ihre Statistiken mit anderen Keywords in der Anzeigengruppe vergleichen.
  • Jeder Nutzer Ihres AdWords-Kontos verwaltet einen Teil Ihrer Kampagnen und Sie suchen eine einfache Möglichkeit, um herauszufinden, welche Kampagnen der einzelne Nutzer verwaltet.
  • Ihre Anwendung muss den Status bestimmter Objekte als "verarbeitet", "geprüft", "markiert" usw. kennzeichnen.

Weitere Informationen und ein Beispiel zur Funktionsweise von Labels in AdWords finden Sie in dem AdWords-Hilfeartikel zur Verwendung von Labels.

Labels erstellen

Sie erstellen mithilfe eines TextLabel-Objekts Labels. So erstellen Sie ein TextLabel:

  1. Erstellen Sie ein TextLabel-Objekt.
  2. Legen Sie seinen Namen fest.
  3. Fügen Sie das TextLabel-Objekt in eine LabelOperation ein und senden Sie es an LabelService.mutate().

Für den nächsten Schritt benötigen Sie die IDs der neuen Labels. Notieren Sie sich diese deshalb aus der Antwort des mutate-Aufrufs oder rufen Sie die IDs mit LabelService.get() oder LabelService.query() ab.

Kampagnen, Anzeigengruppen, Kriterien oder Anzeigen Labels zuweisen

Labels weisen Sie mit dem mutateLabels-Vorgang zu. Wenn Sie beispielsweise einer Kampagne Labels zuweisen möchten, verwenden Sie CampaignService.mutateLabels mit einem oder mehreren CampaignLabel-Objekten, von denen jedes Folgendes enthält:

  • labelId: die ID eines Labels
  • campaignId: die ID einer Kampagne

Erstellen Sie für jedes Label/Kampagnen-Paar, das Sie hinzufügen möchten, ein CampaignLabel-Objekt, binden Sie dieses mit dem Operator ADD in eine CampaignLabelOperation ein und senden Sie es dann an CampaignService.mutateLabels.

Objekte anhand ihrer Labels abrufen

Nachdem Sie nun Ihren Kampagnen Labels zugewiesen haben, können Sie mithilfe des Felds Labels Objekte abrufen, die bestimmte Labels haben. Von der folgenden CampaignService.query-AWQL-Anweisung werden beispielsweise die ID, der Name und die Labels jeder Kampagne ausgewählt, die einer der drei Label-IDs zugeordnet sind:

SELECT Id, Name, Labels
WHERE Labels CONTAINS_ANY [123456, 789012, 345678]

Einige Tipps zur Definition von Filtern mit Labels:

  1. Sie müssen nach Label-ID und nicht nach dem Labelnamen filtern.
  2. Nur diese Operatoren werden unterstützt: CONTAINS_ALL, CONTAINS_ANY und CONTAINS_NONE.

"Labels"-Feld in Berichten verwenden

Alle folgenden Berichte enthalten die Felder Labels und LabelIds:

Wie bei anderen Feldern vom Typ List können Sie Berichtsergebnisse mit CONTAINS_ANY, CONTAINS_ALL oder CONTAINS_NONE nach LabelIds filtern.

Vom Berichtsdienst wird in den Feldern Labels und LabelIds eine durch Semikolons getrennte Liste mit Labelnamen und IDs zurückgegeben.

CAMPAIGN_PERFORMANCE_REPORT (Jul 1, 2014-Jul 7, 2014)
Campaign ID,Labels,Label IDs
1999999,Label 1; Label 2,456; 678
2999999,Label 2;678
Total, --, --

Codebeispiele

Im Ordner Kampagnenverwaltung jeder Clientbibliothek gibt es ein Codebeispiel, anhand dessen Sie erkennen können, wie Kampagnenlabels hinzugefügt und Kampagnen nach Label abgerufen werden:

Feedback geben zu...